Trainingsübungen - Übungen für dein Training

Soccerdrills bietet mehr als 1.000 Trainingsübungen für den Fußball und unzählige Varianten aus den Bereichen Technik, Taktik, Kondition und zur Förderungen der Individualeigenschaften deiner Spieler in allen Altersklassen. Die Übungen sind kostenlos als Video, PDF oder Animation abrufbar.

Du bist hier und möchtest dir geeignete Fußballübungen für dein Team zusammenstellen? Nicht so einfach, bei der hohen Anzahl von Trainingsformen, die du hier finden wirst. Deshalb haben wir ein Gliederungssystem entwickelt, mit dem du bereits eine Auswahl von Übungen filterst, du musst nur noch wissen, welchen Trainingsschwerpunkt du setzen willst. 

Die richtige Fußballübung finden

Soweit zur groben Zuordnung der Fußballübungen in die Rubriken, dies hilft aber nur im ersten Schritt, die Übungsauswahl ist immer noch sehr groß.

In den Menüs erkennst du, dass jede Übung farblich mit grün, gelb oder rot gekennzeichnet ist. Dies sind die Schwierigkeitsgrade der Übungen. Grün ist eine leichte Übung, gelb ist mittelschwer und rot sind schwere Inhalte. Verfügt eine Übung über Varianten, kann der Schwierigkeitsgrad der Inhalte unterschiedlich sein. Weiterhin findest du an jeder Übung die Mindestanzahl der benötigten Spieler, die Anzahl der Bälle (+=möglichst viele), die Anzahl der Tore und ob weitere Materialien benötigt werden. Du kannst dir so Übungen raussuchen, die deinem Anspruch und der Leistungsstärke deines Teams genügen.

Immer noch zu unübersichtlich? Dann nutze das Fußballübung-Filtersystem. Du kann hier nach Schwierigkeitsgrad, Mindest-Gruppengrößen und/oder der passenden Altersklasse wählen. Genauere Infos zum Einsatz der Übungsfilter findest du hier: Soccerdrills – Merkliste und Übungsfilter

Wir bieten dir zusätzlich eine kostenlose Möglichkeit, deine eigene Fußballübung zu zeichnen, mit dem Soccerdrills.de Board. Dieser Service ist für Trainer kostenlos. 

 

 

Welche Fußballübung ist für welche Altersklasse geeignet?

Fußballübungen für Bambini (G-Jugend, U7)

Die Auswahl an Trainingsinhalten für Bambini (G-Jugend, U7) auf Soccerdrills ist begrenzt. Falls du hier nicht genügend Übungen findest, empfehlen wir den Besuch unserer Seite „Bambini-Fussballtraining.de“.

Die Inhalte des Trainings für Bambini unterscheidet sich deutlich von den anderen Altersklassen, wenn man in diesem Alter überhaut schon von „Fußballtraining“ sprechen darf.

Zur technischen Ausbildung gehört lediglich das Spielen mit verschiedenen Bällen, also nicht nur mit dem Fußball. Kondition gehört nicht zu den Trainingsinhalten, ebenso das Erlernen von Taktiken. Wichtig sind vielseitige Bewegungen, die die motorischen Fähigkeiten trainieren. Training soll hier in erster Linie den Spaß an der Bewegung fördern.

Fußballübungen für die F-Jugend (F-Junioren, U8, U9)

Ab F-Jugend werden die Trainingsinhalte teilweise fußballspezifischer, entsprechend erfolgt die Auswahl der Fußballübungen. Der Spaß steht weiterhin im Vordergrund und der Fußballtrainer ist auch in dieser Altersklasse noch kein wirklicher Fußballtrainer, sondern eher Animateur und Sportpädagoge. Die Bezeichnung „Fußballtraining“ gewinnt an Bedeutung und auch die Auswahl der Übungen nach Leistungsstärke.

Das Training von Techniken bezieht sich ausschließlich auf einfache Grundtechniken. Das Koordinationstraining beinhaltet Geschicklichkeit beim Laufen und ganzheitlichen Bewegungsformen. Es ist jetzt die Zeit gekommen, die eigenen Möglichkeiten zu testen und an seine Grenzen zu stoßen. Wähle hierzu die passenden Übungen aus und achte darauf, die F-Junioren nicht zu überfordern. Die taktische Schulung beginnt nur mit der Vermittlung der Grundregeln des Fußballspiels.

