Trainingsübung Doppelpasskreuz

Variante

Medien

Doppelpass-Training mit Tiefe oder als Täuschung
Doppelpass mit richtiger Passschärfe

Beschreibung

Übungsablauf

In dieser Übung vollenden wir den Doppelpass mit einem Torschuss. Der Abwehrspieler verhält sich zunächst halbaktiv, er stört nur. Der Trainer gibt durch ein Zeichen vor, über welche Seite der Doppelpass erfolgt.

Auf Soccerdrills befassen wir uns sehr intensiv mit dem Doppelpass. So findest du beispielhaft In den Artikeln „Der Doppelpass - Taktik kann so einfach sein“, „Trainingseinheit Doppelpass - Grundlagen trainieren“ und „Trainingseinheit Doppelpass – Aufbautraining“, neben den theoretischen Grundlagen, einige Übungsbeispiel für den Einstieg und das Aufbautraining in die Doppelpasstaktik.

Der Doppelpass gehört zu den Gruppentaktiken. Mit dem Doppelpass werden enge Spielsituationen erfolgreich gelöst und wir spielen damit Gegenspieler aus. Der Passgeber startet in den Rücken des Gegenspielers und der Wandspieler klatscht den Ball exakt in den Raum.

Der Doppelpass mit richtiger Passschärfe, Tiefe oder als Täuschung

Automatisch wird der Doppelpass in vielen Spielsituationen zu einem Täuschungsmanöver. Der Verteidiger rechnet nicht mit einem Doppelpass, instinktiv folgt er dem Ball und will den Wandspieler attackieren. Da der Wandspieler direkt den Ball klatscht, hat er nur geringe Chancen den Ball zu erobern und durch diesen „Fehler“ entsteht ein freier Raum. In der nächsten Aktion wird der Doppelpass dann angetäuscht, der Ballbesitzer setzt zum Pass an und zieht mit Ball am Gegenspieler vorbei.

Damit die Doppelpass-Aktion erfolgreich ist, müssen sowohl Zu- als auch Wandspieler antizipieren, dass jetzt ein Doppelpass erfolgt. Entweder sie kennen sich gut, es gibt einen Blickkontakt oder ein knappes Kommando, so wird die Aktion zum Erfolg. Ähnlich wie beim Deckungsschatten ist es wichtig, dass der Wandspieler tief steht, so ist der Raum für das Zuspiel größer und die Ausführung einfacher. Die Pässe erfolgen druckvoll mit der richtigen Passschärfe, als Flachpass und mit guter Passtechnik, die unterschiedlich sein kann, vom Innen- bis zum Außenristpass.

Aufbau:

  • Unser Kreuz besteht aus 4 Bodenmarkierungen, dabei haben die Markierungen links und rechts (siehe Grafik) unterschiedliche Farben. Zwei Markierungen mit den gleichen Farben hält der Trainer in den Händen. Hinzu kommt ein Tor und ausreichend Bälle.
  • Damit genug Tiefe ins Spiel kommt, sollten die Markierungen nicht zu dicht beieinander liegen. Der Abstand der Markierungen für den Startspieler und dem Abwehrspieler können bis zu 20 Meter betragen, die seitlichen Markierungen werden bis zu 15 Meter vom Zentrum entfernt ausgelegt. Achte darauf, dass die Entfernung zum Tor lang genug für einen Torschuss ist.
  • Die Positionen A, B und D werden mehrfach mit Spielern besetzt, die Position C einfach. An Position A verfügen die Spieler über Bälle, ein Torwart kommt ins Tor.

Ablauf:

  • A dribbelt an, der Verteidiger C startet entgegen, stört aber nur passiv.
  • Beim Start gibt der Trainer das Kommando „Rot“ (siehe Grafik) oder „Gelb“.
  • Wahlweise kann der Trainer auch eine rote oder gelbe Markierung hochheben.
  • Entsprechend der aufgerufenen Markierung startet Spieler B oder D. In der Grafik gibt der Trainer das Kommando „Rot“, also startet D entsprechend.
  • In der Grafik-Aktion entwickelt sich ein Doppelpassspiel zwischen A und D.
  • Abschließend sucht A den Torerfolg.
  • Nach der Aktion wechseln die Spieler die Positionen im Uhrzeigersinn. A auf B, B auf C, C auf D und D holt den Ball uns schließt sich der A-Gruppe an.

