Intensive Ballzirkulation und Pressing in einer Spielform

Diese Spielform ist intensiv, es werden im gesamten Ablauf alle verfügbaren Räume bespielt. In der Eröffnungsphase kommt es automatisch zur Ballzirkulation, mit vielen Richtungswechseln, aber auch 1 gegen 1-Situationen. Hinzu kommen Finten, Körpertäuschungen, Kommunikation und das Pressing. Raus aus dem Deckungsschatten, Freilaufen, den Kopf heben, Einnehmen ballentfernter Räume, das Überzahlspiel und die Spielverlagerung werden ebenfalls automatisch geschult.

Wir starten in Überzahl, denn die Torhüter gehören beide zu einem Team. Dies verändert sich schnell und dann überschlagen sich die Ereignisse. Diese Spielform steht auch als PDF-Download zur Verfügung.

Eigentlich ist alles ganz einfach: Wir benötigen ein Spielfeld, zwei Tore mit Torhütern und zwei Teams, die gegeneinander antreten. In den Spielfeldecken befinden sich Dreiecke und denen kommt eine besondere Bedeutung zu.

Die ballbesitzende Mannschaft spielt in Überzahl, denn beide Torhüter gehören zum Team. Der Torabschluss wird noch nicht gesucht, denn erst müssen zwei Dreiecke bespielt werden, dies gelingt am besten mit präziser Ballzirkulation. Schafft die ballbesitzende Mannschaft dies, sind die Tore freigeschaltet und auf das, vom letzten bespielten Dreieck am weitesten entfernte Tor wird angegriffen.

Im Detail gibt es noch weitere Dinge zu beachten, lese dazu unten den Spielform-Ablauf.

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Erfolgreich mit guter Ballzirkulation und Pressing

Diese Spielform eignet sich bereits für eine gute E-Jugend (U10 / U11), nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings solltest du beachten, bei jüngeren oder leistungsschwächeren Teams, werden nicht alle Lernziele automatisch umgesetzt, deshalb solltest du in entsprechenden Spielsituationen darauf hinweisen. Die Spielform ist sehr intensiv, Pausen entstehen gar nicht, wenn genügend Ersatzbälle bereit liegen. Sorge deshalb für Erholungsphasen zwischen den Spielen.

Erfolgreich wird die Mannschaft sein, bei der die Ballzirkulation fehlerfrei abläuft, schnelle Positionswechsel erfolgen und die die gesamte Breite und Länge des Spielfelds nutzt. Aber auch das Team, welches schnell und aggressiv ins Pressing geht, gewinnt Zeit und kann blitzschnell zum Torerfolg kommen, wenn die Tore freigeschaltet sind.

Spielform Tor-Freischaltung

Spielform Tor-Freischaltung als PDF

Aufbau:

  • Wir benötigen 12 Markierungen für 4 Dreiecke und Spielfeldmarkierungen, 2 Tore und ausreichend Bälle.
  • Markiere ein quadratisches Spielfeld, bei einem 6 gegen 6 betragen die Seitenlängen ca. 40 Meter. Bei kleineren oder größeren Teams wird die Feldgröße entsprechend angepasst.
  • Es wird mit zwei Toren und Torhütern gespielt. In den Toren liegen Ersatzbälle bereit.
  • In den Ecken werden mit Markierungen Dreiecke ausgelegt, die Ausrichtung ist willkürlich. Die Dreiecke sind so groß, dass sie nicht von einem Spieler komplett zugestellt werden können.

Ablauf:

  • Die Torhüter spielen bei der ballbesitzenden Mannschaft mit, es entsteht eine doppelte Überzahl, in der Grafik ein 8 gegen 6.
  • Tore dürfen noch nicht erzielt werden, die Torhüter werden in die Ballzirkulation einbezogen.
  • Werden im Spiel zwei Dreiecke bespielt, sind die Tore freigeschaltet. Es ist dabei egal, ob dies passend oder dribbelnd erfolgt.
  • Gelingt die Tor-Freischaltung, darf die ballbesitzende Mannschaft nur auf das Tor angreifen, welches auf der anderen Spielfeldseite des als letztes durchspielten Dreiecks liegt.
  • Ist das Spiel freigeschaltet, darf die verteidigende Mannschaft bei Balleroberung ebenfalls den Torabschluss suchen.
  • Ist das Spiel bei Balleroberung noch nicht freigeschaltet, versucht das bisher verteidigende Team zwei Dreiecke zu bespielen.
  • Geht der Ball ins aus oder wird ein Tor erzielt, beginnt das Spiel von vorne. Dazu bringt ein Torwart einen Ball ins Spiel. Er eröffnet das Spiel mit einem Zuspiel, bei Torerfolg auf die bisher verteidigende Mannschaft, bei einem Ausball zum Team, welches Einwurf, Abstoß oder Eckball hätte.

