Neutrale Spieler - 3 Spielformen zur Handlungsschnelligkeit, Ballkontrolle und Torabschluss

Ein Trainer will mehr, als nur die zufällige Leistungssteigerung seiner Spieler. Er will optimal ausbilden und gleichzeitig ein motivierendes Training anbieten. Mit Spielformen hat er die Möglichkeit Akzente zu setzen, die die Taktik, Technik, Kreativität und Spielintelligenz in bestimmten Bereichen gezielt fördern.

Wir bieten hier 3 Spielformen, die offensiv und defensiv ein Über-/Unterzahlspiel beinhalten. Kaum etwas eignet sich dazu besser, als das Spielen mit neutralen Spielern. Diese können die ballführende Mannschaft unterstützen oder die Verteidigung verstärken.

Die hier konzipierten Spielformen lassen sich unproblematisch an unterschiedliche Gruppengröße anpassen. Als feste Größe behalten wir die Lerninhalte, es werden lediglich die Spielfeldgrößen verändert. Die Spielformen bleiben motivierend, denn eins verbindet alle Spiele, sie erreichen die Spieler beim „gewinnen wollen“. Die Teamgrößen und Feldmaße werden zusätzlich durch die Technik und Taktik bestimmt, die die Spieler leisten können.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Handlungsschnelligkeit-Spielform

Diese Spielform wurde so konzipiert, dass die Spieler sich ständig auf neue offensive und defensive Spielsituationen einstellen müssen. Wahrnehmen, orientieren, die optimale Lösung finden und dann den schnellen Torabschluss suchen.

Spielform zur Handlungsschnelligkeit mit 2 neutralen Spielern

Spielform zur Handlungsschnelligkeit als PDF

Organisation:

  • Mit 4 Bodenmarkeirungen begrenzen wir ein ca. 20 x 25 Meter großes Spielfeld.
  • Zwei Tore mit Torhütern werden frontal zueinander aufgestellt. Seitlich an den Toren, in ca. 5 Metern Entfernung, befinden sich auf jeder Seite Minitore (Stangentore, Hütchentore).
  • Im Feld spielen wir 5 gegen 5, hinzu kommen 2 neutrale Spieler (Grafik = Spieler Blau und Rot), die deutlich voneinander unterschieden werden können.
  • Ersatzbälle liegen am Spielfeldrand bereit.

Ablauf:

  • Spieler Blau und Rot spielen beim ballbesitzenden Team mit.
  • Spieler Blau darf als neutraler Spieler für die Mannschaft in Ballbesitz nur auf die Minitore Torabschlüsse vorbereiten (siehe Grafik).
  • Spieler Rot darf als neutraler Spieler für die Mannschaft in Ballbesitz nur auf die großen Tore Torabschlüsse vorbereiten.
  • Tore zählen nur, wenn sie von Blau oder Rot vorbereitet wurden.

Varianten:

  • Spieler Blau und Rot tauschen die Aufgaben.
  • Spieler Blau und Rot tauschen im Spiel die Aufgaben auf Trainerkommando.

Trainertipps:

  • Die Spieler müssen sich schnell offensiv und defensiv umstellen, wenn ein neutraler den Ball erhält.
  • Freie Räume nutzen, sie ergeben sich durch den ständigen Wechsel der Angriffstore automatisch.


Ballkontrolle- und Passspiel-Spielform

In dieser Spielform lassen die Teams den Ball zirkulieren. Der Aufbau ist so gewählt, dass du positionsspezifisch spielen lassen kannst. An den Längsseiten spielen Außenspieler als Neutrale und in den Endzonen Zentralspieler.

Diese Spielform lässt sich bis zu einem kompletten Team ausbauen oder auf lediglich zwei Spieler begrenzen, entsprechend ist die Spielfeldgröße anzupassen.

Spielform zur Ballkontrolle und Passspiel mit 4 neutralen Spielern

Spielform zur Ballkontrolle und Passspiel als PDF

Organisation:

  • Mit 10 Bodenmarkeirungen markieren wir ein Spielfeld.
  • Die Endzonen links und rechts sind 2 bis 3 Meter breit. Das Spielfeld zwischen den Zonen hat die Maße von ca. 32 x 16 Meter. Zusätzlich markieren wir eine Mittellinie, die das Hauptfeld teilt.
  • Im Hauptfeld werden auf jeder Seite 3 Spieler eines Teams postiert. In den Endzonen und an den Seitenlinien oben und unten werden Neutrale postiert, also insgesamt 4 (Grafik = Rot).
  • Ersatzbälle liegen am Spielfeldrand bereit.

Ablauf:

  • Jeweils 3 Spieler eines Teams wurden auf der linken und rechten Seite des Spielfelds postiert, sie dürfen die Hälften nicht verlassen.
  • Die neutralen Spieler bewegen sich entlang ihrer Linie und bieten sich dem ballbesitzenden Team zum Zusammenspielen an.
  • Das ballbesitzende Team versucht zu den neutralen Spielern in die Endzonen zu passen. Dabei darf die Mannschaft die beiden anderen Neutralen ins Passspiel einbeziehen.
  • Gelingt dies von einer zur anderen Endzone erhält die Mannschaft einen Punkt. Das Spiel geht immer weiter von der rechten zur linken Endzone und wieder zurück.
  • Bei Ballverlust startet das andere Team und die neutralen Spieler helfen entsprechend.

