Fitness-Spielform - 2 gegen 2

Konditionstraining - aber richtig. Diese Spielform trainiert die Kondition spielerisch.

Deine Spieler werden sprinten, laufen, passen und unbewusst taktische Inhalte des Fußballspiels umsetzen. Wenn du nicht sagst, es ist auch Konditionstraining, wird es keiner bemerken.

Ein PDF zur Spielform kannst du am Ende der Seite downloaden.

2 gegen 2 - Spielform mit viel Spaß und vielen zusätzlichen Lernzielen

Frühestens mit dem Eintritt in die Pubertät, lassen sich bestimmte Konditionseigenschaften gut trainieren. Dies bedeutet aber nicht, eine Konditionsschulung mit Rundenläufen oder Waldläufen anzubieten. Egal ob Koordination, Schnelligkeit, Kraft oder Ausdauer, konzipiere dein Konditionstraining fußballspezifisch. Konditionstraining soll Spaß machen und vielseitig sein, damit die Spielfreude trotz Konditionstraining gefördert wird. Andere Schnelligkeits- oder Kräftigungsübungen sollen das Konditionstraining nur ergänzen, aber nicht im Mittelpunkt stehen.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Diese Spielform schult, neben der Kondition, die technische und taktische fußballerische Ausbildung. Durch die immer neuen Spielsituationen, wird zusätzlich die Kreativität gefördert. Sorge aber auch bei dieser Spielform für ausreichende Erholungspausen, unterschätze die Intensität der Übung nicht.

Auf Soccerdrills gibt es einige Trainingsübungen, die ähnliche Fitness-Eigenschaften trainieren. Diese befinden sich zum Teil in den verschiedenen Rubriken und sind beim „Durchblätter“ der Inhalte schnell zu finden. Zwischenzeitlich wurden einige Übungen in einschlägiger Fußball-Fachliteratur übernommen.

Die Trainingsübung - Fitness-Spielform - 2 gegen 2

Organisation:

  • Markiere ein Übungsfeld und berücksichtige bei der Größe das Leistungsvermögen deines Teams. Bei größeren Gruppen empfehlen wir ein weiteres Übungsfeld, um die Intensität zu erhöhen. Wir empfehlen eine Größe von 16 m (Länge) x 30m (Breite). Die größere Breite ergibt sich durch die Anspieler.
  • Pro Übungsfeld werden zwei Tore benötigt. Entweder mit oder ohne Torhüter. Beim Spiel ohne Torhüter eigenen sich am besten Mini-Tore.
  • Im Übungsfeld werden zwei Teams postiert. Jedes Team besteht aus zwei Spielern.
  • Jeweils links und rechts neben den Toren wird ein Anspieler postiert, also insgesamt 4 Anspieler pro Feld.
  • Im Feld wird 2 gegen 2 gespielt.
  • Seitlich am Spielfeld befinden sich weitere Spieler, die jederzeit Einsatzbereit sind.
  • Lege viele Bälle bereit, um den Spielfluss zu erhalten.

Ablauf:

  • 2 gegen 2 im Feld. Jedes Team spielt mit den zwei Anspielern am Tor des Gegners zusammen.
  • Die Torhüter (falls vorhanden) spielen mit ihrem Team zusammen.
  • Die Spielzeit sollte 2 Minuten nicht überschreiten.
  • Auf Kommando werden die Mannschaften im Feld gegen neue Teams vom Seitenrand ausgetauscht.

Varianten:

  • Diese Spielform ist auch im 3 gegen 3 etc. möglich. Das Spielfeld wird dann entsprechend vergrößert.
  • Feld vergrößern/verkleinern.
  • Vorgaben – Zum Beispiel möglichst nur zwei, drei Ballkontakte, Finten oder kurzes Dribbling.

Trainertipps:

  • Beachte die Leistungsstärke deines Teams.
  • Als Fußballtrainer ist es lediglich deine Aufgabe, durch geschickte und schnelle Wechsel und Abbruch von Spielsituationen mit entsprechendem Neustart, den Spielfluss zu erhalten und zu fördern. Treibe deine Spieler aber immer mal wieder durch Anfeuerung an, um Bewegungsmangel vorzubeugen.

PDF zur Spielform:
Fitness-Spielform - 2 gegen 2

300x250 - Neuerscheinungen Coachshop - Seitenleiste