Ausdauertraining mit Spielformen in der Saisonvorbereitung

Die Spieler wollen in erster Linie mit Ball trainieren und noch motivierender wird es, wenn Fußballspiele angesagt sind. Wir erfüllen diese Wünsche, nutzen dies für unsere Lernziele, bieten Spielformen an und schulen so die Ausdauer.

Im Artikel stellen wir zwei geeignete Spielformen vor, mit Grafiken und PDFs. Zusätzlich wird auf weitere Spielformen verwiesen, du hast die Wahl. Lasse dein Team lange und intensiv spielen und belaste es gleichmäßig. Jeder Spieler hat sein persönliches Spieltempo, eine Überbelastung ist so nicht möglich und du musst lediglich darauf achten, dass alle Spieler in Bewegung sind.

Im Artikel „Die Planung der Saisonvorbereitung mit Trainervorbereitungs – Checkliste“ wurde auf die Wichtigkeit von Spielformen in der Saisonvorbereitung hingewiesen. Insbesondere in einer kurzen Saisonvorbereitung, sollten die Trainings überwiegend mit Spielformen geplant werden. Wir trainieren so spielnah und fußballspezifisch und über gezielt ausgewählte Spielformen, können gewünschte Lernziele gesteuert werden.

Mit Spielform-Provokationsregeln zusätzliche Lernziele steuern

Spielformen mit dem Lernziel Ausdauer-Grundlagen zeichnen sich dadurch aus, dass viele Spieler in zwei Teams gegeneinander spielen und das Spielfeld möglichst groß ist. So bewegen sich die Spieler automatisch, die Laufstrecken sind schön lang und wer stehenbleibt, schadet seinem Team.

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Als Provokationsregeln eignen sich beispielhaft: Einschränken von Dribblings und Zweikämpfen, Ballkontakten und Standverbot. Zusätzlich liegen viele Ersatzbälle bereit, damit das Spiel bei Ausbällen und Torerfolgen nicht an Fahrt verliert. Obwohl wir für die Ausdauer-Schulung viel Bewegung über einen längeren Zeitraum sehen wollen, sei hier nochmals auf das Anbieten von ausreichend Erholungsphasen hingewiesen.

Weiterhin kannst du bereits im Ausdauertraining technische oder taktische Lernziele verfolgen. Kurzpassspiel, Spiel in die Tiefe, Passspiel mit dem Innen- und Außenrist, Flugbälle, Flügelspiel, der Einbau vieler Elemente ist möglich.

Warum komplexe Ausdauer-Spielformen kontraproduktiv sind

Spielformen fürs Ausdauertraining sind kontraproduktiv, wenn die Regeln zu kompliziert und Provokationsregeln zu komplex ausgewählt werden. Sie sollen schnell starten und die Spieler nicht lange nachdenken müssen. Viel Bewegung und die Steigerung mit zusätzliche Kopfaufgaben erfolgt erst in den Varianten.

Entsprechend wurden die nachstehenden Spielformen ausgewählt. In der ersten Ausdauer-Spielform vergrößern wir das Zielobjekt, die „Tore“ sind sehr breit und die Spielfläche wird dadurch zusätzlich auseinandergezogen. Es kann im 8 gegen 8 gespielt werden, aber auch im 6 gegen 6 oder 6 gegen 7, etc.

Die zweite Spielform ist etwas komplexer, wir teilen das Spielfeld in Zonen ein und die Spieler müssen einfache Provokationsregeln beachten. Diese Regeln verhindern das Ballhalten, warten und langsames Spiel. So kommt Bewegung in den Ablauf, denn wir wollen die Ausdauer schulen.

Wähle weitere Spielformen aus, die deiner Intension entsprechen, du findest sie hier. Einige Beispiele liste ich direkt auf:


Endzonen Ausdauer-Spielform

Spielform -Endzonen- als PDF

Organisation:

  • Markiere ein Spielfeld von Strafraum zu Strafraum. Die Breite entspricht der Breite der Strafräume.
  • Vor den Strafräumen werden die Endzonen markiert, sie sind 6 Meter breit.
  • Ausreichend Ersatzbälle liegen bereit.
  • Teile zwei Teams ein.

Ablauf:

  • Das ballbesitzende Team versucht einen Spieler in der Endzone anzuspielen.
  • Die Linie zur Endzone ist die Abseitslinie.
  • Kann ein Spieler der angreifenden Mannschaft den Ball in der Endzone kontrollieren, gibt es einen Punkt fürs Team.
  • Verteidiger dürfen die Endzone nicht betreten.
  • Bei einem Punktgewinn greift die verteidigende Mannschaft an.

Varianten:

  • Ein oder zwei Spieler werden gesondert als Neutrale gekennzeichnet. Sie spielen immer bei der ballbesitzenden Mannschaft mit.
  • Wechselt der Ballbesitz oder wird ein Punkt erzielt, muss der Ball einmal über die Mittellinie gespielt werden. Danach ist es egal, auf welche Endzone angegriffen wird.