Fußballübungen für die E-Jugend (E-Junioren , U10, U11)

Wir kommen dem richtigen Fußballspiel in der E-Jugend deutlich näher. Die Zusammenstellung der Fußballübungen wird fußballspezifisch, das Training beginnt. Denke aber weiterhin daran, Spielen steht immer noch im Vordergrund. Als Trainer im Kinderfußball muss man sich darüber im Klaren sein, es geht auch in der E-Jugend nicht um Sieg oder Niederlage, es geht um den Spaß am Fußballspiel.

In der E-Jugend beginnt das Fördern von eigenen Ideen und insbesondere der Fantasie der Kinder. Die bereits erlernten Grundtechniken werden immer weiter verfeinert. Der Fußball steht jetzt im Fokus und wird durch vielseitige sportlich Aktivitäten unterstützt. Die Auswahl an Fußballübungen für die E-Jugend ist deutlich größer, als in den jüngeren Altersklassen und sollten vom Trainer sorgfältig ausgewählt werden, denn nur er kennt die Leistungsstärke seines Teams. Taktisch werden die Grundlagen des Fußballspiels vertieft, mit denen in der F-Jugend begonnen wurde.

Fußballübungen für die D-Jugend (D-Junioren, U12, U13)

Das Training mit der D-Jugend findet im sogenannten „Goldenem Lernalter“ statt. Langsam werden aus spielenden Kindern Fußballer. Im Training wird erstmals richtig gelernt und die Kinder werden, entsprechend ihres Leistungsvermögens, richtig gefordert. Es wird immer einfacher, Trainingsübungen zu finden, aber immer schwerer, diese passend zur Leistungsstärke der Kinder auszuwählen. Die individuelle Förderung gewinnt an Bedeutung und dadurch wir die Planung des Trainings intensiver und deutlich schwerer.

Die Methodik im Techniktraining nimmt zu, die Inhalte werden individuell gelehrt. Auch im Bereich Kondition steigen die Anforderungen, konditionelle Eigenschaften fließen in die Fußballübungen mit ein. Die Kinder werden in der D-Jugend aufgefordert, Eigeninitiative zu ergreifen und es erfolgt eine Leistungsmotivation durch den Fußballtrainer. Das Taktiktraining beginnt mit individualtaktischen Schwerpunkten.  

Übungen für die C-Jugend (C-Junioren, U14, U15)

Das Training in der C-Jugend hat immer noch den Schwerpunkt „lernen“. Dies bedeutet eine Spezialisierung der einzelnen Spieler findet noch nicht statt. Vereinzelt setzen wir jetzt ganz klare Trainingsschwerpunkte und suchen entsprechend nach Trainingsinhalten. Ab hier und in den nächsten Altersklassen, spielt die Leistungsstärke eine immer größere Rolle.

Die in den jüngeren Altersklassen erlernten Techniken werden in der C-Jugend stabilisiert und variabel angewendet. Im Bereich Kondition fördern wir das dynamische Laufen und sorgen für die Stabilität des Körpers. In den Fußballübungen werden immer häufiger gruppentaktische Elemente integriert. Im Sozialverhalten sollen die Spieler jetzt Eigeninitiative zeigen und zwar nicht nur für sich selbst, auch für die Gruppe.

Fussballübungen für die B-Jugend (B-Junioren, U16, U17)

Aus unseren jungen Fußballern sind fast Erwachsene geworden. Manchmal wissen sie es selbst noch nicht so genau, ob sie noch Kind oder schon erwachsen sind. Das Training in der B-Jugend konzentriert sich nur noch auf Fußball und Einlagen aus anderen Sportarten, die neben Spaß auch Elemente des Fußballs enthalten. Die Trainingsübungen werden deutlich komplexer und fordern die Spieler in allen Facetten des Fußballspiels.  

Techniken werden jetzt positionsspezifisch trainiert, das Training wird spezialisiert. Konditionelle Eigenschaften werden optimiert und es beginnt das Erlernen eines Spielsystems. Es wird also theoretischer und du musst darauf achten, dass im Training keine Langeweile aufkommt. Auch für taktische Trainingsinhalte gibt es genügend Trainingsübungen, die spannend und interessant sind. Im Sozialverhalten sollten die Spieler ihr Ego ablegen und das Wohl des Teams in den Vordergrund treten.

Trainingsübungen für die A-Jugend (A-Junioren, U18, U19)

Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Altersklassen: Je älter die Spieler werden, desto wichtiger ist, dass der Fußballtrainer die Leistungsstärke seines Teams richtig einschätzt. Viele ambitionierte Vereine beginnen in der C-Jugend mit dem Leistungstraining, manchmal schon in der D-Jugend. In der A-Jugend sind die Anforderungen erheblich unterschiedlich und damit auch die Auswahl der Fußballübungen.

