Komplettes Training - Kindertraining Innenseitstoß

Wie trainiere ich im Kinderfußball die Technik? Dieses komplette Training zum Innenseitstoß ist ein gutes Beispiel. Viel Bewegung, kurze Übungsphase und Wettkämpfe, so kommt keine Langeweile auf.

Vom Paarwettkampf bis zum Mannschaftswettkampf, so motivieren wir im Techniktraining. Als Zugabe trainieren wir die Ballannahme und das Dribbling gleich mit.

Pures Techniktraining ist für Kinder schnell langweilig. Um dies zu vermeiden, gibt es einige Grundsätze für ein erfolgreiches Kindertraining, die in diesem Kompletttraining zum Innenseitstoß verarbeitet wurden:

  • Es soll möglichst wenig statisch trainiert werden.
  • Die Übungen werden, nach kurzem Training, als Wettkampf angeboten.
  • Wir nutzen Hütchen als Tore, dies motiviert zusätzlich.
  • Wir sorgen für Bewegung, es wird nicht rumgestanden.

Um die Innenseitstoßtechnik zu vermitteln und zu vertiefen, nutzen wir als Trainingsaufbau die sogenannte Gassenform, die jedem Trainer bekannt ist. Diese Form eignet sich für statisches Training besonders, weil der Trainer einen Überblick über alle Kinder hat, gegebenenfalls korrigierend eingreifen kann und kein Kind rumsteht. Wie oben beschrieben, kann dies aber auch langweilig werden, wenn die Grundsätze nicht beachtet werden.

Vor dem Training kommt die Theorie, mit der sich der Trainer befassen sollte. Lese dazu bitte den Artikel „Fußballtechnik - Innenseitstoß - Die Grundlagen“.

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Trainingsaufbau und Trainingsablauf - Kindertraining Innenseitstoß

Dieses komplette Training zum Innenseitstoß entspricht dem DFB-Ausbildungskonzept zum Kinderfußball. Du kannst jede Übungsform isoliert trainieren, deshalb wird jede Übung gesondert als PDF dargestellt und der Übungsaufbau jeweils beschrieben. Möchtest du das Training insgesamt anbieten, reicht ein Komplettaufbau rechtzeitig vor dem Training. Dazu findest du nachstehend ein weiteres PDF, damit der Trainingsaufbau schnell und einfach durchgeführt werden kann und bis auf die notwendigen Erholungspausen, keine Unterbrechung des Trainings notwendig ist.

Kompletter Trainingsaufbau - Kinderfußball – Innenseitstoß als PDF

  • Wir benötigen insgesamt 18 Hütchen, zwei Kleinfeldtore, 2 Bodenmarkierungen (kommen später hinzu) und für jedes Kind einen Ball. In der Grafik haben wir den Aufbau für 12 Kinder optimiert. Es können sich für die Paarübungen jeweils zwei Kinder zwischen den roten Hütchen (oben und unten) postieren. Auf jeder Seite erkennst du 6 Zwischenräume, die dafür genutzt werden. Unten sind zusätzlich 2x2 gelbe Hütchen aufgestellt worden. Diese befinden sich auf einer Höhe zu den zweiten und dritten roten Hütchen von links und von rechts.
  • Die roten Hütchen bilden eine Gasse und die beiden Hütchenreihen sind ca. 10 Meter voneinander entfernt. Der Abstand der Hütchen zueinander in einer Reihe beträgt jeweils ca. 3 Meter. Die gelben Hütchen stehen ca. 5 Meter von der unteren Hütchenreihe entfernt.
  • Lege für zwei Übungen zusätzlich zwei Bodenmarkierungen bereit, sie werden in zwei Abläufen kurzfristig ausgelegt.
  • Die Kleinfeldtore stehen bereit, sie werden in der letzten Übung benötigt.


Einstimmung - Innenseitstoß, Ballannahme und Dribbling

Balltauschspiel

Balltauschspiel - Kindertraining-Innenseitstoß als PDF

Jetzt geht es los und wir starten, ohne lange erklären zu müssen. Paarbildung, frontale Positionen an den Gassen einnehmen und los geht es.

Da wir als Trainer andere Zielsetzungen als die Kinder haben, wird in der Übungsphase auf korrekte technische Ausführung geachtet und gegebenenfalls korrigiert. Wir gestalten selbst diese Phase interessant, indem wir zusätzliche Motivation durch zielgenaue Pässe durch die Hütchentore fordern. Kein stupides rumstehen und einfaches hin und her passen, wie es so oft auf den Trainingsplätzen zu beobachten ist. Um aufkommende Monotonie zu vermeiden, halten wir die Übungsphase möglichst kurz und organisieren den Wettkampf.

