1 gegen 1 - Komplettes Fußball-Zweikampftraining

Fußballtraining im Zweikampf verlangt von den Spielern Einsatzwillen, Leidenschaft und Durchsetzungsvermögen.

Die Zweikampf-Wettkämpfe wurden in den Übungen um Team-Zweikämpfe erweitert, dann geht es um Punkte fürs eigene Team. Viel Mut und Risiko werden gefordert und zusätzlich hohes Tempo und Kreativität.

In diesem kompletten Zweikampftraining vermitteln wir unserer Mannschaft das frontale und seitliche Ausspielen eines Gegenspielers. Dazu ist es erforderlich, dass einige Ausspielbewegungen gut beherrscht werden. Im Soccerdrills Technikteil gibt es dazu eine Ausarbeitung: „Ausspielen im 1 gegen 1 - Bewegungen mit Ball

Der Schwerpunkt in diesem Training beinhaltet die Verbesserung des individuellen Zweikampfverhaltens in der Offensive. Als Grundlagentraining konzipiert, eignen sich die Inhalte insbesondere für den Kinder- und Jugendfußball. Zweikämpfe werden bereits in jungen Jahren im Fußballtraining angeboten.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Trainingsaufbau und Trainingsablauf - 1 gegen 1 - Komplettes Zweikampftraining

Wir bieten eine Aufwärmübung, zwei weitere Übungen im Hauptteil und ein Abschlussspiel an. Ob sämtliche Übungen durchführbar sind, hängt von der Trainingsdauer und der Intensität ab. Dies musst du entscheiden und ggf. auf eine Übung verzichten, damit das Abschlussspiel nicht zu kurz kommt.

Die Übung „1 gegen 1 Ausspiel-Rechtecke“ ist im Aufbau etwas umfangreicher. Falls zeitlich möglich, solltest du diese Übung bereits vor dem Training aufbauen. Der komplette Trainingsaufbau für sämtliche Trainingseinheiten sieht dann so aus:

Trainingsaufbau - 1 gegen 1 - Zweikampftraining als PDF

In der Grafik wurden die Übungsfelder aus dem Aufwärmen und den Hauptteilen komplett aufgebaut. Das etwas rötliche Feld ist die Trainingseinheit „1 gegen 1 Teamwettkampf“, überlagert vom gelblichen Feld fürs „Vier Tore-Spiel“. Rechts daneben befindet sich das Übungsfeld für „1:1 Ausspiel-Rechtecke“. Wir haben für den Aufbau insgesamt 4 Mini-Tore (Stangentore oder Hütchentore alternativ), ein größeres Tor, 9 Hütchen und 12 Bodenmarkierungen benötigt.

Aufwärmen - 1 gegen 1 - Zweikampftraining

1 gegen 1 Teamwettkampf

Teamwettkampf - 1 gegen 1 - Zweikampftraining als PDF

Diese Zweikampfübung eignet sich bereits zum Aufwärmen. Über den Wettkampf motivierst du dein Team zusätzlich und vermeidest halbherzige Zweikämpfe.

Wir nutzen den „Siegeswillen“, um ein spielnahes Training umzusetzen. Eventuell bringt der Teamgeist deine Spieler dazu, miteinander zu kommunizieren. Wer verteidigt gegen wen und wer dribbelt wohin, welche Strategie ist erfolgreich? Kommunikation wäre super und deshalb solle diese von dir nicht unterbunden, sondern gefordert werden.

Trainingsübungen variabel aufbauen

Bereits in der Organisation für diese Trainingsübung wird beschrieben, wie unterschiedlich Übungsfelder aufgebaut werden können. Ob verschiedenfarbige Hütchen oder Leibchen, wenn nichts geht, bleiben uns noch die Buchstaben als Kommando. Ein gutes Beispiel, wie fast jede Trainingsübung dem vorhandenen Material angepasst werden kann.