Trainertipps:

  • Achte auf schnelles Umschalten, vielfältiges Passspiel, Kurzpässe und aufs Spiel in die Tiefe.
  • Fordere gegebenenfalls Bewegung und Laufbereitschaft.


Felderspiel Ausdauer-Spielform

Spielform -Felderspiel- als PDF

Organisation:

  • Markiere ein Übungsfeld in der Größe eines halben Spielfeldes.
  • Markiere im Feld 9 gleich große Zonen. Bei größeren Spielfeldern können 12 Zonen markiert werden.
  • Ausreichend Ersatzbälle liegen bereit.
  • Teile zwei Teams ein, es wird auf zwei Tore mit Torhütern gespielt.

Ablauf:

  • Es ist verboten von einer in die andere Zone zu dribbeln. Ein Zonenwechseln darf nur durch Passspiel erfolgen.
  • Die Spieler bewegen sich frei im gesamten Spielfeld, sollten aber immer versuchen, sämtliche Zonen zu besetzen.

Varianten:

  • Es sind nur vertikale Pässe erlaubt, Quer-, Diagonal- und Rückpässe in andere Zonen sind verboten.
  • In den Zonen im Zentrum wird eine Kontaktbegrenzung eingeführt.

Trainertipps:

  • Die Spieler sorgen durch viele Bewegung dafür, dass der Ballbesitzer viele Anspielmöglichkeiten hat.
  • Verbiete eventuell längere Dribblings oder Zweikämpfe.
Coachshop.de - Training mit Spielformen

Buch und DVD - Die Mannschaft spielend entwickeln

Der moderne Fußball stellt an die Spieler hoch komplexe Anforderungen, insbesondere in den Bereichen Technik, Taktik, Athletik und Kognition. In diesem Medienpaket stellen die Autoren die Bedeutung und Vorteile von Spielformen zur Verbesserung dieser Fähigkeiten heraus.

Mit ihrer Hilfe können alle Anforderungen zusammen und praxisnah trainiert werden, Wald- und Dauerläufe zur Verbesserung der Ausdauer gehören damit der Vergangenheit an. Andererseits wird der Trainer in die Lage versetzt Schwerpunkte anzugehen, ohne die anderen Aspekte zu vernachlässigen. Fußballtrainer erhalten mit dieser Kombination aus Buch und DVD einen vorwiegend praxisorientierten Ratgeber für hocheffizientes Training in Spielformen.

Mehr erfahren

Spielformen für den Fußball von heute und morgen

Fußballer wollen am liebsten immer spielen, auch während des Trainings. In dem Punkt unterscheiden sich Profis und Amateure kaum. Einheiten ohne Ball werden als notwendiges Übel hingenommen, aber richtige Leidenschaft kommt erst auf, wenn das runde Leder auf dem Platz erscheint.

Dieses Buch beschäftigt sich dementsprechend ausschließlich mit Spielformen, mit denen verschiedene Ziele und Inhalte verbessert werden können. Im Endeffekt geht es darum die Spieler mit dieser Art des Trainings und der gezielten Steuerung technisch, taktisch, athletisch und mental zu verbessern. Kleine Storys rund um den Fußball lockern das Thema auf.

Mehr erfahren

DFB-Fokus - Mit kleinen Spielen schon heute spielerisch trainieren, was morgen gefragt ist

Kleine Spiele sind für Fußballer der Botenstoff zum Glück, denn hier wird jedem Einzelnen viel Bewegung ermöglicht, im Wettbewerb - alleine oder im Team - um Punkte und Tore gebuhlt und mit überraschenden Erfolgserlebnissen aufgewartet.

Das klingt doch nach Spaß und Freude! Dieser Band beschreibt, was mit Juniorenspielern heute bereits spielerisch hinführend trainiert werden kann, damit sie später den Anforderungen des modernen Fußballs gewachsen sind.

Der Fokus eignet sich für den gesamten Junioren-Bereich. (Empfehlung ab guter F-Jugend für alle Kinder- und Jugendaltersklassen)

Mehr erfahren

Inkl. QR-Codes zur Vertiefung auf Spielverlagerung.de

Marco Henseling und René Maric, bekannt durch den Blog "Spielverlagerung.de" stellen in diesem Buch einen neuen, spannenden Ansatz in der Trainingslehre vor. Unter Berücksichtigung des Leistungsvermögens der Spieler wendet sich das Buch an alle Altersklassen von der F-Jugend bis zu den Profis.

Die Autoren liefern im Buch praxisorientiert und anhand von gesicherten Erkenntnissen die Möglichkeit Taktik und Training unter Berücksichtigung der Leistungsfähig zu optimieren.

Mehr erfahren
300x250 DFB-Bücher - Seitenleiste