Organisation:

  • Mit vier Hütchen markieren wir eine Gasse. Die beiden Hütchetore sind ca. 10 Meter voneinander entfernt und ca. 3 Meter breit.
  • Pro Spielerpaar wird eine Gasse benötigt.
  • Im ersten Ablauf hat jedes Paar einen Ball zur Verfügung, im zweiten Ablauf zwei Bälle.

Ablauf A:

  1. Der Startspieler passt mit einem Innenseitstoß zum Mitspieler auf der anderen Seite und folgt seinem Pass. Der Ball soll dabei das Hütchentor passieren.
  2. Der Mitspieler kontrolliert den Ball und dribbelt auf die andere Seite. Anschließend beginnt der Ablauf von vorne.

Varianten Ablauf A:

  • Wettkampf: Welches Paar schafft zuerst 8 Pässe durch die Hütchentore?
  • Fußwechsel – Beidfüßigkeit.
  • Die Spieler passen ohne Dribbling hin und her, indirekt und/oder direkt. Auch hier ist ein Wettkampf möglich!
  • Nach jedem Direktpass wird die Seite getauscht. Der Ball wird dabei im Dribbling, in der Mitte der Gasse, übergeben.

Ablauf B:

  • Jeder Spieler hat jetzt einen Ball.
  1. Die Spieler passen gleichzeitig zum Mitspieler auf die andere Seite. Die Bälle sollen dabei die Hütchentore passieren.
  2. Es folgt wieder die Ballkontrolle und das Dribbling zur anderen Übungsseite.

Varianten Ablauf B:

  • Wettkampf: Welches Paar schafft zuerst 8 Pässe gleichzeitig durch die Hütchentore?
  • Die Paare stehen enger zusammen. Es erfolgt gleichzeitig von beiden Spielern aus dem Stand, ein Volleyzuspiel in die Hände des Partners. Wettkampf möglich: Welches Paar schafft dies zuerst 8x.
  • Wie eben, ein Spieler spielt den Ball volley, der andere Spieler wirft den Ball aus der Hand als Bodenpass (Ball springt einmal auf). Auch hier ist ein Wettkampf möglich!

Trainertipps:

  • Unbedingt an beidfüßiges Training denken!
  • Trainiere zunächst die Abläufe als Übungsform, dann starte die Wettkämpfe!


Trainingsübung Halali

Halali - Kindertraining - Fangspiel als PDF

Passt nicht zum Thema? Mag sein, aber Fang- und Bewegungsspiele sollten im Kindertraining regelmäßig angeboten werden und deshalb haben wir diese Übung hier integriert.

Viele Kinder weisen Bewegungsdefizite aus und diese müssen im Training ausgeglichen werden. „Bewegungsgeschicklichkeit“ ist ein Schwerpunkt im Kindertraining, denn dies ist Grundvoraussetzung, um ein guter Fußballer zu werden. Behalte den Gegenspieler im Auge, reagiere schnell, dieses Fangspiel simuliert eine 1 gegen 1 Situation.

Das Angebot an Fang- und Bewegungsspielen in Trainings, lässt sich mit den In halten von „14 Bewegungsspiele“ hier auf Soccerdrills ständig variabel und interessant gestalten.

Organisation:

  • Keine Spielerpaare und Bälle mehr.
  • Wir bilden Gruppen (Hasen und Jäger). Um Wartezeiten zu vermeiden, baue gleich zwei Übungsfelder auf.
  • Mit jeweils vier Hütchen markieren wir zwei Gassen. Die Hütchetore sind ca. 10 Meter voneinander entfernt und ca. 3 Meter breit.
  • Die beiden gelben Hütchen markieren die Startlinie für die Jäger. Sie befinden sich ca. 5 Meter von den roten Hütchen entfernt.

Ablauf:

  1. Der Jäger startet auf Trainerkommando mit Sidesteps und berührt mit einer Hand das linke und rechte gelbe Hütchen. Anschließend versucht er den Hasen vor dem durchqueren eines Hütchentores abzuschlagen.
  2. Der Hase versucht, eins der beiden Hütchentore auf der gegenüberliegenden Seite zu durchqueren. Er soll vermeiden, vom Jäger abgeschlagen zu werden. Der Hase darf „Haken schlagen“, wenn er den direkten Weg nicht schafft.

Variante:

  • Mannschaftswettbewerb zwischen Hasen und Jägern!


Hauptteil – Innenseitstoß, Ballannahme und Dribbling

Technik-Rundparcours

Technik-Rundparcours - Kindertraining-Innenseitstoß als PDF

Jetzt werden die Abläufe zum Innenseitstoß deutlich umfangreicher, aber immer noch als spezifisches Kindertraining.