Organisation:

  • Markiere mit Hütchen ein großes Quadrat/Rechteck, die Seitenlängen sollten 20 Meter nicht unterschreiten, sind aber abhängig von der Anzahl der Übenden. Die Ecken werden mit A, B, C und D bezeichnet, dies wird den Spielern bekanntgegeben. Statt Buchstaben kannst du auch vier verschiedenfarbige Hütchen einsetzen (siehe Ablauf).
  • In der Grafik haben wir zwei Seiten mit Bodenmarkierungen optisch geschlossen, dies dient der Veranschaulichung und ist nicht unbedingt erforderlich.
  • Wir bilden vier Teams, jeder Spieler verfügt über einen Ball.
  • Die Teams postieren sich an die Ecken des Übungsfeldes, außerhalb der Übungsfläche.
  • Der Trainer steht für Kommandos bereit.

Ablauf:

  • In unserer Grafik ruft der Trainer „D,B“, auch „Orange, Grün“ (Trikotfarben) wäre möglich. Du kannst die Ecken auch mit vier verschiedenfarbigen Hütchen markieren und entsprechend die Farbe der Hütchen an den Gruppen aufrufen.
  • Das erstgenannte Team, hier D, versucht im Dribbling durchs Übungsfeld über die Linienbegrenzung des Übungsfeldes auf die andere Seite zu gelangen.
  • Das zweitgenannte Team, hier B, attackiert die Dribbler und versucht möglichst viele Bälle zu erobern, bevor die Angreifer die Ziellinie überqueren.
  • Gelingt ein Ballgewinn wird sofort versucht, die Linie auf der anderen Seite zu überqueren. Wer den Ball verliert, wird sofort zum Verteidiger.
  • Für jedes Überqueren einer Ziellinie erhält ein Team einen Punkt. Gewonnen hat die Mannschaft, die nach einigen Durchgängen die höchste Gesamtpunktzahl erzielt.

Varianten:

  • Gelingt einem Spieler eine Ausspielbewegung, erhält sein Team einen Extrapunkt.
  • Der Trainer ruft drei oder alle vier Gruppen auf. Immer die beiden erstgenannten Teams werden zu Dribblern.

Trainertipps:

  • Deine Kommandos sollten so erfolgen, dass jedes Team die gleiche Anzahl von Dribblings im Wettbewerb erhält.
  • Fordere intensive Zweikämpfe und erinnere an die Ausspielbewegungen.


Hauptteil I - 1 gegen 1 - Zweikampftraining

1:1 Ausspiel-Rechtecke

Ausspiel-Rechtecke - 1 gegen 1 - Zweikampftraining als PDF

Wir nutzen auch diese Trainingsübung in einer Variante, zusätzlich zum Zweikampf, als Wettkampfform, in der Punkte gesammelt werden. Damit setzen wir in den Übungen immer einen zusätzlichen Reiz.

Die Begegnung mit einem Gegenspieler, sorgt in einem Ablauf für einen Störfaktor. Ein weiterer Übungsteil ist eine „Trockenübung“, hier geht es nur um die korrekte technische Ausführung von Ausspielbewegungen. Um auch hier zusätzliche Spannung zu erzeugen, geben wir anschließend einen Ball zum Abschuss frei.

Kurze Erklärungen, schneller Einstieg ins Fußballtraining

Zum Einstieg in dieses Fußballtraining kann es sinnvoll sein, zunächst die Übungsabläufe auf der rechten und linken Seite einzeln anzubieten und sie dann miteinander zu verbinden. Dadurch verkürzen wir die Erklärungszeit und können jeweils schneller starten.

Organisation:

Als Erklärung für den Übungsaufbau, nehmen wir die Ablaufreihenfolge von 1 bis 6 aus der Grafik.

