Der Traum - Fußballprofi werden

Was machst du als Trainer?

Als Individualtrainer arbeite ich u.a. mit jungen Nachwuchstalenten. Einer davon spielt in der Jugend-Bundesliga.

Nennen wir ihn Joe. Sein Traum – na klar, ist Fußballprofi zu werden. Wir trainieren seit Anfang Juni zusammen.

Was machst du als Trainer?
Eigenmotivation entsteht durch eigene Identität

Irgendwann kommen dann auch die Probleme bzw. Ängste auf dem Tisch…und dann erwartet dieser Spieler von dir den „goldenen Tipp“ oder die perfekte Lösung. Was machst du als Trainer? Väterliche Ratschläge erteilen? Nicht mit mir!

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

... und raus bist du!

Um was es geht: Bei allen leistungsorientierten Vereinen gibt es neben den Leistungsdruck auch den sogenannten Selektionsdruck (und RAUS bist Du!).

Das bereits ab einer U9…Die Kinder, die Jugendliche werden mit dem Druck seitens des Vereins oft alleine gelassen und die Eltern sollten hier ihren Kindern eine Hilfe und/oder Orientierung sein, aber leider passiert da oft nichts. Meistens kommt es für die Kinder noch dicker, denn die Eltern verstärken den Druck noch.

Meine Antwort bei Jugendlichen: Suche nicht woanders nach Antworten, suche bei dir selbst.

Was treibt dich an junger Mann?

Nicht den goldenen Tipp – nicht den perfekten Rat. Was treibt dich an junger Mann…ich meine, was treibt dich
w i r k l i c h an? Wer bin ich und wer will ich als Mensch, als Spieler w i r k l i c h sein? Finde deine eigene Identität.

Fast jeder junger Mensch will ein positiv denkender Mensch sein, der „seine Träume leben“ möchte. Kurzum: Er will eigenverantwortlich handeln. Er will sein Leben selbst bestimmen. Joe will das auch, soweit ... so gut. Eigenverantwortung hört sich toll an, muss aber auch jeden Tag gelebt werden.

Ich stellte Joe eine einfache Frage:
„Joe, möchtest Du im Training absolut professionell arbeiten?
„Ja, das will ich“,
war sofort seine Antwort.
„Und warum machst du es nicht schon jetzt? Eigenverantwortung heißt auch ab sofort keine Entschuldigungen mehr – du bist verantwortlich“,
entgegnete ich ihm. Das saß und Joe hatte verstanden.

Durch Irritation Neugierde wecken

Eine Woche später vor dem Training drückte er mir einen Briefumschlag in die Hand und sagte:
„Coach – erst öffnen, wenn ich weg bin“ – okay?"

Er schlug mich mit meinen eigenen Waffen…(Zur Erklärung: Ich nutze oft das Prinzip der Irritation um Neugierde zu wecken bzw. alten und durchgekauten Wahrheiten eine „zweite Chance“ bei den Spielern zu geben).

Ich war also neugierig und öffnete sofort nach dem Weggang von Joe den Briefumschlag. Darin befand sich ein kleiner Zettel mit den Worten:

Ab jetzt – nonstop Konzentration - Ich lachte laut…und war mächtig stolz auf diesen jungen Kerl…

Die Suche nach der eigene Identität

Wenn wir als Trainer dürfen, sollten wir diesen jungen Menschen in ihrer Suche nach der eigene Identität unterstützen. Durch eine eigene Identität können diese jungen Fußballer (Menschen) diese Art von Druck annehmen und damit lernen umzugehen…und das ist besser, als schlimmstenfalls am Druck zu zerbrechen.

Der Spieler kann mit unserer Unterstützung auch schneller Unstimmigkeiten hinsichtlich seiner Ziele und Visionen entdecken und ausräumen. Es stellt sich auch die Frage: Welche Fähigkeiten benötige ich noch, um meine Ziele auch tatsächlich zu erreichen? Allein diese Fragestellung schaffte es bei Joe die Eigenmotivation herauszukitzeln, die es braucht, um Spitzenleistungen abzuliefern. Joe liefert seit Wochen!

Die eigene Identität zu finden – dauert manchmal für uns Trainer „ewig“… und manchmal macht es auch einfach nur „Klick“ so wie bei Joe. Joe ist in den letzten Wochen selbstbewusster geworden, er handelt verantwortlich und ist auch als Führungsspieler „herangereift“ (so sein Trainer). Ich traue diesem jungen Menschen einiges zu, auch den Sprung in den Profifußball.

Matthias Nowak

(Individual-Coach für Fußballprofis, U19/U17 Spielern, seit 2009 Technik- und Kreativtrainer bei den Frauen (1. Bundesliga und Nachwuchs) und den Junioren Teams des FC Bayern München von der U9 bis zur U19, Gehirntrainer, IHK-Referent zum Thema Motivation und Erfolg)

©muzsy/Shutterstock.de