Koordinations-Spielform mit Bewegungsaufgaben als Belohnung

Wer nur die Überschrift liest, wird diese Spielform nicht verstehen. Die zusätzliche Bewegungsaufgabe führt nicht der Spieler aus, der durch eine gute Aktion geglänzt hat. Er sorgt dafür, dass ein Spieler aus dem anderen Team koordinative Zusatzaufgaben absolvieren muss und seine Mannschaft in dieser Zeit in Überzahl spielt.

Wenn du es willst, kannst du ein Team weiter reduzieren, dafür sorgen Zusatzregeln. Alles was du für diese Spielform benötigst ist ein Spielfeld und geeignet Hilfsmittel deiner Wahl. Ein etwas anderes Fußballspiel.

Wichtig: Die Regeln sind anpassbar auf aktuelle Trainingsschwerpunkte

Mit unserer Beispiel-Spiel-Bewegungsform bringen wir Abwechslung und Kurzweiligkeit ins Training. Auf den ersten Blick könnte das Schwerpunkthema Unter- bzw. Überzahlspiel lauten. Dies ist aber nicht der alleinige Grund, weshalb dieser Spielform entwickelt wurde. Es lassen sich fast alle Themenschwerpunkte einbauen, die momentan in der Ausbildung der Fußballer anstehen. Belohnt oder bestraft werden beispielhaft: Doppelpässe, Hinterlaufen, Spiel mit dem Torwart, Finten, Zweikämpfe, Kombinationsspiel, Pass in die Tiefe und vieles mehr.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Der Trainer reguliert das Spiel

Als Trainer achtest du auf die Umsetzung der Spielregeln. Ein Spieler muss nur dann den Bewegungsparcours absolvieren, wenn du ihn mit Kommando dazu klar und deutlich aufforderst. Dies verhindert Streit bei unklaren Spielsituationen und sorgt für einen flüssigen Spielverlauf.

Beim Kennenlernen des Spiels ist es erstmal wichtig, dass es flüssig abläuft und jeder weiß, worum es geht. Mit zunehmender Spielzeit können die Regeln erweitert werden. Die Bewegungsaufgaben müssen vor Spielstart erläutert werden, hierzu gehört auch der abschließende Torschuss aufs Minitor und was passiert, wenn der Ball sein Ziel verfehlt. Bei eigenen kreativen Aufbauten ist keine Rücksicht auf den Umfang der Bewegungsaufgaben nötig. Eine gewisse Zeit sollten die betreffenden Spieler aber nicht auf dem Feld sein, damit es wirklich zum kurzzeitigen Überzahl-/Unterzahlspiel kommt. Die Mannschaft in Überzahl sollte diese gut nutzen und schnell den Torabschluss suchen. Das Schöne daran ist, dass durch einen Torerfolg das gegnerische Team weiter reduziert werden kann.

Koordinations-Spielform

Koordinations-Spielform als PDF

Diese Koordinations-Spielform wird hier beispielhaft als 4 gegen 4 gespielt. Sie lässt sich leicht an andere Teamgrößen durch Veränderung der Spielfeldgröße anpassen.

Organisation:

  • Markiere ein Spielfeld, dazu kommen zwei Toren in denen Torhüter stehen.
  • Zusätzlich werden hinter den Toren jeweils zwei Bewegungsparcours aufgebaut und jeweils ein Minitor (Stangentor, Hütchentor). Wir nutzen hier auf jeder Seite eine Koordinationsleiter und 4 Slalomstangen, zusätzlich liegen Bälle bereit. Vor den Minitoren werden Schussmarken ausgelegt. Den Aufbau entnehme bitte der Grafik.
  • Zwei Teams werden eingeteilt, vom 3 gegen 3 bis zum 6 gegen 6 ist alles möglich, passe die Spielfeldgröße entsprechend an.

Ablauf:

Damit keine Missverständnisse entstehen, ruft der Trainer immer die Namen der Spieler deutlich auf, die in den Bewegungsparcours müssen.

  1. Ein Spieler der anderen Mannschaft muss den Bewegungsparcours hinter dem eigenen Tor meistern, wenn:
    • Ein Tor erzielt wird.
    • Ein Doppelpass gelingt.
  2. Zwei Spieler der anderen Mannschaft müssen den Bewegungsparcours hinter dem eigenen Tor meistern, wenn:
    • Ein Tor per Kopf erzielt wird.
    • Im Feld gelingen 10 Pässe ohne Gegnerberührung.
  3. Der Spieler muss den Bewegungsparcours meistern, der:
    • In einem Zweikampf den Ball verliert.
    • Erfolglos aufs Tor abschließt.