Variationen

  • Der Verteidiger wird aktiver. Konzentriert er sich nach dem ersten Pass auf A, wird kein Doppelpass ausgeführt, der Wandspieler zieht zum Tor. Wichtig: Zunächst darf der Abwehrspieler sich nur vorwärtsbewegen und nicht fallen lassen.
  • A darf den Doppelpass antäuschen.

Tipps

  • Achte auf gute Passschärfe und Passtechnik.
  • Der Wandspieler spielt den Ball in den Lauf.
  • Der Dribbler darf die Orientierung nicht verlieren.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 7 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart
Material: 2 Bodenmarkierungen und 2x2 in unetrschiedlichen Farben, ausreichend Bälle und ein Tor.
Feldgröße: Bis zu 20 (+Torschussabstnad) x 30 Meter

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Autoren: Peter Hyballa, Hans-Dieter te Poel

Direktes Kurzpassspiel, Flachpass- und Kombinationsspiel oder überraschende Spielmomente mit dem tödlichen Pass in die Schnittstelle, all das sind nur die bekanntesten Beispiele eines effektiven Passspiel im modernen Fußball.

Es gibt noch unendlich mehr Passarten und alle werden in diesem Buch mit zahlreichen methodischen und theoretischen Erklärungen und Spiel- und Übungsformen ausführlich dargestellt. Damit Fußballtrainer bei dieser Riesenauswahl nicht den Überblick verlieren, haben sich die Autoren etwas ganz Besonderes einfallen lassen, zwei Folien zum „Hyballa/te Poel Pass-Puzzle-IQ“, ein Leitfaden, welche Passarten mit welchen Übungsformen wie und warum für sein Training geeignet sind.

Mehr erfahren

Planung, Organisation und Praxis im Jugendfußball

Kreativität, Spaß und Verbesserung der Leistungsfähigkeit im Jugendtraining, all das bietet diese DVD von Ingo Anderbrügge. Die Trainingseinheiten bestehen aus verschiedenen Bausteinen, von den Grundlagen über Spielformen und Torschusstraining bis hin zur Verbesserung des Ballgefühls.

Alle Übungseinheiten sind auf absolute Effektivität ausgelegt, ohne die Freude am Fußball zu vernachlässigen. Der strukturierte Organisationsaufbau ermöglicht eine einfache Planung für den Fußballtrainer, lässt aber auch Spielraum für eigene Ideen und Erweiterungen. Eine Trainingskonzeption für eine ganze Saison lässt sich so mühelos erstellen. Zusätzliche Tipps für den Umgang mit den Jugendlichen runden das Konzept ab.

Mehr erfahren

Peter Hyballa - 4 Seminare

Kaum etwas hat den Fußball in den letzten Jahren so nachhaltig verändert und geprägt wie die Flachpassphilosophie. In dieser DVD Sammlung werden die wichtigsten Aspekte dieser Entwicklung in 4 DVDs ausführlich beleuchtet.

Zuerst gibt der Autor einen Gesamtüberblick zum Spielen mit Raum, Geschwindigkeit und Ball und den Unterschieden von One Touch, dem holländischen Totaalvoetball und dem spanischen Ticqui-Taca. Die restlichen 3 DVDs befassen sich jeweils mit einer dieser Spielphilosophien. Dabei werden zuerst die historische Entwicklung und die Grundlagen dargestellt, aber auch die Praxis mit zahlreichen Trainings- und Übungsformen kommt nicht zu kurz.

Mehr erfahren

Buch und DVD - Die Mannschaft spielend entwickeln

Der moderne Fußball stellt an die Spieler hoch komplexe Anforderungen, insbesondere in den Bereichen Technik, Taktik, Athletik und Kognition. In diesem Medienpaket stellen die Autoren die Bedeutung und Vorteile von Spielformen zur Verbesserung dieser Fähigkeiten heraus.

Mit ihrer Hilfe können alle Anforderungen zusammen und praxisnah trainiert werden, Wald- und Dauerläufe zur Verbesserung der Ausdauer gehören damit der Vergangenheit an. Andererseits wird der Trainer in die Lage versetzt Schwerpunkte anzugehen, ohne die anderen Aspekte zu vernachlässigen. Fußballtrainer erhalten mit dieser Kombination aus Buch und DVD einen vorwiegend praxisorientierten Ratgeber für hocheffizientes Training in Spielformen.

Mehr erfahren