Trainingsübung 5-Gassen-Koordi

Variante

Medien

Passtechniken und Lauf- und Sprungbewegungen

Beschreibung

Übungsablauf

Egal ob Outdoor oder in der Halle, Koordinationstraining geht immer. Insbesondere beim Aufwärmen sind leichte koordinative Lauf- und Sprungbewegungen ein gelungener Einstieg ins Training.

Noch ziemlich ausgeruht, fügen wir in der 5-Gassen-Koordi druckvolles Passspiel hinzu. Wir nutzen dies gleichzeitig, um unterschiedlich Passtechniken zu trainieren. Durch die verschiedenen Passtechniken und möglichen Passlängen, ist der gesamte Ablauf in allen Alters- und Leistungsklassen einsetzbar. Ein Wettkampf bietet sich hier zwar an, würde aber dem Anspruch schaden. Der Fokus liegt auf korrekter Ausführung der koordinativen Aufgaben und Passtechniken.

Passtechniken und Lauf- und Sprungbewegungen anpassen

Diese Trainingsform teilt sich in zwei Hauptbestandteile: Zwei Gassen nutzen wir fürs intensive Training von Passtechniken und drei fürs Koordinationstraining. So trainieren wir intensiv, bereits beim Aufwärmen und Passspiel, gepaart mit koordinativen Bewegungsformen, sorgt immer für Spaß und ist damit ein optimaler Einstieg ins Training.

In den beiden Passgassen solltest du die Passtechniken vorgeben. Vom Innenseitstoß, Außenriststoß, Vollspanstoß, bis zu unterschiedlichen Ballannahmetechniken. Theoretische Abhandlungen zu den Passtechniken findest du in der Soccerdrills-Rubrik „Fußball Technik - Grundlagentechnik und Ausbildung der Spieler“.

Um den Parcours nach deinen Ansprüchen zu gestalten, kannst du folgende Artikel anschauen, eine kleine Auswahl:

Dies ist nur eine Auswahl, viele weiter Trainingsformen und theoretische Erläuterungen findest du, wenn du unsere Suche nutzt, eine umfassende Aufstellung würde hier den Rahmen sprengen.

Aufbau:

  • Materialien für unseren Beispielaufbau: 4 Reifen, 9 Stangen und eine Koordinationsleiter für die drei Koordinationsgassen. 8 Bodenmarkierungen und 4 Hütchen für die beiden Passgassen. Hinzu kommen 2 Spielbälle, Ersatzbälle liegen bereit.
  • Am Anfang und am Ende der beiden Passgassen werden die Spieler gleichmäßig verteilt. Jeweils der erste Spieler am Anfang jeder Gasse hat einen Ball (in der Grafik = linke Seite bei A und rechte Seite bei B).

Ablauf:

  1. Die Spieler A passen durch die Hütchentore zu den Mitspielern B.
  2. Die Passempfänger kontrollieren die Pässe und passen zurück.
  3. Nach dem Passspiel starten die B-Spieler in die Zentrumsgasse und laufen im Slalom zwischen den Stangen hindurch, diagonal auf die anderen Feldseiten.
  4. Die A-Spieler starten nach ihren Pässen in die seitlichen Gassen, die Koordinationsleiter wird durchlaufen und auf der anderen Seite durch die Reifen gesprungen.
  • Nach jedem Pass geht der Passgeber in eine Koordinationsgasse.

Variationen

  • Unterschiedliche Lauf- und Sprungbewegungen in den Reifen und der Koordinationsleiter.
  • Unterschiedliche Laufbewegungen in den Stangen (vorwärts, rückwärts, Sidesteps, etc.).
  • Unterschiedliche Passtechniken.

Tipps

  • Auf druckvolles Passspiel achten.
  • Gute Technik geht vor Tempo.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 12
Maximum Gruppengröße: 16
Material: 4 Reifen, 9 Stangen, eine Koordinationsleiter, 8 Bodenmarkierungen, 4 Hütchen, 2 Spielbälle, Ersatzbälle liegen bereit.
Feldgröße: Angepasst ans Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Zur Verbesserung der Spielkompetenz

Dieses Buch ist ein Plädoyer für Fußballtraining auf kreisförmigen Spielfeldern. Der Autor begründet zunächst, warum diese Trainingsart Vorteile gegenüber anderen traditionellen Trainingsformen hat, insbesondere, wenn es um die Verbesserung der Spielkompetenz geht.

Im Praxisteil werden dann einhundert ganzheitliche und spielnahe Übungsformen vorgestellt, die den Spieler in allen notwendigen Fertigkeiten ausbilden. Dazu gehören natürlich körperliche, technische, taktische und kognitive Fähigkeiten und Spielintelligenz, aber auch Geschicklichkeit, Gewandtheit und Koordination. Hier erhalten ambitionierte Trainer eine komplexe Anleitung für die Verbesserung der Spielkompetenz ihrer Spieler mit den entsprechenden methodischen und didaktischen Anleitungen zur Umsetzung.

Mehr erfahren

- Talentejäger sind immer auf der Suche nach dem perfekten Fußballspieler

Mrosko ist eigentlich der geborene Fußballer. Fußball ist sein Leben und vielleicht hätte aus ihm "was werden können", eine Verletzung sorgt dafür, dass er seine Karriere als aktiver Fußballer frühzeitig aufgeben musste. Dies war aber für Lars Mrosko kein Grund, den Fußball komplett aufzugeben, er wird Jugendtrainer bei TeBe Berlin, später Talentscout für St. Pauli, Wolfsburg und dann sogar für den FC Bayern.

Mrosko bewegt sich plötzlich in einer Welt, die ihm fremd erscheinen musste.Er wuchs in einfachen Verhältnissen in Neukölln auf, finanziert sich in jungen Jahren durch Ladendiebstähle.

Mehr erfahren

Matthias Nowak - DVD-Tricks

Kreative, trickreiche Fußballspieler begeistern mit ihren Finten besonders die kleinen Fußballfans und sind ein wichtiger Motivationsfaktor am Training teilzunehmen, um das auch zu lernen.

Genau da holt diese DVD die Kids ab. Es werden bekannte Tricks und Bewegungsabläufe gezeigt, die der Fußballtrainer leicht in seinen Trainingsablauf integrieren kann. Die DVD geht aber mit ihren Inhalten noch deutlich über dieses Grundlagentraining hinaus, denn es ist ein ganz wichtiges Anliegen der Autoren, dass die Kinder lernen, ihre Kreativität zu entfalten und eigene an ihre Fähigkeiten angepasste Tricks zu entwickeln, um noch erfolgreicher zu sein.

Mehr erfahren

Ausbildungsschule des Bayerischen Fußballverbandes

Diese DVD widmet sich einem ganz besonderen Thema, nämlich der Optimierung des Torwarttrainings durch eine gründliche Fehleranalyse. Es geht also nicht um ein 08/15-Coaching, sondern um die Erstellung eines individuellen Korrektur- und Trainingsprogrammes, das auf einer vorhergehenden Beobachtung und Bewertung der persönlichen Leistungen eines Torwarts beruht.

Diese Vorgehensweise gewährleistet im Endeffekt eine viel höhere Effektivität des Trainings und viel größere Lernfortschritte besonders im Jugendbereich. Die vorgestellten Analysemöglichkeiten betreffen alle Bereiche eines modernen Torwarttrainings und die jeweiligen Korrekturen lassen sich natürlich durch das Medium DVD eindrucksvoll veranschaulichen.

Mehr erfahren