Trainingsübung Doppelpasskreuz

Variante

Medien

Doppelpass-Training mit Tiefe oder als Täuschung
Doppelpass mit richtiger Passschärfe

Beschreibung

Übungsablauf

In dieser Übung vollenden wir den Doppelpass mit einem Torschuss. Der Abwehrspieler verhält sich zunächst halbaktiv, er stört nur. Der Trainer gibt durch ein Zeichen vor, über welche Seite der Doppelpass erfolgt.

Auf Soccerdrills befassen wir uns sehr intensiv mit dem Doppelpass. So findest du beispielhaft In den Artikeln „Der Doppelpass - Taktik kann so einfach sein“, „Trainingseinheit Doppelpass - Grundlagen trainieren“ und „Trainingseinheit Doppelpass – Aufbautraining“, neben den theoretischen Grundlagen, einige Übungsbeispiel für den Einstieg und das Aufbautraining in die Doppelpasstaktik.

Der Doppelpass gehört zu den Gruppentaktiken. Mit dem Doppelpass werden enge Spielsituationen erfolgreich gelöst und wir spielen damit Gegenspieler aus. Der Passgeber startet in den Rücken des Gegenspielers und der Wandspieler klatscht den Ball exakt in den Raum.

Der Doppelpass mit richtiger Passschärfe, Tiefe oder als Täuschung

Automatisch wird der Doppelpass in vielen Spielsituationen zu einem Täuschungsmanöver. Der Verteidiger rechnet nicht mit einem Doppelpass, instinktiv folgt er dem Ball und will den Wandspieler attackieren. Da der Wandspieler direkt den Ball klatscht, hat er nur geringe Chancen den Ball zu erobern und durch diesen „Fehler“ entsteht ein freier Raum. In der nächsten Aktion wird der Doppelpass dann angetäuscht, der Ballbesitzer setzt zum Pass an und zieht mit Ball am Gegenspieler vorbei.

Damit die Doppelpass-Aktion erfolgreich ist, müssen sowohl Zu- als auch Wandspieler antizipieren, dass jetzt ein Doppelpass erfolgt. Entweder sie kennen sich gut, es gibt einen Blickkontakt oder ein knappes Kommando, so wird die Aktion zum Erfolg. Ähnlich wie beim Deckungsschatten ist es wichtig, dass der Wandspieler tief steht, so ist der Raum für das Zuspiel größer und die Ausführung einfacher. Die Pässe erfolgen druckvoll mit der richtigen Passschärfe, als Flachpass und mit guter Passtechnik, die unterschiedlich sein kann, vom Innen- bis zum Außenristpass.

Aufbau:

  • Unser Kreuz besteht aus 4 Bodenmarkierungen, dabei haben die Markierungen links und rechts (siehe Grafik) unterschiedliche Farben. Zwei Markierungen mit den gleichen Farben hält der Trainer in den Händen. Hinzu kommt ein Tor und ausreichend Bälle.
  • Damit genug Tiefe ins Spiel kommt, sollten die Markierungen nicht zu dicht beieinander liegen. Der Abstand der Markierungen für den Startspieler und dem Abwehrspieler können bis zu 20 Meter betragen, die seitlichen Markierungen werden bis zu 15 Meter vom Zentrum entfernt ausgelegt. Achte darauf, dass die Entfernung zum Tor lang genug für einen Torschuss ist.
  • Die Positionen A, B und D werden mehrfach mit Spielern besetzt, die Position C einfach. An Position A verfügen die Spieler über Bälle, ein Torwart kommt ins Tor.

Ablauf:

  • A dribbelt an, der Verteidiger C startet entgegen, stört aber nur passiv.
  • Beim Start gibt der Trainer das Kommando „Rot“ (siehe Grafik) oder „Gelb“.
  • Wahlweise kann der Trainer auch eine rote oder gelbe Markierung hochheben.
  • Entsprechend der aufgerufenen Markierung startet Spieler B oder D. In der Grafik gibt der Trainer das Kommando „Rot“, also startet D entsprechend.
  • In der Grafik-Aktion entwickelt sich ein Doppelpassspiel zwischen A und D.
  • Abschließend sucht A den Torerfolg.
  • Nach der Aktion wechseln die Spieler die Positionen im Uhrzeigersinn. A auf B, B auf C, C auf D und D holt den Ball uns schließt sich der A-Gruppe an.

