Multifunktions-7er-Spielfeld mit 5 Spielformen

5 Spielformen mit einem Aufbau im Multifunktionsfeld. Konzipiert wurden die Abläufe für ein 7er-Feld und natürlich ist dies auch was für Teams, die auf 9er- oder 11er-Feldern spielen, denn die Inhalte umfassen das Aufbauspiel, den Pass in die Tiefe, das Überzahlspiel und das Dribbling im 1 gegen 1.

Hinzu kommen kognitive Inhalte, wie das Wechseln der Spielart und die Orientierungsfähigkeit. Endlosspielformen, einsetzbar für jedes Leistungsvermögen und in jeder Altersstufe.

In den Spielformen fordern wir das Passen, Freilaufen, Dribbling, Schießen, Ballan- und -mitnahme, 1 gegen 1, 2 gegen 1 und um dies umzusetzen, gute Orientierungsfähigkeit, Wahrnehmung und situative Analysen von unseren Spielern. Jeder Spieler soll in den Spielen Lösungen, aber auch Gefahren erkennen.

Hört sich kompliziert an? Ist es nicht, lass einfach spielen und halte dich mit deinen Kommentaren zurück. Beobachte das Spiel und erkenne, wie sich mit zunehmender Spielzeit die Spielintelligenz selbständig entwickelt.

In den Abläufen gibt es immer wieder komplexe Spielsituationen und es gilt nicht nur, Lösungen zu finden, sondern diese auch motorisch schnell umzusetzen. Die Spieler lernen dies selbständig und du solltest beobachten und dir folgende Frage stellen:

Wie sieht es mit der Spielintelligenz deines Teams aus?

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Nehmen deine Spieler Situationen war, können sie diese analysieren und schnell lösen?
Reichen die technischen Fähigkeiten für eine schnelle Lösung?
Wird richtig entschieden, ob ein Pass oder ein Dribbling sinnvoll ist?
Gibt es Tempovariationen, wird das Spiel rechtszeitig beschleunigt oder verlangsamt?
Geraten deine Spieler in Panik, wenn es eng wird, oder fühlen sie sich sicher?
Wird der verfügbare Raum und der Abstand zum Mit- oder Gegenspieler richtig eingeschätzt?
Haben deine Spieler Mut zum Risiko, schätzen sie die Situation richtig ein?
Wissen deine Spieler, dass sie Fehler machen dürfen, oder haben sie Angst vor deiner Kritik?
Sind die Spieler kreativ, sind sie flexibel und bieten mehrere Lösungen an?
Wird mannschaftsdienlich gespielt, oder wird dies sogar übertrieben?
Kennen deine Spieler bereits vor der Ballannahme die nächste Aktion?

Technik, Taktik, Fitness und Spielintelligenz auf dem Multifunktionsfeld

Im Multifunktionsfeld werden die Aufgaben ständig komplexer, du steigerst den Schwierigkeitsgrad immer angepasst auf dein Team. Technik, Taktik, Fitness und Spielintelligenz werden gleichermaßen trainiert, immer unter Berücksichtigung des Leistungsniveaus. Nichts wird in den Spielformen isoliert trainiert, es erfolgt eine optimale Ausbildung.

So kann ein Ballverlust verschiedene Gründe haben: Manchmal liegt es an der Technik, aber oft trifft der Spieler einfach nur falsche Entscheidungen oder seine Mitspieler bieten sich nicht optimal an. Hier wird deutlich, es gibt ein Problem aber verschiedene Ursachen, alles lösen wir mit den angebotenen Spielformen.

Dreizonen-Spielformen auf dem 7er-Feld

Dreizonen-Spielformen als PDF

Organisation Spielfeld A, B, C, D und E:

  • Wir markieren ein 7er-Feld.
  • Das Feld wird gedrittelt, dazu werden im Spielfeld Markierungstore ausgelegt. So entsteht eine Abwehr-, Mittelfeld- und Angriffszone (siehe Grafik).
  • Aus jeder Mannschaft spielt ein Spieler direkt vor dem Verteidigungsdrittel kurz vor den Markierungstoren, drei Spieler befinden im Mitteldrittel und zwei Spieler im Angriffsdrittel.
  • Ein Spielball wird benötigt, weitere Bälle sollten außerhalb des Spielfelds bereitliegen.

Ablauf - Alle Spielfelder:

  • Aus dem Mittelfeld versuchen die Spieler einen Mitspieler in der Angriffszone durch ein Markierungstor anzuspielen.
  • Der Abwehrspieler versucht das Zuspiel bereits vor den Markierungstoren zu verhindern.
  • Gelingt es dem Abwehrspieler den Pass abzufangen, passt er zu einem seiner drei Mitspieler ins Mittelfeld.
  • Geling es dem Abwehrspieler nicht den Pass zu verhindern, unterstütz er den Torwart bei der Torverhinderung gegen zwei Angreifer.Alle 4 bis 5 Minuten werden die Spielpositionen getauscht.

Varianten - Alle Spielfelder:

  • Die Markierungstore begrenzen lediglich das Angriffsdrittel. Der Pass in die Angriffszone kann frei gewählt werden.
  • Nutze wechselnd alle Felder in einem Spiel. Nach einer guten Erklärung und etwas Eingewöhnung, gibst du durch Signal („A“, „AB“, „C“, „CB“, D, usw.) die Spielorganisation vor. In den Abläufen C bis E werden die Torhüter zu Abwehrspielern oder haben Pause.
  • Die Spieler entscheiden situationsbedingt, welche Spielform angewendet wird. Torerfolge ins Kleinfeldtor zählen 1 Punkt, in die Minitore 2 Punkte und Stangentore 3 Punkte.

Spielfeld A:

  • Wir benötigen zwei Kleinfeldtore, in jedes Tor gehört ein Torwart.

Spielfeld B (auch für C, D und E):

  • Die Abwehrspieler werden zwischen dem Kleinfeldtor und den Markierungszonen postiert. Sie dürfen erst hinter den Markierungstoren eingreifen, so kommt es immer zum 2 gegen 1.

Spielfeld C:

  • In jede Ecke des Spielfelds wird ein Stangentor aufgestellt.
  • Ein Tor kann nur erzielt werden, wenn ein Angreifer ein Stangentor durchdribbelt.

Spielfeld D:

  • Links und rechts neben den Toren werden Minitore (Stangen- oder Hütchentore) aufgestellt. Die Angreifer können frei wählen, auf welches Tor sie angreifen.

Spielfeld E:

  • Hinter (in oder auf) den Minitoren werden Markierungen ausgelegt. In der Grafik wurde jeweils ein Tor mit einer blauen und eins mit einer gelben Markierung gekennzeichnet.
  • Der Trainer gibt beispielhaft das Signal „Blau“. Ein Tor darf nur ins blau markierte Tor erzielt werden. Situationsbedingt wechselt der Trainer durch Kommando die Farbe.
DFB-Lehrfilme Kinderfußball