Der Rundparcours endet nie und wir erhöhe den Druck auf die Kinder. Schwere Fehler haben Auswirkung auf den Gesamtablauf und die Konzentration in der Ausführung wird so automatisch gesteigert.

Beginne zunächst einfach mit einem Ball, später kannst du weitere Bälle hinzunehmen. Die gewünschte Technik wird umfangreicher, denn die Kinder müssen sich nicht nur auf den Innenseitstoß aus der Bewegung konzentrieren, auch die Ballannahme und das Dribbling sind eine Herausforderung.

Organisation:

  • Mit jeweils vier Hütchen markieren wir zwei Gassen. Die Hütchentore sind ca. 10 Meter voneinander entfernt und ca. 3 Meter breit.
  • Zusätzlich legen wir oben und unten jeweils eine Bodenmarkierung aus. Die Markierungen liegen mittig zu den Toren und ca. 4 Meter entfernt.
  • Wie in der Grafik zu erkennen, benötigen wir Spielergruppen, die gleichmäßig auf die Positionen verteilt werden. In der Startgruppe befinden sich die Bälle.

Ablauf:

  1. Der Startspieler dribbelt durchs erste Hütchentor und passt durchs Hütchentor zum Mitspieler auf der gegenüberliegenden Seite. Anschließend folgt er seinem Pass in die nächste Gruppe.
  2. Der Passempfänger dribbelt um die Markierung herum in die nächste Gruppe, dort wird der Ball übergeben.
  3. Der nächste Spieler dribbelt wieder durchs Hütchentor und passt auf die andere Seite. Anschließend folgt er seinem Pass in die nächste Gruppe.
  4. Der Passempfänger dribbelt in die Startgruppe. Dort beginnt der Ablauf erneut.

Varianten:

  • Wir starten mit zwei Bällen gleichzeitig (Position 1 und 3).
  • Ablauf gegen den Uhrzeigersinn.
  • Wettkampf gegen eine andere Gruppe in einem weiteren Übungsfeld.

Trainertipp:

  • Unbedingt an beidfüßiges Training denken!


Technik-Rundparcours mit Torschuss

Technik-Rundparcours mit Torschuss - Kindertraining-Innenseitstoß als PDF

Wir verändern den Ablauf aus dem vorherigen Rundparcours kaum, als Highlight werden lediglich zwei Tore hinzugefügt.

Etwas mehr Gefühl beim Innenseitstoß bauen wir ein, indem die Spieler sich den Ball mit der Seite zum Torschuss selbst vorlegen. In der Grafik haben wir gleich zwei Übungsfelder aufgebaut, damit sorgen wir automatisch für Beidfüßigkeit. Manchmal muss der Trainer allerdings darin erinnern, dass der Ball auch mit dem anderen Fuß gespielt werden muss.

Organisation:

  • Wir bauen zwei Felder auf und schaffen so einen Ablauf im und einen gegen den Uhrzeigersinn.
  • Auf jeder Seite:
    Wir markieren mit insgesamt 4 Hütchen und einem Kleinfeldtor zwei Gassen. Die Entfernung von den Hütchen bis zum Tor beträgt ca. 10 Meter. Die Hütchentore sind ca. 3 Meter breit.
  • Zusätzlich legen wir seitlich hinter dem Tor eine Bodenmarkierung aus.
  • Wie in der Grafik zu erkennen, benötigen wir zwei Spielergruppen, die gleichmäßig auf die Positionen am Übungsstart und hinter dem Tor verteilt werden. In der Startgruppe befinden sich die Bälle.

Ablauf:

  1. Der Startspieler spielt den Ball mit der Innenseite durchs Hütchentor vor.
  2. Er läuft hinterher und schießt aufs Tor. Anschließend folgt er seinem Pass in die nächste Gruppe.
  3. Der Mitspieler auf der nächsten Position holt den Ball, dribbelt um die Markierung herum.
  4. Anschließend überquert er die Linie am Hütchen und passt auf die andere Seite. Er folgt seinem Pass in die nächste Gruppe. Hier beginnt der Ablauf von vorne.

Varianten:

  • Seitenwechsel.
  • Wettkampf: Bei zwei Übungsfeldern treten die Teams gegeneinander an. Beim Ablauf auf der linken Seite müssen vier Tore mit links erzielt werden. Wie viele Tore erzielt das Team auf der anderen Seite in dieser Zeit mit rechts?

Trainertipp:

  • Unbedingt an beidfüßiges Training denken!


Abschlussspiel – Innenseitstoß, Ballannahme und Dribbling

Nach so vielen Vorgaben wird jetzt ein freies Abschlussspiel ausgeführt.

300x250 DFB-Bücher - Seitenleiste