Technik- und Kreativtraining

Grundsätzlich gilt: Highspeed-Fußball ist aufgrund der enormen Anzahl möglicher Handlungsalternativen eines Spielers im Verbund mit seinen Mitspielern ein brutal situationsbezogener Sport geworden. Um dieser Tatsache gerecht zu werden braucht es spielintelligente Spieler auf allen Positionen (kollektivem Rhythmus).

Das Top-Down-Prinzip... vom Kopf in den Fuß gespielt

Was macht eine(n) spielintelligente/n Spieler/in aus?

Diese Spieler/innen verfügen über eine sehr hohe Anpassungsfähigkeit - auch unter hohem Zeitdruck und im Rahmen „sinn-voller“ Handlungsalternativen.

Im Kreativtraining wird deshalb schwerpunktmäßig die Förderung und Entwicklung der exekutiven Funktionen in Form von Einzelübungen, Partnerübungen und Spielformen trainiert.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Exekutive Funktionen...speziell im Fußball sind wichtig:

Besucht Clara Schöne bei Facebook

Scanning ability - Wahrnehmung…u.a. wie schnell, wie viel und wie richtig kann der Spieler etwas wahrnehmen… Diese Fähigkeit ist besonders wichtig für Stürmer

Multi Processing - Fragen wie: Wo befindet sich der Ball, meine Mitspieler…meine Gegenspieler… Diese Fragen sollte ein guter Spieler gleichzeitig „online“ abarbeiten können

Inhibitition - Die Spieler müssen in der Lage sein, Ihre Pläne/Entscheidungen schnellstmöglich immer wieder zu stoppen (inhibit) (aufgrund veränderten/unerwarteten Spielsituationen), um dann neue Lösungen zu finden… Dies ist eine besondere „Schlüsselqualifikation“ für Defensivspieler

Working memory - Arbeitsgedächtnis…u.a. wie hoch sind die Kapazitäten und wie schnell und wie genau sind die gespeicherten Informationen abrufbar?

Cognitive flexibility - Das schnelle Umschalten, zum Beispiel von Defensive zu Offensive und umgekehrt. Dies erfordert nicht nur ein schnelles physisches, sondern auch ein schnelles mentales (mind map) Umschalten

Creativity - Die Fähigkeit…die uns als Zuschauer begeistert… schnellstmöglich und situationsgerecht kreative Lösungen finden

Clara Schöne zeigt es uns

Alle Fähigkeiten - bis auf die Kreativität (sehr gut trainierbar in Spielformen) -, sind im obigen Video mit Clara Schöne (Bundesligaspielerin FC Bayern München) in der Übung 3-sixty zu sehen (die Übung mit den verschiedenfarbigen Leibchen)....zudem noch unter dem Aspekt hoher motorischen Fertigkeiten ( auch zu sehen auf dem Video mit der Übung "Ball-Dancer", wo Clara Schöne klatschend und somit rhythmische Bewegungsverbindungen mit Ball vollzieht).

Clara Schöne ist übrigens Außenverteidigerin, was uns deutlich zeigt, dass nicht nur bei Außenverteidigern die Zeit des reinen "Spielzerstörers" mit wenigen technisch Mitteln vorbei ist, sondern auch im Frauenfußball.

Das ganze "Techniktraining" basiert auf das Wissen um die Individualität und Variabilität von Bewegung und somit auch der Technik.

Höhere kognitive Leistungen und die Fähigkeit zur Neugestaltung von Bewegungen, sind die Voraussetzung für erfolgreiche kreative Handlungen auf dem Spielfeld.

Vielen Dank an Clara, dass sie uns Ausschnitte ihres Könnens im Video präsentiert und uns zeigt, mit wie viel Freude Techniktraining umgesetzt werden kann.

Wir können hier das Technik- und Kreativtraining nur kurz vorstellen, ein ausführliches Programm wird demnächst erscheinen.

Siehe auch: Clara Schöne is back…Technik und Kreativtraining

Matthias Nowak
(Individual-Coach für Fußballprofis, U19/U17 Spielern, seit 2009 Technik- und Kreativtrainer bei den Frauen (1. Bundesliga und Nachwuchs) und den Junioren Teams des FC Bayern München von der U9 bis zur U19, Gehirntrainer, IHK-Referent zum Thema Motivation und Erfolg)