Wie werde ich der ultimative Trainer? Dein 5-Schritte Guide

Für euch entdeckt: Organisation, Kommunikation, Eltern, Statistiken und Teamspirit – Die Planung optimieren!

Seien wir mal ehrlich, wollen wir es nicht alle? Der “perfekte” Trainer sein und unsere Jungs oder Mädels gut gelaunt auf dem Platz sehen?

Trainer mit Leidenschaft, aber auch mit Verpflichtungen

Doch das ist manchmal alles andere als einfach. Die Mehrheit aller Trainer machen diesen Job nicht hauptberuflich. Du musst also als Trainer, neben deiner 40 Stunden Woche, etliche Aufgaben und Herausforderungen Woche für Woche meistern. Deshalb ist auch jeder Trainer für seine Spieler und deren Eltern eine Art Superheld! Jeder, der sich nebenberuflich als Trainer engagiert, macht es nämlich nicht aus finanziellen Gründen, sondern aus Leidenschaft und Freude am Fußball!

Trotz der Leidenschaft und dem Spaß am Sport, bringt das Amt eine Menge Verpflichtungen und Aufgaben mit sich. Nicht nur das Training oder Turniere selbst nehmen Zeit in Anspruch, sondern besonders die Vor - und Nachbereitung von Trainingseinheiten, Spielen und sonstigen Events. Denn der Erfolg eines Spiels wird größtenteils bereits in der Vorbereitung entschieden. Diese Vorbereitungen kostet Zeit und Nerven. Denn wer kennt es nicht: Ein Spieler erscheint Mal wieder nicht zum Training, ohne sich abzumelden, der oder die nächste vergisst seinen/ ihren monatlichen Mitgliedsbeitrag zu zahlen oder es ist unklar, wer wann auf welchem Platz trainieren kann. Deshalb ist es umso wichtiger, die Planung so effektiv, einfach und übersichtlich wie möglich zu gestalten. Auf längerer Sicht ergeben sich durch eine strukturierte Planung viele Vorteile, du sparst als Trainer Zeit und hast deine Mannschaft und alle Aktivitäten besser im Griff!

Aller Anfang ist schwer!

Seine gewohnte Planung zu optimieren, kann natürlich auch eine Herausforderung sein. Vor allem dann, wenn man es jahrelang so gemacht hat und es ja trotzdem immer irgendwie geklappt hat. Obwohl eine neue Strukturierung zu Beginn zeitaufwendig ist, sollte man sich auf die positiven Seiten konzentrieren. Denn du wirst als Trainer immer wissen, wer wann zum Training oder Spiel erscheint, wer seine Beiträge schon gezahlt hat und bei wem er noch fehlt. Oder dass zuverlässige Fahrgemeinschaften bestehen und die Spieler über aktuelle Änderungen jederzeit informiert sind.

Hier beginnen wir mit Schritt 1 auf deinem Weg zum perfekten Trainer: Organisation. Um dir die Organisation deiner Mannschaft zu erleichtern und dir teilweise abzunehmen, gibt es inzwischen viele Online Tools und Apps. Wie zum Beispiel SportMember. SportMember ist eine kostenlose Online Plattform, mit der du super leicht mit allen Spielern aus deiner Mannschaft kommunizieren und alles übersichtlich planen kannst. Sie bietet dir nicht nur die Möglichkeit Zu- und Absagen einzusehen, sondern auch Push und E-Mail Benachrichtigungen zu versenden, Aufgaben zu verteilen oder Aktivitäten im gemeinsamen Kalender zu planen.

Kommunikation ist alles

Im Schritt 2 kommen wir deshalb zur: Kommunikation. Nicht nur mit automatisierten Push-Nachrichten oder E-Mails kannst du die Kommunikation innerhalb deiner Mannschaft stärken, sondern auch mit Tools wie “Umfragen” von SportMember hast du ganz neue Möglichkeiten. Du kannst sie schnell auswerten und sehen was bereits gut läuft und woran du noch arbeiten musst. Es ist wichtig, dass du im stetigen Austausch mit deinen Spielern stehst, damit du rechtzeitig gegensteuern kannst, falls deine Spieler unzufrieden sind.

Schritt 3 beschäftigt sich nun mit einem weiteren wichtigen Faktor: den Eltern. Laut einer Umfrage sind für 44% aller Trainer die Eltern ihrer Spieler ein Grund für Stress. Was häufig damit zusammen hängt, dass nicht ausreichend kommuniziert wird, Eltern die Fürsorge für ihre Kleinen ungern abgeben und nicht alles optimal geplant werden kann. Mit SportMember kannst du Eltern aktiv mit einbeziehen, indem sie sich ein Elternprofil erstellen. Somit sind Eltern immer auf dem neuesten Stand, was bei ihren Kindern in der Mannschaft passiert und können so alles für ihre Kleinen planen.

Bei all der Organisation und Vor- und Nachbereitung haben wir das tatsächliche Spiel natürlich nicht vergessen und kommen zu Schritt 4. Denn auch daran misst sich ein guter Trainer: seine Mannschaft verbessert sich und liefert eine gute Leistung auf dem Platz ab! Taktiken und Aufstellung sollten detailliert geplant werden, um die Performance deines Teams immer im Blick behalten zu können. Und mit der Statistik Funktion von SportMember kannst du dir zusätzlich z.B. einen Überblick über die Trainingsbeteiligung oder die besten Torschützen der Saison machen!

Der richtige Team Spirit

Kommen wir nun zum sehr wichtigen Schritt 5: Team Spirit! Wie verhalte ich mich am besten meinen Spielern gegenüber, wie bringe ich meine Mannschaft dazu, zum nächsten Training gerne zu erscheinen und wie herrscht eine gute Atmosphäre im Team?
Du kannst den Team Spirit stärken, indem ihr Fotos vom letzten Sommerfest miteinander teilt, im Forum miteinander diskutiert, wodurch jeder das Gefühl hat, dass seine Stimme zählt! Oder ihr stimmt über den “Player of the Match” ab, all das könnt ihr auf der Plattform von SportMember machen. Eine schwere Aufgabe für Trainer ist auch, eine Balance zwischen Autorität und “gemocht werden” bei deinen Spielern zu finden. Diese Balance richtet sich selbstverständlich auch nach Alter deiner Spieler oder den Ambitionen der Mannschaft. Wichtig ist hier jedoch, die Kinder zu motivieren und nicht zu entmutigen. Wenn du Spaß am Training hast, überträgt sich das automatisch auf deine Spieler. Und genau das ist doch das wichtigste: Spaß beim Kicken!