WM 2022 - Das sind die Titelfavoriten

Die WM 2022 in Qatar wird bereits seit Monaten von vielen Fußballfans herbeigesehnt. Es warten zahlreiche Duelle, die mit voranschreitender Dauer des Turniers auch an Qualität und Spannung gewinnen werden.

Alle WM-Teilnehmer wollen in das große Endspiel einziehen.

Wie sieht es mit Deutschland aus?

Nach dem vorzeitigen Ausscheiden bei der WM 2018 in Russland stellen sich natürlich viele Fans die Frage, wie Deutschland vier Jahre später mit einem neuen Bundestrainer abschneiden wird. Während ein vorzeitiges Aus in der Gruppenphase bisher nie zur Debatte stand, musste die Titelfrage nach dem Erfolg 2014 und der Blamage 2018 neu gestellt werden. Mit dem Bet365 Angebotscode 2022 können Fans übrigens jetzt schon auf ihren Titelfavoriten tippen. Mit Gruppengegner Spanien steht dieses Jahr sogar noch ein Top-Team in der eigenen Gruppe. Ob Deutschland 2022 eine reelle Chance auf den WM-Titel hat, ist abhängig von den anfänglichen Leistungen. Denn je mehr Selbstvertrauen die Mannschaft tanken kann, desto schwieriger werden sie im Laufe des Turniers zu schlagen sein.

Der WM-Sieger von 2018 ist heiß auf die Titelverteidigung

Der Kader von Frankreich war bereits vor vier Jahren beim WM-Sieg in Russland voll mit individueller Qualität. 2022 konnten die Franzosen nun noch besser werden. Superstar Kylian Mbappé ist gereift, viele Stammspieler von 2018 konnten weitere Erfahrung sammeln und neue Talente drängen in das Team. Die Sorgen von Trainer Didier Deschamps mögen für manch andere Trainer als absolute Luxusprobleme gelten, nichtsdestotrotz ist es alles andere als einfach, eine Mannschaft mit individuellen Superstars von zahlreichen Teams aufeinander abzustimmen. Frankreich gilt 2022 als einer der größten Favoriten und man darf gespannt sein, wie weit es für die Les Bleus gehen wird.

Kann Lionel Messi die WM gewinnen?

Lionel Messi gilt als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten und konnte in seiner glanzvollen Karriere bereits zahlreiche wichtige Titel gewinnen. Einzig und alleine der Sieg bei einer Weltmeisterschaft war Messi bisher noch nicht vergönnt. 2014 stand Argentinien kurz davor, scheiterte im Finale aber an Deutschland und Siegtorschützen Mario Götze. Aufgrund seines Alters ist davon auszugehen, dass Messi 2022 ein letztes Mal bei der WM auflaufen wird und somit auch seine letzte Chance hat, um den Titel einzusacken. Ein interessanter Punkt ist, dass das FIFA-Orakel die Südamerikaner als Sieger auserkoren hat. Bei den vergangenen drei Weltmeisterschaften wurde die Voraussagung stets Realität.

Brasilien als Rekordsieger

Mit fünf Titeln bei einer Weltmeisterschaft ist Brasilien die erfolgreichste Nationalmannschaft im Fußball. 20 Jahre nach dem letzten Titel wäre es für die Selecao jedoch wieder an der Zeit, auf die absolute Erfolgsspur zurückzufinden. Denn nach dem Abgang von Top-Spielern wie Ronaldo oder Ronaldinho ließ das Team etwas an Glanz und Zauber vermissen, der Brasilien auf der ganzen Welt beliebt macht. Ähnlich wie Deutschland musste man auch in Südamerika eine ganz besondere Schmach bei einer WM verarbeiten. Die Gastgeber des Turniers im Jahr 2014 mussten sich im Halbfinale nämlich mit 7:1 gegen Deutschland geschlagen geben. Von vielen Fans gab es danach vernichtende Urteile gegen die Spieler. Ähnlich wie Lionel Messi zählt auch Superstar Neymar zu einer der größten Personen im derzeitigen Fußball. Und ähnlich wie Messi konnte auch er noch keinen WM-Sieg erringen.

Europäische Titelkandidaten häufen sich

England und Spanien zählen schon seit zahlreichen Jahren bei jeder WM zum Titelkreis. Bei den vergangenen Turnieren konnten sich aber immer mehr europäische Mannschaften in das Rampenlicht spielen und zählen nun auch 2022 nach den Vorbereitungen zum erweiterten Favoritenkreis. Belgien und Kroatien beispielsweise zählen zu den Geheimtipps vieler Fans. Beide Teams werden natürlich versuchen, diesen Erwartungen gerecht zu werden. Nach einer Pause in Russland ist 2022 auch Niederlande wieder mit von der Partie. Auch die Holländer werden als sehr solides Team angesehen. Natürlich darf auch auf Portugal nicht vergessen werden. Der EM-Sieger von 2016 hat Cristiano Ronaldo in seinen Reihen und wird in Qatar alles daransetzen, um nun auch die Fußball Weltmeisterschaft für sich zu entscheiden.

Wie sieht es mit einem Überraschungssieger aus?

Fairerweise muss man sagen, dass es etwas unwahrscheinlich ist, dass 2022 ein Überraschungssieger bei der Weltmeisterschaft gekürt wird. Denn zu groß scheint die individuelle Qualität von den direkten Titelkandidaten. Auch wenn Mannschaften wie Mexiko, Uruguay oder auch Polen solide Leistungen abrufen können und bestimmt für die ein oder andere Überraschung sorgen werden, ist ein Voranschreiten bis ins Finale doch eher nicht zu vermuten.

300x250 - Neuerscheinungen Coachshop - Seitenleiste