Von den Besten lernen

Wer die Begeisterung für den Fußball selbst erfolgreich auf dem Platz umsetzen möchte, orientiert sich vor allem an den Profis. Messi, Ronaldo, Lewandowski, Müller und Co. – sie alle sind wahre Dribbelkünstler und Torschussgaranten. Auch von den Taktiken der Top-Trainer an der Seitenlinie können sich Amateure einiges abschauen. Doch in Deutschland schauen Fußballbegeisterte und Lernwillige häufig in die Röhre, denn gerade internationale Spiele werden hier kaum übertragen. Clevere Wissenshungrige haben DIE Lösung: Streaming.

Spiele von Messi, Ronaldo und Co. auch in Deutschland hautnah miterleben

Die Top-Stars spielen vor allem international

Robert Lewandowski ist mit seinem modernen Fußballspiel ein Stürmer-Idol für viele. Stets konzentriert, den Ball im Fokus und die Chancen passsicher nutzen – das geht nur mit jahrelangem Training und Routine. Um sich durch das spielerische Können von Lewandowski inspirieren zu lassen, lohnt sich der Blick auf jede seiner Spielzüge. Seit er Bayern München verlassen hat, um in Barcelona zu klicken, haben deutsche Fußballfreunde jedoch weniger Möglichkeiten dazu. Die Spiele der La Liga werden hierzulande im TV selten übertragen. Stattdessen gibt es die Bundesliga (aktuell bei ARD und ZDF nur in der Zusammenfassung, denn die Lizenzrechte für die Übertragung gingen 2022/2023 an WOW und DZN).

Ähnlich ergeht es auch Fußballfans, die Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Neymar, Kylian Mbappé, Erling Haaland und anderen Top-Stars auf dem Rasen nacheifern wollen. Um die Spiele ihrer Teams wie Manchester United, Paris-Saint-Germain oder Manchester City zu verfolgen, müssen deutsche Fußballenthusiasten äußerst kreativ werden. Wer kein Ticket ins Stadion löst, kann die Tricks am Ball gemütlich zu Hause genießen. Voraussetzung dafür ist ein Abo beim Pay-TV oder eine Streaming-Plattform.

Mit Streaming das 1:1 Coaching mit Fußballstars exklusiv genießen

Dank Streaming-Plattformen lassen sich die Begegnungen auch unterwegs mit dem Smartphone/Tablet komfortabel verfolgen. Damit das Vergnügen durch Geoblockaden oder aufgebrauchtem Datenvolumen kein jähes Ende findet, ist ein VPN-Service hilfreich (eine Auswahl interessanter Anbieter hat beispielsweise VPNOverview).

Mit der Verschlüsselung der eigenen Adresse wird anonymes Surfen in öffentlichen Netzwerken endlich sicher. Das eigene Datenvolumen beim Mobilfunkvertrag wird gespart und dennoch gibt es das 1:1 Coaching gepaart mit spannender Unterhaltung direkt.

Elfer versenken wie Lewandowski: Übung macht den Meister

Als Robert Lewandowski noch bei Bayern spielte, wurden die Übertragungsrechte der Bundesliga meist an die öffentlich-rechtlichen Sender gegeben. Ohne Zusatzgebühren oder Streaming-Aufwand war das „Training“ mit den Stars noch leichter möglich. Das hat sich geändert, denn Lewandowski zog weiter nach Spanien und die Bundesliga veräußerte die Rechte an zwei Pay-TV-Giganten.

Dennoch sind es gerade Lewandowskis legendäre Elfmeter, die viele nacheifern wollen. Was kaum jemand weiß: Der Pole hat seine Schusstechnik im Laufe seiner Karriere mehrfach geändert. Zunächst führten Fokus und geballte Trittkraft zum Erfolg, doch mittlerweile sind die Elfmeter viel präziser geworden. Die zweite Schussvariante in Lewandowskis Karriere: beobachten und treten. Kaum einer vermag die Körpersprache der Torhüter so präzise zu lesen wie Lewandowski. Laut eigenen Aussagen reicht ihm häufig schon eine Millimeter-Bewegung im Fuß eines Torhüters, um dessen Sprungrichtung auszumachen. Doch diese Beobachtungsgabe führte nicht immer zum Erfolg, denn häufig verlor der mehrfache Weltfußballer den Fokus vom Ball und konnte den Schuss nicht optimal platzieren.

Lewandowski gilt als Perfektionist bei seinen Schüssen und sportlichen Trainingseinheiten. Deshalb feilte er, zufrieden mit den Ergebnissen seiner zweiten Elfmeter-Variante, an einer anderen Schusstechnik. Sie brachte ihn zu einer erfolgreichen Kombination aus Anlauf, Fokus und Kraft, welche heute zu den sagenhaften Ergebnissen wie am 22. September 2015 führte. Damals erzielte der Bayern-Spieler im Duell gegen Wolfsburg innerhalb von 9 Minuten sage und schreibe fünf Tore.

Wer auch als Amateur ähnlich treffsichere und blitzschnelle Resultate erzielen möchte, braucht viel Erfahrung, Übung und Kondition. Sich die Tricks des Profis mit polnischen Wurzeln anzuschauen, ist ein guter Start, doch die eigene Übung auf dem Platz macht den Unterschied. Das gab der Profi kleinen und großen Fußballfreunden auch bei seiner Patenschaft der Hans Dorfner Fußballschule 2021 mit auf den Weg und ermutigte sie, immer am Ball zu bleiben und nie aufzugeben.

Körperbeherrschung trifft auf Ballkunst: Der Messi-Trick klappt auch im Amateurfußball

Kaum ein anderen ist so bekannt für seine Dribbelkünste und Körpertäuschungen wie Lionel Messi. Der Argentinier wurde für seine trickreichen Fußballkünste sogar sechsmal mit der Auszeichnung zum Weltfußballer (letztmalig 2019) ausgezeichnet. Er zeigt, dass nicht immer Schusskraft für den Erfolg auf dem Platz entscheidend sein muss, sondern vor allem die Körperbeherrschung den Unterschied macht. Messi versteht es, durch angedeutete Gewichtsverlagerung in beliebige Richtungswechsel vorzutäuschen und seine Gegner damit nahezu schwindlig zu spielen. Ihre kurzweilige Desorientiertheit nutzt er dann aus, um sich mit einem gekrümmten Dribbling aus der Situation zu lösen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Diese ausgeklügelte Taktik benötigt nicht nur Wendigkeit, sondern auch bei Sicherheit und Laufstärke. Unabdingbar dafür sind Ausdauer und kontinuierliches Training.

300x250 DFB-Bücher  - Seitenleiste