Warum heißt -Die Mannschaft- so?

Zur WM mit Wissen glänzen! Warum aus „Die Panzer“ „Die Mannschaft wurde? Kann dieses Team gegen die Taeguk Warriors und die Nati gegen die Ticos erfolgreich sein?

Dass muss man sich erstmal verdienen, denn „Mannschaft“ steht nicht nur für Team, Einheit oder Zusammenhalt, sondern auch für Kreativität, Spielstärke, Respekt und Fair Play.

Bei jedem Länderspiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, beginnt es in den Kommentarspalten der Online-Medien und in den sozialen Netzwerken erneut, die heftige Kritik an der Bezeichnung „Die Mannschaft“ für das deutsche Team. In fröhlichen Fußballrunden entbrennt dieses Thema immer häufiger und das nervt, denn eigentlich will man als Fußball-Fan nur das Spiel genießen.

Wahrscheinlich wird dies vor, während und nach der WM 2018 in Russland wieder so sein. Seit wir das Buch „Fit wie Die Mannschaft“ im Coachshop anbieten, kommen auch hier immer mal wieder E-Mails an, mit der Kritik am Titel, es müsste doch „Fit wie die Nationalmannschaft“ heißen. Darauf gibt es zwischenzeitlich eine Standardantwort und zukünftig wird es für uns noch einfacher, wir senden einfach den Link zu diesem Artikel.

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Die Bezeichnung -Die Mannschaft- ist keine deutsche Erfindung

Als nach dem Gewinn des Weltmeistertitels im November 2014 der Kinofilm „Die Mannschaft“ erfolgreich startete und im Januar 2015 in der ARD hohe Einschaltquoten generierte, war die Welt noch in Ordnung. Niemand störte sich an dem Filmtitel, denn jeder wusste, warum dieser so gewählt worden war.

„Mannschaft“ ist im Ausland ein typisches, oft fast unaussprechliches deutsches Wort und trotzdem wird damit die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bezeichnet. Ähnlich wie „Kindergarten“, „Sauerkraut“ oder „German Wunderkind“, hat „Die Mannschaft“ im Ausland eine hohe Symbolkraft, egal ob als „La Mannschaft“, „El Mannschaft oder „The Mannschaft“.

-Die Mannschaft-, daran arbeiten Fußballtrainer mit ihren Teams

Dass muss man sich erstmal verdienen, denn „Mannschaft“ steht nicht nur für Team, Einheit oder Zusammenhalt, sondern auch für Kreativität, Spielstärke, Respekt und Fair Play. Das Symbol „Die Mannschaft“ steht für den Grund des Erfolges bei der WM 2014 in Brasilien. „Argentinien hat Messi. Portugal hat Ronaldo. Deutschland hat ein Team!“, so lautete eine weitverbreitete Nachricht in den Netzwerken.

Welche Spitznamen hatte -Die Mannschaft- früher?

Früher assoziierte man die deutsche Nationalmannschaft im Ausland mit Tugenden, wie Kampfkraft oder Fleiß und nutze als Synonym „Die Panzer“. Selbst in Deutschland sprach man vom Rumpelfußball der „DFB-Auswahl“, Deutschland-Elf oder von Gerd Müller als „Bomber der Nation“. Jetzt liest man oft, dass die alten Zeiten besser waren, als es noch „Nationalmannschaft“ hieß, so kann man sich täuschen. Es steht jedem Fußballfan frei, weiter „Nationalmannschaft“ zu sagen, denn „Die Mannschaft“ hat den gleichen Zweck wie „Das Auto“ von VW.

Oliver Bierhoff hatte eine Marketing-Idee

Viele Nationen hatten 2014 schon längst ihren Spitznamen. Die italienischen „Squadra Azzurra“, die australischen „All Whites“, sogar die Nationalmannschaft Nordkoreas wird als „Chollima“ betitelt, einem geflügelten Pferd aus der koreanischen Mythologie.