Die Technik wird weiter stabilisiert, die Drucksituationen dabei nehmen zu. Die Trainingsinhalte bieten konditionelle Schwerpunkte und werden individuell ausgerichtet. In der A-Jugend sollte im Training darauf Wert gelegt werden, ein Spielsystem fast zu beherrschen. Die Spieler werden jetzt zur Höchstleistung motiviert.  

FußballÜbungen für Senioren

Jetzt wird es fast unmöglich, dir wirkliche Tipps zur Auswahl der richtigen Fußballübungen für Senioren zu geben, womit wir wieder bei den unterschiedlichen Leistungsstärken sind. Oft will der Fußballtrainer mehr als seine Spieler, insbesondere in den unteren Spielklassen.  

Ist doch klar, Senioren sollten irgendwann fertige Fußballspieler sein. Die Techniken genügen höchsten Anforderungen, oder sollten mindestens einigermaßen beherrscht werden. Die konditionellen Anforderungen reichen von der Fitness bis zur kompletten Leistungsanalyse. Bestenfalls werden mehrere Spielsysteme auf dem Platz umgesetzt. Welches Leistungsniveau hat dein Team? Hier auf Soccerdrills findest du für jede Leistungsstärke die richtige Fußballübung.

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Inkl. QR-Codes zur Vertiefung auf Spielverlagerung.de

Marco Henseling und René Maric, bekannt durch den Blog "Spielverlagerung.de" stellen in diesem Buch einen neuen, spannenden Ansatz in der Trainingslehre vor. Unter Berücksichtigung des Leistungsvermögens der Spieler wendet sich das Buch an alle Altersklassen von der F-Jugend bis zu den Profis.

Die Autoren liefern im Buch praxisorientiert und anhand von gesicherten Erkenntnissen die Möglichkeit Taktik und Training unter Berücksichtigung der Leistungsfähig zu optimieren.

Mehr erfahren

Was der Fußball von neurobiologischer Forschung lernen kann

Im Profifußball versuchen Trainer und Trainerstäbe, einen breiten Kader talentierter Spieler sowohl konditionell als auch spieltechnisch und spieltaktisch auf ein möglichst hohes Leistungsniveau zu bringen.

Die Neurobiologie kann demgegenüber zeigen, warum das Spiel – hohen Erfolgserwartungen zum Trotz – immer bis zu einem bestimmten Grade unberechenbar bleiben wird.

Es lässt sich untersuchen, wie im neuronalen Apparat der auf dem Fußballfeld agierenden Spieler die vielfältigen Einflüsse verarbeitet werden, die vom Feld her (Mitspieler/Gegenspieler/Schiedsrichter) und vom Umfeld her (Trainer/ Publikum) auf die Akteure einwirken.

Mehr erfahren

Meine Torwartschule

Beim Zonentraining, das sich mit der modernen Art der Torverteidigung befasst, werden die Räume des Torwarts in drei verschiedene Sektoren eingeteilt. Dieses Buch bietet ein Komplettpaket zum Torwarttraining in der Zone eins.

Neben einem ausführlichen Theorieteil, in dem das Konzept ausführlich erläutert wird, gibt es fünfzig Best-Practice Übungen, die durch viele Grafiken visualisiert werden und leicht ins Trainingsprogramm integriert werden können. Darüber hinaus bietet das Programm eine Methodikbox zur Trainingssteuerung und weit über hundert Coachingpunkte und Techniken aus dem mentalen Training zur Optimierung des Bewegungslernens.

Mehr erfahren

Kartothek - Format A6, wasserabweisendes Papier, gerundete Ecken, Gebrauchshinweise zu Beginn jeder Kartothek

Auf den Karten 1-12 geht es ums „Hinführen“ zum 1 gegen 1, 13-35 Schulen das 1 gegen 1 intensiv und auf den Karten 36-50 wird das 1 gegen 1 in Trainings- und Spielformen angewendet.

Die Kartothek ist so aufgebaut, dass die Schulung zum 1 gegen 1 effektiv aufgebaut werden kann. Zunächst werden Grundsituationen gelehrt, um diese dann weiterführend in Spielsituationen einzubauen. Die erlernten Grundsituationen werden so komplex im Training weiter geschult.

Pro Karte wird eine Trainingsform mit allen organisatorischen Details, dem Ablauf und möglichen Varianten beschrieben.

Mehr erfahren