Varianten:

  • Im Feld sind pro Spieler maximal drei Ballkontakte erlaubt, die neutralen Spieler passen mit dem zweiten Kontakt.
  • Andere Kontaktbegrenzungen nach Leistungsvermögen.
  • Spiele mit zwei Neutralen an den Längsseiten, sie dürfen jeweils bis zur Mittellinie agieren.

Trainertipps:

  • Die neutralen Spieler sind ständig in Aktion und verlagern ihre Position ballorientiert.
  • Die Spieler heben die Köpfe, so können sie jederzeit die Spielsituation erfassen und geschickt agieren.


Torabschluss-Spielform

Torabschlüsse erfolgen im Wettkampf meistens aus geringer Torentfernung. Entsprechend wurde in der Spielform ein stark verkleinertes Spielfeld gewählt. So ist garantiert, dass oft aufs Tor geschossen wird.

Spielform zum Torabschluss mit 4 neutralen Spielern

Spielform zum Torabschluss als PDF

Organisation:

  • Mit 4 Bodenmarkeirungen begrenzen wir ein ca. 30 x 30 Meter großes Spielfeld.
  • Zwei Tore mit Torhütern werden frontal zueinander aufgestellt.
  • Neben jedem Tor befindet sich rechts und links ein neutraler Spieler (Grafik = Braun).
  • Ersatzbälle liegen am Spielfeldrand bereit.

Ablauf:

  • Im Feld wird 6 gegen 6 gespielt.
  • Die neutralen Spieler werden von der ballbesitzenden Mannschaft offensiv und defensiv ins Spiel eingebunden.
  • Nach Vorgabe müssen die neutralen Spieler den Ball immer mit dem ersten oder zweiten Kontakt weiterleiten.

Varianten:

  • Die 4 Anspieler dürfen sich auch an den Seitenlinien anbieten.
  • Die Anspieler dürfen den Ball nur noch direkt vors Tor spielen.
  • Nach jedem Pass eines Anspielers erfolgt der sofortige Torabschluss.

Trainertipps:

  • Druckvolles und scharfes Passspiel von den Anspielern fordern.
  • In einer gewünschten taktischen Grundformation spielen.
Coachshop.de - Lernen durch Spielen

Standardwerk vom DFB

Du willst ein möglichst breites Repertoire an individual-, gruppen- und mannschaftstaktischen Angriffsmitteln erarbeiten, damit deine Spieler flexibel auf jeden Gegner und dessen Pressingstrategie reagieren können?

Angreifen mit System behandelt sämtliche Facetten des Angriffsspiels – von der Spieleröffnung durch den Torhüter über den Spielaufbau und das Herausspielen von Torchancen bis zum so wichtigen Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff.

Die aus der Analyse des Wettspiels abgeleiteten Offensivlösungen werden zunächst ohne Gegnerdruck n immer mehr Verteidigern wettspielnäher trainiert.

Mehr erfahren

Buch und DVD - Die Mannschaft spielend entwickeln

Der moderne Fußball stellt an die Spieler hoch komplexe Anforderungen, insbesondere in den Bereichen Technik, Taktik, Athletik und Kognition. In diesem Medienpaket stellen die Autoren die Bedeutung und Vorteile von Spielformen zur Verbesserung dieser Fähigkeiten heraus.

Mit ihrer Hilfe können alle Anforderungen zusammen und praxisnah trainiert werden, Wald- und Dauerläufe zur Verbesserung der Ausdauer gehören damit der Vergangenheit an. Andererseits wird der Trainer in die Lage versetzt Schwerpunkte anzugehen, ohne die anderen Aspekte zu vernachlässigen. Fußballtrainer erhalten mit dieser Kombination aus Buch und DVD einen vorwiegend praxisorientierten Ratgeber für hocheffizientes Training in Spielformen.

Mehr erfahren

DFB-Fokus - Mit kleinen Spielen schon heute spielerisch trainieren, was morgen gefragt ist

Kleine Spiele sind für Fußballer der Botenstoff zum Glück, denn hier wird jedem Einzelnen viel Bewegung ermöglicht, im Wettbewerb - alleine oder im Team - um Punkte und Tore gebuhlt und mit überraschenden Erfolgserlebnissen aufgewartet.

Das klingt doch nach Spaß und Freude! Dieser Band beschreibt, was mit Juniorenspielern heute bereits spielerisch hinführend trainiert werden kann, damit sie später den Anforderungen des modernen Fußballs gewachsen sind.

Der Fokus eignet sich für den gesamten Junioren-Bereich. (Empfehlung ab guter F-Jugend für alle Kinder- und Jugendaltersklassen)

Mehr erfahren

Inkl. QR-Codes zur Vertiefung auf Spielverlagerung.de

Marco Henseling und René Maric, bekannt durch den Blog "Spielverlagerung.de" stellen in diesem Buch einen neuen, spannenden Ansatz in der Trainingslehre vor. Unter Berücksichtigung des Leistungsvermögens der Spieler wendet sich das Buch an alle Altersklassen von der F-Jugend bis zu den Profis.

Die Autoren liefern im Buch praxisorientiert und anhand von gesicherten Erkenntnissen die Möglichkeit Taktik und Training unter Berücksichtigung der Leistungsfähig zu optimieren.

Mehr erfahren
Cruyff