  • 1. An der Startposition stellen wir zwei Hütchen als Start-Tor auf. Beim Übungsstart sollten hier mindestens zwei Spieler postiert werden.
  • 2. Unser Zweikampf-Feld, abgegrenzt mit 4 Bodenmarkierungen. Diese Zone sollte mindestens 8 Meter breit und 4 Meter tief sein. An der Zweikampfzone befindet sich ein Spieler oder der Trainer ohne Ball.
  • 3. Unsere Schusslinie. Wir stellen zwei Hütchen auf. Die imaginäre Linie zwischen den Hütchen ist die Schusslinie.
  • 4. Unsere Startposition auf der anderen Übungsseite. Auch hier stellen wir zwei Hütchen als Start-Tor auf. Beim Übungsstart sollten hier mindestens zwei Spieler postiert werden.
  • 5. Unser Trick-Feld, abgegrenzt mit 4 Bodenmarkierungen.
  • 6. Hier stellen wir ein Hütchen auf. Auf dem Hütchen liegt ein Ball, auch andere Stützen für den Ball sind möglich.

Ablauf:

  • 1. Der Startspieler dribbelt ins Zweikampf-Feld und versucht den Verteidiger auszuspielen. Ein Spieler startet gelichzeitig von der Position und Ablauf 4 auf der anderen Übungsseite.
  • 2. Der Verteidiger versucht den Angreifer zu stören und den Ball zu erobern. Der Abwehrspieler kann auch der Trainer sein. Wenn nicht, wird er ständig ausgetauscht.
  • 3. Der Angreifer hat das Zweikampf-Feld überwunden, dribbelt bis zur Schusslinie und schießt aufs Tor.
  • 4. Anschließend holt er den Ball und beginnt mit dem Ablauf auf der linken Übungsseite.
  • 5. Er dribbelt ins Trick-Feld und führt dort eine Finte aus. Nach der Finte verlässt er dribbelnd das Feld.
  • 6. Zum Abschluss versucht der Spieler den Ball vom Hütchen zu schießen. Anschließend geht es in die nächste Runde.

Varianten:

  • Der Gegenspieler im Zweikampf-Feld verteidigt erst halbaktiv, später aktiv.
  • Gebe für das Trick-Feld bekannte Ausspielbewegungen/Finten vor.
  • Für jeden Torerfolg und Ballabschuss vom Hütchen erhält der Spieler jeweils einen Punkt. Wer hat bei Übungsende die meisten Punkte erzielt?

Trainertipps:

  • Fordere unbedingt Finten, im Wettkampf kann es dafür Extra-Punkte geben.
  • Korrigiere individuell, suche dabei die kurze, persönliche Kommunikation.

 

Hauptteil II - 1 gegen 1 Zweikampftraining

Vier-Tore Spiel

Vier-Tore Spiel - 1 gegen 1 - Zweikampftraining als PDF

Im Zweikampftraining bietet es sich an, Wettkämpfe mit mehreren Toren durchzuführen. Dies fordert, zusätzlich zum Zweikampfverhalten, eine gute Orientierungsfähigkeit unter Gegnerdruck.

Zweikämpfe nicht abbrechen

Zweikämpfe können ziemlich langatmig werden, denn abbrechen sollten wir sie möglichst nicht. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, kann deshalb das nächste Zweikampf-Paar ins Feld beordert werden, obwohl der vorherige Zweikampf noch nicht beendet ist.

Das Vier-Tore Spiel eignet sich nicht nur als Wettkampf zwischen zwei Spielern. Durch geschickte Punktevergabe, wird der Ablauf schnell zu einem Teamwettbewerb.

Organisation:

  • Wir benötigen 4 Minitore (Stangentore, Hütchentore), die leicht versetzt zueinanderstehen (siehe Grafik). Unsere Tore haben ein weißes, gelbes, schwarzes und rotes Netz, damit der Ablauf hier besser erklärt werden kann.
  • Direkt neben dem weißen und gelben Tor auf der einen Seite, werden innen jeweils zwei Spieler ohne Ball postiert. Startmarkierungen sind dort nicht unbedingt erforderlich.
  • Auf der anderen Seite, etwas entfernt hinter dem schwarzen und roten Tor, postieren wir jeweils zwei Spieler an Startmarken. Diese Spieler verfügen über Bälle.