Bewegungsaufgaben:

  1. Grafik = Es wird ein Tor erzielt, der Abwehrspieler muss die Bewegungsaufgaben meistern.
  2. Sprinten zum Ball an der Koordinationsleiter.
  3. Eigenvorlage an der Leiter vorbei und diese durchlaufen/springen.
  4. Dribbling im Slalom zwischen den Stangen hindurch.
  5. Weiter Richtung Minitor und ins Tor passen.
  6. Anschließend den Ball holen und wieder an die Koordinationsleiter legen. Wer nicht trifft holt den Ball, dribbelt zu den Schussmarken und versucht es nochmal.
  7. Sprint zurück ins Spielfeld.

Variante:

  • Passe die Regeln unbedingt deiner Intension an. Beispielsweise muss ein Gegenspieler in den Bewegungsparcours, wenn erfolgreich hinterlaufen wurde oder eine Finte gelungen ist.

Trainertipps:

  • Rufe deutlich die Namen der Spieler, die in den Parcours müssen.
  • Achte auf die strikte Einhaltung der Aufgaben im Bewegungsparcours. Nur bei korrekten Abläufen dürfen die Spieler wieder ins Feld zurück.
Coachshop.de - Gut geplantes Fußballtraining

Taktik auf dem Kleinfeld

Trotz vieler Widersprüche in der Vergangenheit hat sich das Training auf dem Kleinfeld heute etabliert, weil es sich insbesondere für die Verbesserung von Taktik und Spielaufbau hervorragend eignet. Auf dieser Doppel DVD beschäftigen sich die Autoren mit Offensive und Defensive im 6 plus 1.

Neben der Spielphilosophie und der Gesamtstrategie werden praktische Übungsbeispiele dargestellt, die sich mit taktischen Gesichtspunkten, dem Spielaufbau und konkreten Spielzügen auseinandersetzen. Die einzelnen Übungsformen sind sehr variabel und ermöglichen dem Fußballtrainer jederzeit die Anpassung an verschiedene Spielsituationen. Durch die hervorragende visuelle Präsentation sind die einzelnen Schritte sehr einfach nachvollziehbar.

Mehr erfahren

Laufzeit insgesamt ca. 2 Stunden und 27 Minuten

Im modernen Fußball ist es für Einzelspieler und Mannschaft wichtig, dass sie sich an ständig variierende Situationen anpassen können. Das Team, das diese taktische Varianz am besten beherrscht, wird auch den größten Erfolg haben.

Die Autoren stellen auf den beiden DVDs ein Trainingskonzept vor, mit dem sich in allen Altersklassen die taktischen Fähigkeiten in Offensive und Defensive deutlich steigern lassen. Das Training 8 plus 1 findet auf dem verkleinerten Großfeld statt und kann vom Trainer so ausgerichtet werden, dass in kurzen Zeitabständen immer wieder neue Problemsituationen auftreten, die die Spieler lösen müssen.

Mehr erfahren

- Das Fußballtraining spielerisch gestalten und koordinative Grundlagen erlernen

Akustische, visuelle und kinästhetische Eindrücke und dazu noch der Ball und der Gegner, all das muss ein Fußballspieler in Sekundenbruchteilen verarbeiten und in Handlung umsetzen. Dabei spielt die Koordination eine entscheidende Rolle.

Nur wer gute koordinative Fähigkeiten vorweist, kann in diesen komplexen Situationen im modernen Fußball optimal und erfolgreich agieren. Die Autoren vermitteln in diesem Buch neben den theoretischen Grundlagen viele verschiedene Übungsformen zur Verbesserung der Koordination, natürlich immer mit dem Ball. Im zweiten Teil werden Trainingsmöglichkeiten präsentiert, bei denen das vorher gelernte in konkreten Spielsituationen praxisgerecht umgesetzt wird.

Mehr erfahren

Die Übungen der Spitzentrainer

Taktische Periodisierung ist ein modernes Trainingskonzept, dass die vier Schlüsselelemente Taktik, Physis, Technik und Psychologie in den Fokus des Trainingsaufbaus stellt, ausgehend von den vier wichtigsten Phasen im Spielverlauf. Im Vordergrund steht die Taktik und ausgehend davon findet das Training grundsätzlich in spielnahen Situationen statt.

Die Autoren haben eine Unzahl an Material weltbekannter Trainer gesammelt und ausgewertet und stellen in diesem Buch das System mit all seinen theoretischen und praktischen Möglichkeiten ausführlich vor. Damit kann jeder Fußballtrainer dieses Konzept der Profis nutzen und damit die Leistung seiner Mannschaft in sehr kurzer Zeit extrem verbessern.

Mehr erfahren
300x250 DFB-Bücher  - Seitenleiste