Der DFB und der Chefverkäufer der Nationalmannschaft Oliver Bierhoff wollten schon seit Jahren, dass auch die deutsche Mannschaft eine Bezeichnung mit Symbolkraft erhält. Es war nicht einfach ein Synonym zu finden, doch die WM 2014 lieferte eine Vorlage für die Entscheidung im Juni 2015. Im Ausland entstand der Begriff „Die Mannschaft“ und wurde zunächst im WM-Film als Titel übernommen.

Man wollte mit der Auswahl der Bezeichnung keine Tradition anstoßen, der Grund ist ganz simpel und im heutigen Fußball nachvollziehbar: Es geht um ein Marketingkonzept, eine Verkaufsstrategie und damit um Geld. Der neue Name soll überall präsent sein, in den Medien, auf dem Trikot, natürlich auf dem Mannschaftsbus und so überall vermarktet werden.

Welche Diskussionen sie mit dieser Entscheidung auslösen würden, konnten sie zu diesem Zeitpunkt nicht überblicken.

Die Spitznamen der Nationalmannschaften der WM-Teilnehmer 2018

Ägypten: Les Pharaons – Pharaonen

Argentinien: Im Ausland - Gauchos (Nachkommen von iberischen Einwanderern und Indigenas, die in den Pampas Viehzucht betreiben). Im Inland - La Albiceleste (Die Landesfarben Weiß und Himmelblau. Seleccion – Die Auswahl, wie in allen spanisch sprechenden Länder üblich.

Australien: Socceroos - Zusammengesetzt aus Soccer und Kangaroos (Kängurus).

Belgien: Rode Duivels (nld.), Diables Rouges (frz.) - Rote Teufel

Brasilien: Seleção – Die Auswahl oder Os Canarinhos" - Die Kanarienvögel

Costa Rica: Ticos- Bezeichnung für einen Costa-Ricaner

Dänemark: Danish Dynamite -Dänisches Dynamit, Olsenbanden (veraltet) – Olsen-Bande nach Morten Olsen (ehemaliger Nationaltrainer)

Deutschland: Die Mannschaft

England: Three Lions - Drei Löwen, wegen der drei Löwen im Wappen des Fußball-Verbandes FA.

Frankreich: Les Bleus - Die Blauen, manchmal auch Equipe Tricolore - Die dreifarbige Mannschaft

Iran: T?m-i Mell?, Team Melli - Das Nationalteam

Island: - Strákarnir okkar - Unsere Jungs

Japan: Samurai Blue - Blaue Samurai.

Kolumbien: Los Cafeteros - Die Kaffeepflücker

Kroatien: Vatreni - Die Feurigen, Kockasti - Die Karierten

Marokko: Les Lions de l’Atlas – Löwen des Atlas

Mexiko: El Tri (Kurzform), El Tricolor - Die Dreifarbigen

Nigeria: Super Eagles - Super-Adler

Panama: La Marea Roja - Rote Flut, Los Canaleros - Die Ritter

Peru: La Blanquirroja, La Rojiblanca – Die Weißen und Roten

Polen: Bialo-Czerwoni - Die Weiß-Roten

Portugal: A Seleccao das Quinas - Seleccao heißt Auswahl und Quinas bezeichnet die in Kreuzform gestellten fünf kleinen Schilden im Portugals Wappen

Russland: Sbornaja - Auswahlmannschaft

Saudiarabien: As-sugür al-hadrä?' - Grüne Falken

Schweden: Blågult – Blau-Gelb

Schweiz: Nati - Nationalmannschaft

Senegal: Les Lions de la Teranga - Löwen von Teranga

Serbien: Plavi - Die Blauen

Spanien: La Seleccion - Die Auswahl, La Furia Roja - Die Rote Furie

Südkorea: Tigers of Asia – Asiatische Tiger, Red Devils – Rote Teufel, Taeguk Warriors – Taeguk_Krieger, Taeguk ist der Name des Symbols in der Nationalflagge

Tunesien: Les Aigles de Carthage - Die Adler von Karthago

Uruguay: La Celeste - Die Himmelblauen

Quellen: DFB, FIFA, Wikipedia

300x250 - Neuerscheinungen Coachshop - Seitenleiste