Spielform - Vom Zweikampf bis zum Passspiel

Welche Spielfähigkeiten willst du trainieren?

Mögliche Schwerpunkte dieser Spielform: Dribbling, gezielter Torabschluss, One Touch, Finten, Zocken, Freilaufen, Anbieten, Dreieckspiel, Zweikampfverhalten, Abwehrverhalten, Antritt, Robustheit, Kraft, Schnelligkeit, Durchsetzungsvermögen und Motivation.

Mit Spielformen vermitteln wir gezielt Spielfähigkeiten, die die Spieler erlernen bzw. verfeinern sollen. Welche Spielfähigkeiten verbessert werden müssen, hängt von der Spielidee des Trainers ab. Diese Spielidee wird gesteuert von der Leistungsfähigkeit der Spieler, aber auch vom Tabellenstand und dem nächsten Gegner.

1 gegen 1 bis 4 gegen 4 auf zwei Tore

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Wir trainieren hier spielnah das 1 gegen 1, bis hin zum 4 gegen 4. Insoweit geht es ums Zweikampfverhalten, Bewegungsfähigkeit, Passspiel und schnelles Umschalten unter Gegnerdruck. Somit können in dieser Spielform mehrere Anforderungen an die Spieler gezielt trainiert werden. Der Trainer entscheidet, ob diese Spielform bereits beim 1 gegen 1 beginnt, oder lediglich in großen Gruppen, um das Passspiel zu forcieren.

Bausteine der Spielfähigkeit

Die erklärten Bausteine der Spielfähigkeit in dieser Spielform müssen erklärt, abgerufen und intensiv geschult werden. Der Inhalt orientiert sich am modernen Fußballtraining und lässt Spielraum für individuelle Gestaltung und Spielideen. So können zum Beispiel mit Kontaktvorgaben oder Zocken (Dribbling oder Passen?), gezielt Reize gesetzt werden. Ob die gesamte Bandbreite von Technik, Taktik, Fitness oder Psyche gefordert wird oder lediglich Schwerpunkte gesetzt werden, diese Entscheidung bleibt beim Trainer.

Die Ziele dieser Spielform sind das Bestreiten von 1 gegen 1- bis 4 gegen 4-Situationen, die Entscheidung zwischen Dribbling und Passspiel und sinnvolle Entscheidungen auf engem Raum und in kleinen Gruppen treffen. In der Abwehrarbeit schulen wir die Kontaktnähe, Passwege zustellen (Deckungsschatten), das Antizipieren und Ablaufen.

Mögliche Schwerpunkte dieser Spielform

  • Technik: Dribbling, gezielter Torabschluss, Schusstechniken, One Touch, Finten.
  • Taktik: Zocken, schneller Torabschluss, Freilaufen, Anbieten, Dreieckspiel, Zweikampfverhalten, Abwehrverhalten.
  • Fitness: Antritt, Robustheit, Kraft, Schnelligkeit.
  • Psyche: Durchsetzungsvermögen, Motivation.

Spielform – Aufbau, Ablauf und weitere Trainertipps

Spielform - Vom Zweikampf bis zum Passspiel als PDF

Organisation:

  • Wir markieren ein ca. 20x15 Meter großes Spielfeld.
  • Zwei Kleinfeldtore werden aufgestellt, Torhüter werden postiert.
  • Auf jeder Seite rechts und links neben den Toren werden vier verschiedenfarbige Markierungen ausgelegt.
  • Zwei Teams werden eingeteilt. Die Startspieler der Teams postieren sich jeweils an eine Bodenmarkierung.
  • Der Trainer steht seitlich am Spielfeldrand und hat viele Bälle zur Verfügung.

Ablauf:

  • Der Trainer ruft Farben der Markierungen auf. Dies kann nur „Rot!“ sein, aber auch „Rot, Gelb!“, „Rot, Grün, Gelb!“ usw.
  • Gleichzeitig spielt der Trainer einen Ball gezielt ins Feld (Pass in eine Ecke, kurzer Pass in die Mitte, hoher Ball usw.). Der Ball wird so variantenreich ins Spiel gebracht und es entstehen ständig neue Spielsituationen.
  • Die Spieler starten zum Ball, wenn die Farbe der Bodenmarkierung aufgerufen wird, an der sie postiert sind.
  • Wer zuerst am Ball ist, wird zum Angreifer, ab 2 gegen 2 mit den/dem Mitspieler(n). Erobert ein Abwehrspieler den Ball, wird er und eventuell seine Mitspieler zum Angreifer. Ziel dieser Spielform ist der Torabschluss.
  • Das Spiel endet mit einem Torabschluss, im 1 gegen 1 spätestes nach 60 Sekunden, sonst nach 90 Sekunden.

Trainertipps:

  • Für schnelle Abläufe werden viele bereitgelegte Bälle benötigt.
  • Die Angreifer sollen den schnellen Torabschluss suchen.
  • Die Verteidiger sollen die Angreifer schnell stellen, Räume verengen und Pässe und Torschüsse verhindern.
300x250 - Neuerscheinungen Coachshop - Seitenleiste