Variationen

  • Der Verteidiger wird aktiver. Konzentriert er sich nach dem ersten Pass auf A, wird kein Doppelpass ausgeführt, der Wandspieler zieht zum Tor. Wichtig: Zunächst darf der Abwehrspieler sich nur vorwärtsbewegen und nicht fallen lassen.
  • A darf den Doppelpass antäuschen.

Tipps

  • Achte auf gute Passschärfe und Passtechnik.
  • Der Wandspieler spielt den Ball in den Lauf.
  • Der Dribbler darf die Orientierung nicht verlieren.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 7 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart
Material: 2 Bodenmarkierungen und 2x2 in unetrschiedlichen Farben, ausreichend Bälle und ein Tor.
Feldgröße: Bis zu 20 (+Torschussabstnad) x 30 Meter

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Gesamt-Spielzeit: ca. 4 Stunden 47 Minuten

Das Hauptanliegen von Horst Wein war es, Kinder und Jugendliche gemäß ihrer Entwicklungsstufe auszubilden und an den Erwachsenenfußball heranzuführen. Dafür hat er sein „Entwicklungsmodell für Spielintelligenz Im Fußball“ konzipiert, in dem in fünf Stufen mit aufsteigender Komplexität eine zielgerichtete und spielerische Ausbildung von jungen Fußballern angestrebt wird.

Die vorliegende Doppel DVD befasst sich mit der ersten Stufe, die für Kinder ab 7 gedacht ist. In kleinen Spielformen werden alle Basiselemente des Fußballs, wie Dribbeln, Passen, Ballan- und mitnahme und Torschuss kind- und leistungsgerecht vermittelt.

Mehr erfahren

Mit gezielter Vorbereitung in die neue Saison starten!

Immer wieder zeigt es sich, dass manche Mannschaften bei Saisonbeginn erfolgreicher starten als andere trotz ähnlicher Vorbedingungen. Das kann nur an der besseren Vorbereitung liegen. Genau mit diesem Thema befasst sich dieses Buch.

Verschiedene Autoren stellen zu den drei Themengebieten Trainingssteuerung, Taktikschulung und Teambuilding ihre Sichtweise und Trainingsphilosophie dar. Das Buch liefert zwar auch theoretische Hintergründe, ist aber in erster Linie ein Praxisbuch, mit dem jeder Fußballtrainer seine Saisonvorbereitung optimal gestalten und das Fundament für einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit legen kann.

Mehr erfahren

- Talentejäger sind immer auf der Suche nach dem perfekten Fußballspieler

Mrosko ist eigentlich der geborene Fußballer. Fußball ist sein Leben und vielleicht hätte aus ihm "was werden können", eine Verletzung sorgt dafür, dass er seine Karriere als aktiver Fußballer frühzeitig aufgeben musste. Dies war aber für Lars Mrosko kein Grund, den Fußball komplett aufzugeben, er wird Jugendtrainer bei TeBe Berlin, später Talentscout für St. Pauli, Wolfsburg und dann sogar für den FC Bayern.

Mrosko bewegt sich plötzlich in einer Welt, die ihm fremd erscheinen musste.Er wuchs in einfachen Verhältnissen in Neukölln auf, finanziert sich in jungen Jahren durch Ladendiebstähle.

Mehr erfahren

Lesefreuden für Fußballtrainer und Taktikfüchse!

Woche für Woche kann man erleben, dass ein erfahrener Trainer durch eine Änderung der Taktik den Spielverlauf positiv beeinflussen kann. Wie das funktioniert und welche Kriterien dabei berücksichtigt werden müssen, wird in diesem Buch von ausgewählten Experten anatomisch auseinandergenommen und in konkrete Lösungsansätze umgewandelt.

Damit bekommt der interessierte Fußballtrainer ein umfangreiches Kompendium, um sein Verständnis von Taktik insgesamt deutlich zu erweitern. Er lernt wie er eine taktische Gesamtplanung erstellt, wie und wann er in bestehende Spielprozesse erfolgreich eingreifen kann und wie er seine Spieler, Mannschaftsteile und die gesamte Mannschaft taktisch schulen kann.

Mehr erfahren