Spanische Spielform

Spanisches Fußballtraining

Beobachtet wurde diese Trainingsübung bei La Masia, der Fußball-Jugendakademie des FC Barcelona. Angeboten wurden die Inhalte bereits in jungen Jahren, bis hin zu den Profis.

Am Ende der Seite findest du ein PDF-Download für dein spanisches Fußballtraining.

Bevor ich zur Spielform komme, möchte ich von einem Ereignis berichten. Dadurch wird deutlicher, wie es zur Entwicklung dieser einfachen Spielform kam.

Im Frühjahr 2017 habe ich mich mit einem Talentscout und Spielanalyst der Primera División (La Liga) zu einem langen Gespräch getroffen. Thema war natürlich auch die Entwicklung im Fußball. In einem Entwicklungsschritt herrschte schnell Einigkeit, was in einem Gespräch zwischen einem Spanier und einem Deutschen so wohl zu erwarten war ;-)

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Nachdem die Spanier viele Jahre den Fußball dominiert hatten und mit dem Tiki-Taka (oft auch „Tiqui-taca“) neue Maßstäbe setzten, verkam das Tiki-Taka-Spiel im Laufe der Zeit immer mehr zum endlosen Ballbesitz. Anlässlich der EM 2012 schrieb der Spiegel vom Siegeszug des Tiki-Takanaccio (Hinweis: Catenaccio = Synonym für defensiven und destruktiven Fußball), weil die Taktik immer defensiver interpretiert wurde. Im Ergebnis viel Ballbesitz, aber Stillstand auf dem Rasen.

Ist Tiki-Taka out? Zählt im Fußball nur noch der Ballbesitz?

Der Fußball in Deutschland war bis zur WM 2006 in einer tiefen Krise. Mein Gesprächspartner sagte mir mit einem Lächeln im Gesicht: „Die Deutschen sind ja nicht doof und sie wussten, es muss in der fußballerischen Ausbildung und in der Spielausrichtung einen Umbruch geben.“ Als Vorbild nahm sich der deutsche Fußball die spanische Tiki-Taka-Taktik, denn dieses System war erfolgreich und man war davon überzeugt. Im Laufe der Jahre wurde es verfeinert, der „Zug zum Tor“ ist eine ständige Gefahr für den Gegner. Nur Ballbesitz war und ist out, Tiki-Taka wird wieder deutlich offensiver interpretiert.

Natürlich war auch mit Portugal der Europameister 2016 Thema. Ich habe damit weniger Probleme, wenn das eigene Land bereits ausgeschieden ist. Es ist gut, wenn mal kein Topfavorit gewinnt, davon lebt der Fußball. Naturgemäß sah mein spanischer Kollege das anders ;-) , wie es oft zwischen Nachbarländern ist. Wir waren uns aber einig, dass der portugiesische Fußball keine Veränderungen in der Ausbildung junger Spieler angestoßen hat.

Die spanische Spielform – Einfacher Ablauf, schwere Ausführung

Diese Spielform wurde in Soccerdrills bereits nach der WM 2010 beschrieben. Damals ging es um die Erklärung, wie die Spanier das Tiki-Taka effektiv trainieren. Beobachtet wurde diese Trainingsübung bei La Masia, der Fußball-Jugendakademie des FC Barcelona. Angeboten wurden die Inhalte bereits in jungen Jahren, bis hin zu den Profis.

In Barcelona wird bis in die Altersklasse U13 viel 4 gegen 4 gespielt. Hierdurch wird das Kurzpassspiel gefördert und es kommt automatisch zum Dreieckspiel. Alle Spieler sind offensiv und defensiv eingebunden.

Die „Spanische Spielform“ lässt sich im Fußballtraining ganz einfach durchführen. Nach Leistungsniveau wird 2 gegen 2, 3 gegen 3 oder 4 gegen 4 gespielt, ohne oder mit Toren. Das Besondere ist, dass nicht nur ein Spiel auf einem begrenzten Feld stattfindet, sondern zwei, drei, vier oder weitere Spiele. Beachtet unter „Varianten“ auch den Hinweis für eine leichte Einstiegsübung.

Damit stören wir bewusst den Ablauf, denn es nervt nicht nur der Gegner, auch die Spieler der anderen Spiele stehen ständig im Weg rum. Gute Spielübersicht, sichere Ballbehandlung und geschicktes Passspiel werden so spielerisch erlernt.

Die Trainingsübung – Spanisches Fußballtraining

Organisation:

  • Markiere ein Übungsfeld und berücksichtige bei der Größe das Leistungsvermögen deines Teams. Das Feld sollte nicht zu klein sein, der Ablauf benötigt Platz.
  • Im Übungsfeld werden die Teams postiert. Es spielen immer zwei Mannschaften gegeneinander. Auf dem Feld finden mehrere Spiele gleichzeitig statt. In unserer Grafik finden zwei Spiele statt, jeweils 3 gegen 3 (grüne Teams gegeneinander und rote Teams gegeneinander).
  • Für jedes Spiel benötigen wir einen Ball. Lege am Spielfeldrand weitere Bälle bereit, um den Spielfluss zu erhalten.
  • Leibchen, um die Teams zu unterscheiden. Oder auch nicht, dann wird es noch schwerer.

Ablauf:

  • Achtung Verletzungsgefahr: Auf dem Übungsfeld ist viel los. Die Spieler müssen sich ständig orientieren, damit es nicht zu Zusammenstößen kommt.
  • In unserer Grafik wird 2x 3 gegen 3 gespielt, auch 2 gegen 2 oder 4 gegen 4 ist möglich. Noch größerer Teams oder weitere Spiele gleichzeitig sind möglich, wenn genügend Teilnehmer beim Training sind.
  • Für 10 Pässe in Folge gibt es fürs Team einen Punkt.

Varianten:

  • Einstiegsübung – Jedes Team hat einen Ball, es wird nicht gegeneinander gespielt. Die Mannschaften passen in den eigenen Reihen und sind dabei ständig in Bewegung.
  • Wie schon beschrieben: Vergrößere die Gruppen oder die Anzahl der Spiele auf dem Feld.
  • Mit Toren – Bei zwei Spielen gleichzeitig auf dem Feld können mittig an den Seitenlinien Minitore platziert werden. Ein Spiel findet dann (bezogen auf die Grafik) von links nach rechts und eins von oben nach unten statt.
  • Feld vergrößern/verkleinern.
  • Vorgaben – Zum Beispiel möglichst nur zwei, drei Ballkontakte, Finten oder kurzes Dribbling.

Trainertipps:

  • Beachte die Leistungsstärke deines Teams.
  • Ständige Orientierung fordern, weise auf die Verletzungsgefahr hin.
  • Als Fußballtrainer ist es lediglich deine Aufgabe, durch geschickte und schnelle Wechsel und Abbruch von Spielsituationen mit entsprechendem Neustart, den Spielfluss zu erhalten und zu fördern.

PDF – Spanische Spielform im Fußballtraining

300x250 DFB-Bücher - Seitenleiste