Variante:

  • Die ballbesitzende Mannschaft greift, wenn die Tore freigeschaltet sind, auf das Tor an, welches sich nah an dem letzten durchspielten Dreieck befindet.

Trainertipps:

  • Lege ausreichend Ersatzbälle in den Toren bereit.
  • Bei Balleroberung durch das verteidigende Team beginnt das Spiel immer bei null, es startet neu.
Coachshop.de - Spielnahes Fußballtraining

Riesige Sammlung von spielnahen Übungs- und Spielformen

Mit Leseprobe - DIN A4, 1,37 kg, 365 Seiten spielnahes Training. Eigentlich ist es egal, was du spielnah trainieren möchtest, denn in diesem Buch findest du fast alles zum Thema Fußballtraining. Zu den Inhalten gehören Übungseinheiten zum Passspiel, Dribbling, Torschuss, Finten, Jonglage und 1 gegen 1 Situationen, Schnelligkeits-, Athletik- und Ausdauertraining, Hallentraining, Torhütertraining und Teambuilding.

Dieses Buch gehört bei den Soccerdrills-Usern zu den beliebtesten Büchern in der fußballerischen Ausbildung. Modernes Fußballtraining, spielnah und effizient, wobei die Inhalte sich für jede Altersklasse ab E- Jugend eignen. Übersichtlich und praxisnah gegliedert, lassen sich passende Trainingsinhalte sehr schnell finden.

Mehr erfahren

Spielformen für den Fußball von heute und morgen

Fußballer wollen am liebsten immer spielen, auch während des Trainings. In dem Punkt unterscheiden sich Profis und Amateure kaum. Einheiten ohne Ball werden als notwendiges Übel hingenommen, aber richtige Leidenschaft kommt erst auf, wenn das runde Leder auf dem Platz erscheint.

Dieses Buch beschäftigt sich dementsprechend ausschließlich mit Spielformen, mit denen verschiedene Ziele und Inhalte verbessert werden können. Im Endeffekt geht es darum die Spieler mit dieser Art des Trainings und der gezielten Steuerung technisch, taktisch, athletisch und mental zu verbessern. Kleine Storys rund um den Fußball lockern das Thema auf.

Mehr erfahren

Buch inklusive DVD

Das Ziel dieses Medienpaketes aus Buch und DVD ist es, ambitionierten Fußballtrainern aufzuzeigen, wie sie modernes Kombinationsspiel innerhalb kurzer Zeit vermitteln und damit die Spielstärke ihrer Mannschaft sehr schnell steigern können. Grundsätzlich befassen sich die Kapitel des Buches in der Theorie mit methodischen Aspekten bei der Vermittlung der Spielfähigkeit im Fußball.

Im praktischen Teil werden dann Trainings- und Übungsformen vorgestellt, die der Trainer dann mit seinem erworbenen Verständnis hervorragend einsetzen kann. Eine ausgezeichnete Unterstützung bildet die DVD mit zahlreichen Lehrvideos, in denen die meisten Übungsformen des Buches in bewegten Bildern zusätzlich veranschaulicht werden.

Mehr erfahren

Trainingsformen und wichtigen Coaching-Details

Jeder kennt Tiqui-Taca-One-Touch, wie es in den letzten Jahren vor allem von den Spaniern in Perfektion vorgeführt wurde. In dieser DVD zeigen die Autoren, wie ein Trainer eine Übungsreihe zu diesem Thema aufbauen kann ausgehend von einfachen, reglementierten Übungsformen bis hin zum Transfer in konkrete Spielsituationen.

Dabei geht es nicht nur um das Erlernen einer ausgefeilten Balltechnik wie dem zielgerichteten und genau dosierten Passen, sondern auch darum, dass die Spieler lernen, wie sie sich mit und ohne Ball richtig bewegen sollen, um die notwendigen Räume zu schaffen.

Mehr erfahren
300x250 DFB-Bücher - Seitenleiste