Spielform Handlungsschnelligkeit - Vom 1 gegen 1 zum 3 gegen 3

Der Ballbesitz wechselt in einem Spiel oft mehrere hundert Male, ein ständiges Umschalten von Offensive auf Defensive und umgekehrt ist Bestandteil eines Fußballspiels und im Trainingsangebot für den Nachwuchs- bis zum Seniorenfußball unverzichtbar.

In dieser Spielform beginnen wir mit dem 1 gegen 1 und sie wandelt sich im Ablauf bis zu einem 3 gegen 3.

Um das schnelle Umschalten gezielt zu trainieren, reichen taktische Inhalte nicht aus. Die Grundlage ist die Handlungsschnelligkeit und die kann nicht früh genug trainiert werden. Je nach Leistungsniveau kommen dann gezielt taktische Elemente hinzu. Diese Spielform ist so konzipiert, dass beim schnellen Umschalten taktische Elemente gefordert werden können, aber zum Erreichen von wichtigen Lernzielen nicht unbedingt erforderlich sind und sie eignet sich deshalb für jede Altersklasse. Lassen wir taktische Vorgaben weg, dann kann die Übung schon für Bambini angeboten werden.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Das schnelle Umschalten - Handlungsschnelligkeit als Grundlage

Wie beim schnellen Umschalten defensiv und offensiv zu reagieren ist, hängt von einigen Faktoren ab: Wo auf dem Spielfeld wechselt der Ballbesitz? Wie ist der Gegner und das eigene Team organisiert? Was fordert der Trainer? Wie stark ist der Ballbesitzer des Gegners und nicht zuletzt, wie lautet der Spielstand?

Diese Faktoren beinhalten taktische Elemente, die aber alle nicht funktionieren, wenn die Handlungsschnelligkeit als Grundlage schwach ausgebildet ist. Um wirklich erfolgreich eine schnelles Umschaltspiel zu generieren, werden Entscheidungen in sekundenbruchteilen nötig und diese fordern und fördern wir mit dieser Spielform. Im Ablauf ist immer Handlungsschnelligkeit gefordert, die Spieler kommen nicht dazu abzuschalten, es lauert ständig Gefahr.

Nicht abschalten, sondern umschalten

Kinder- und Jugendfußballer stecken voller Elan und wollen sich bewegen und motiviert werden. Es bietet sich deshalb an, Wahrnehmung und Entscheidungsfindung spielerisch zu fördern. Mit Begeisterung treten die Teams gegeneinander an, erst im 1 gegen 1 und automatisch wird daraus in dieser Spielform ein 3 gegen 3. Vom Einzelwettkampf zum Gruppenwettkampf, aber immer kämpfe ich für mein Team. Nicht isoliert, denn nur gemeinsam kann das Spiel gewonnen werden.

Technik, Kognition, Kondition und Taktik

Dabei kommt es ständig zum Umschaltspiel und zusätzlich trainieren wir Techniken, Kognition, Kondition und, je nach Leistungsvermögen, gezielt taktische Elemente nach Trainervorgabe. Die taktischen Elemente setzen sich zusammen aus dem 1 gegen 1, 2 gegen 2, 3 gegen 3, Unter-/Überzahlspiel und diese können die Spieler selbständig lösen.

Spielform Handlungsschnelligkeit

Vom 1 gegen 1 zum 3 gegen 3 als PDF

Organisation:

  • Wir markieren ein Spielfeld mit den Maßen 20 x 16 Meter, kleiner oder größer nach Leistungsvermögen.
  • Auf den Grundlinien werden jeweils 2 Minitore (Stangentor, Hütchentore) aufgestellt.
  • Auf jeder Seite wird eine Endzone mit Bodenmarkierungen gekennzeichnet. Diese sind jeweils ca. 3 Meter breit.
  • Wir benötigen zwei 3er-Teams die gegeneinander antreten, natürlich geht dies auch mit 4er-Teams. In einer Mannschaft verfügt jeder Spieler über einen Ball.
  • Auf jeder Seite hinter den Toren können weitere Teams auf ihren Einsatz warten.

Ablauf:

  • Der Trainer gibt das Startsignal. Die Spieler dribbeln mit Tempo ins Feld und versuchen auf der gegenüberliegende Seite ein Tor zu erzielen.
  • Tore dürfen nur innerhalb der Endzonen erzielt werden.
  • Das andere Team verteidigt und soll bei Ballgewinn auf der anderen Seite ein Tor erzielen.
  • Ist ein Ball im Tor oder im Aus, helfen die beiden beteiligten Spielern sofort ihren Mitspielern beim verteidigen/angreifen. Eventuell kommt es zum Über-/Unterzahlspiel. Es darf gepasst werden.
  • Sind alle Bälle aus dem Spiel, starten auf Trainerkommando die nächsten Teams.
  • Welches Team erzielt die meisten Tore?

Varianten:

  • Kontertore zählen doppelt!
  • Die Endzonen werden aufgehoben, Treffer dürfen aus jeder Position erzielt werden.

Trainertipps:

  • Die Spieler sollen den Zweikampf suchen und möglichst Finten einsetzen.
  • Schnell den sofortigen Torabschluss suchen.
300x250 DFB-Bücher  - Seitenleiste