Ablauf:

  • 1. Auf Trainerkommando starten die Spieler hinter dem schwarzen und gelben Tor ins frontale Dribbling zu den Toren. Dort führen sie eine Ausspielbewegung aus und ziehen - am schwarzen Tor rechts und am roten Tor links - vorbei ins Spielfeld.
  • 2. Im Spielfeld angekommen, passt der Spieler am schwarzen Tor diagonal zum Spieler am gelben Tor auf die andere Seite. Der Spieler am roten Tor passt diagonal zum Spieler am weißen Tor.
  • 3. Die Passempfänger starten den Bällen leicht entgegen und gehen ins Dribbling.
  • 4. Der Spieler am weißen Tor versucht sich im 1 gegen 1 auf das schwarze durchzusetzen, aus Richtung schwarzes Tor attackiert sein Gegenspieler. Im rechten Spielfeld startet der Spieler vom gelben Tor und versucht im roten Tor erfolgreich abzuschließen, von dort kommt sein Gegenspieler. Erobert der Verteidiger den Ball, greift er sofort aufs andere Tor an.

Varianten:

  • Zur Ausführung hinter den Toren wird eine bekannte Ausspielbewegung/Finte vorgegeben.
  • Die Spieler dürfen im Ablauf entscheiden, ob sie aufs schwarze oder rote Tor abschließen.
  • Der Trainer gibt durch Handzeichen vor, auf welches Tor abgeschlossen wird.
  • Wettkampf – Ein Team startet in zwei Gruppen mit der Übung, das zweite Team startet von der anderen Seite. Welche Mannschaft erzielt die meisten Tore? Anschließend erfolgt ein Aufgabenwechsel.

Trainertipp:

  • Um den Ablauf zu beschleunigen, kann der Trainer das nächste Startkommando bereits geben, wenn noch Zweikämpfe im Übungsfeld stattfinden.


Abschlussspiel - 1 gegen 1 - Zweikampftraining

Drei-Zonen Zweikampfspiel

Drei-Zonen Zweikampfspiel als PDF

Nachdem du deinem Team im Training Zweikämpfe angeboten hast, wollen wir mit dem Abschlussspiel in die Taktikkiste greifen. Wo auf dem Spielfeld sollte ein Spieler ins 1 gegen 1 gehen und wann sollte er das Ballverlustrisiko beachten?

Taktisches Zweikampfverhalten vorgeben

Dazu teilen wir das Spielfeld in drei Zonen auf. In jeder Zone geben wir ein bestimmtes taktisches Zweikampfverhalten vor, daran haben sich die Spieler zu halten, ansonsten ist es ein Regelverstoß und wird mit Freistoß geahndet.

Organisation:

  • Es werden zwei Mannschaften gebildet. Wir benötigen einen Spielball und natürlich zwei Tore.
  • Das Spielfeld wird in drei Zonen aufgeteilt: Abwehrzone, Mittelfeldzone und Angriffszone. In der Grafik haben wir die Spielrichtung von links nach rechts dargestellt, von rechts nach links werden die Zonenbezeichnungen „Abwehr“ und „Angriff“ getauscht.

Ablauf:

Zonenregeln:

  • Abwehr: In dieser Zone muss ein Passspiel spätestens mit dem dritten Ballkontakt erfolgen.
  • Mittelfeld: Die Anzahl der Ballkontakte ist frei. Die Spieler sollen aber vor einem Zweikampf darauf achten, eine Absicherung nach hinten zu haben.
  • Angriff: Hier ist das Passen verboten, es wird bei Ballbesitz immer das 1 gegen 1 gesucht.

Variante:

  • Für jede Finte gibt es einen Extrapunkt.

Trainertipp:

  • Diskutiere mit deinem Team nach Spielende. Was war gut, wo können wir uns verbessern.
300x250 - Neuerscheinungen Coachshop - Seitenleiste