Transfergerüchte Bundesliga: Das sind die nächsten großen Deals

In der Bundesliga musste die Saison bekanntermaßen im März aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus unterbrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt war nicht abzusehen, ob die Spielzeit 2019/2020 fortgesetzt werden könnte.

Insgesamt hat man in Deutschland die Corona-Epedemie inzwischen gut unter Kontrolle bekommen und das führte gemeinsam mit einem überzeugenden Konzept der DFL zu einer Fortsetzung der geplanten Spielzeit Mitte Mai.

Den Bundesligisten fehlt das Geld aus den Zuschauereinnahmen

Die bisherigen und die noch verbleibenden Bundesligaspieltage müssen alle ohne Zuschauer ausgetragen werden. Das bedeutet, dass den Bundesligisten das Geld aus den Zuschauereinnahmen fehlt. Umso wichtiger dürfte es für die Profivereine aus diesem Grund sein, dass man jetzt zumindest weiter mit den Geldern für die Fernsehübertragungen rechnen kann.

Bundesligasaison 2019/2020 geht auf die Zielgerade

In der Bundesliga wurden seit dem Restart im Mai vier Spieltage absolviert. Somit müssen im Juni insgesamt noch fünf Spieltage stattfinden. Für Spannung ist gesorgt und in den kommenden Wochen werden wichtige sportliche Entscheidungen fallen. Wer im Schlussspurt noch die eine oder andere Wette abgeben will, der sollte sich auf wettbonus360.com zunächst über Buchmacher mit einem attraktiven Neukundenbonus informieren. Schließlich hat man bei einem solchen Anbieter durch einen Willkommensbonus einen höheren Betrag zur Verfügung. Bayern München ist in den vergangenen Wochen perfekt aus den Startlöchern gekommen und konnte im Mai alle Bundesligaspiele für sich entscheiden. Besonders wichtig war wahrscheinlich aus Sicht von Trainer Flick, dass man im Rahmen des 28. Spieltages bei Verfolger Borussia Dortmund einen knappen 1:0-Erfolg feiern konnte. Der Vorsprung des Rekordmeisters ist so groß, dass sich die Verantwortlichen bereits intensiv mit den geplanten Transferbemühungen für die kommende Saison beschäftigen können.

Bayern München bastelt am Kader für die Zukunft

Die Bayern wollen in den kommenden Jahren in Deutschland die Nummer 1 bleiben. Aus diesem Grund arbeiten die Verantwortlichen weiter mit Hochdruck am Kader für die kommende Spielzeit. Wichtig dürfte aus Sicht von Trainer Hansi Flick sein, dass man mittlerweile endlich den Vertrag mit Manuel Neuer verlängern konnte. Damit kann der Coach, der als Paradebeispiel für einen modernen Trainer steht, in den kommenden Jahren weiter auf einen der weltbesten Torhüter bauen. Als neuen Ersatztorwart hat Bayern München Nübel ablösefrei von Schalke 04 verpflichtet, sodass der Rekordmeister auf der Torwartposition für die Zukunft herausragend aufgestellt ist. Verstärken wollen die Verantwortlichen zusätzlich den Spielerkader. Hier geistert seit Monaten der Name Leroy Sane durch die Presse. Der Nationalspieler steht aktuell bei Manchester City unter Vertrag und sollte wohl ursprünglich schon in der Winterpause nach München kommen. Das zerschlug sich aufgrund einer schwereren Verletzung und so bleibt abzuwarten, ob Leroy Sane jetzt zur neuen Saison geholt wird. Ein weiteres Transferziel von Bayern München soll laut verschiedenen Medien weiter Kai Havertz sein. Der junge Nationalspieler von Bayer Leverkusen zählt zu den talentiertesten Spielern im Mittelfeld und würde hervorragend in das Beuteschema der Bayern passen. Schließlich handelt es sich um einen weiteren deutschen Nationalspieler, den man einem anderen Bundesligisten mit Champions League Ambitionen streitig machen will.

Borussia Dortmund will weiter oben angreifen

Für Borussia Dortmund scheint es erneut nicht für den Gewinn der Meisterschaft zu reichen. Spätestens seit der 0:1-Heimniederlage gegen Bayern München dürfte der Traum vom Titelgewinn für den BVB ausgeträumt sein. Dabei hatte sich der Verein aus dem Ruhrgebiet unter anderem durch die Verpflichtung von Haaland in der Winterpause noch Hoffnung auf einen großen Erfolg in der Bundesliga gemacht. Eine erneute Qualifikation für die Champions League dürfte Borussia Dortmund nicht mehr zu nehmen sein. Aus diesem Grund gilt es für Manager Michael Zorc weiter am Kader für die kommende Spielzeit zu arbeiten. Fest steht bei Dortmund mittlerweile, dass der Vertrag mit Mario Götze nicht mehr verlängert wird. Eine wichtige Frage dürfte sein, ob die Borussen den von vielen europäischen Spitzenvereinen umworbenen Jadon Sancho weiter in Dortmund halten können. Als mögliche Zugänge bei Borussia Dortmund wird laut Transfermarkt.de vor allem der junge mexikanische Mittelstürmer Jose Macias von Deportivo Guadalaraja gehandelt. Der Angreifer soll einen Marktwert von rund 9 Millionen Euro haben und wäre mit seiner Schnelligkeit und Wendigkeit ein interessanter Mann für Dortmund. In der Defensive wird häufig über eine mögliche Verpflichtung von Thomas Meunier spekuliert. Der belgische Rechtsverteidiger steht allerdings bei Paris Saint Germain unter Vertrag und wäre bei einem Marktwert von rund 24 Millionen kein Schnäppchen für den BVB. Allerdings wird Borussia Dortmund wohl weiter auf dem Transfermarkt angreifen müssen, wenn man sich in der nächsten Spielzeit den Traum von der Meisterschaft erfüllen will.

300x250 - Neuerscheinungen Coachshop - Seitenleiste