Futsal-, Fußball- Handballspielform

Wer glaubt, eine Futsal-, Fußball- Handballspielform ist nicht wirklich innovativ, kennt dieses Aussetzer-Spiel nicht. In jedem Team gibt es einen Spieler mit Ball, aber der darf nicht mitspielen.

Die Spieler entwickeln taktische Grundlagen spielerisch und lernen, situative Entscheidung zu treffen, denn nur so bleibt die eigene Mannschaft in Ballbesitz.

Taktiktraining - Ballbesitzspiel mit Aussetzern

Egal, ob beim Futsal, Hallenfußball oder Outdoor, fußballunspezifische Spiele sind im Training sehr beliebt. Es wird Handball, Rugby, Basketball, Football oder Handball-Kopfball als Wettkampfspiel angeboten. Diese Spiele fördern nicht nur den Spaß und bieten Abwechslung im Trainingsalltag, sie sind insbesondere in der taktischen Grundlagenausbildung nicht wegzudenken.

Zwei ballführende Spieler dürfen nicht mitspielen

In dieser Spielform gibt es eine Besonderheit, die so selten im Training zu sehen ist: Ein Spieler mit Ball aus jedem Team darf am Spiel nicht teilnehmen, sich nicht frei bewegen, nicht angreifen und nicht verteidigen. Er muss den Ball schnellstens loswerden, damit er wieder aktiv werden kann.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Dabei helfen die Mitspieler, die sich fürs Zuspiel anbieten. Es gilt, taktisch klug zu agieren und Spielsituationen blitzschnell zu erfassen, um den Nachteil zu nutzen, der sich durch den „angehaltenen“ Spieler ergibt.

Neben Ballführung, Passspiel und Ballkontrolle, fordern wir vom Team schnelle Entscheidungsfindung und Orientierungsfähigkeit, insbesondere die periphere Wahrnehmung. Die Spieler entwickeln taktische Grundlagen spielerisch und lernen, situative Entscheidung zu treffen, denn nur so bleibt die eigene Mannschaft in Ballbesitz.

Varianten - Einfache Spielformen bereits beim Warm Up - Einstieg ohne Wettkampf

Je fortgeschrittener deine Spieler sind, desto erfolgreicher wird die Spielform sein. Es bietet sich ein leichter Übungseinstieg an.

Dazu trainieren die Teams isoliert voneinander ohne Tore auf separaten Feldern, ohne Tor. Die Bälle werden innerhalb der Mannschaften mit dem Fuß gepasst und zugeworfen. So gewöhnen sich die Spieler an die Regeln und es lassen sich beliebig viele Teams bilden.

Im zweiten Schritt agieren die Mannschaften in einem Feld, aber immer noch isoliert voneinander. Es kommt jetzt zu Störungen, denn es sind viele Spieler und Bälle unterwegs.

Spiel auf ein Tor

Wir lassen diese Spielform auf zwei Toren laufen. Stehen diese nicht zur Verfügung oder du benötigst weitere Felder und es sind nicht ausreichend Torhüter vorhanden, kann natürlich auch auf ein Tor gespielt werden.

Dadurch wird der Ablauf schwieriger, die Ansprüche an die Orientierungsfähigkeit sind deutlich höher.

Spieleranzahl geht nicht auf - Überzahlspiel möglich

Die Feldgröße ist abhängig von der Anzahl der Spieler und dem gewünschten Schwierigkeitsgrad. Da in jeder Mannschaft immer ein Spieler ausfällt, sollten mindestens 4er-Teams gebildet werden. Bei Überhangspielern (Spieleranzahl geht nicht gleichmäßig auf), spielt eine Mannschaft in Überzahl.

Spielform Aussetzer

Spielform Aussetzer als PDF

Aufbau:

  • Wir begrenzen mit 4 Bodenmarkierungen ein Spielfeld.
  • Zwei Tore mit Torhütern.
  • Einen Spielball, zwei Handbälle (Fußbälle, Basketbälle, Tennisbälle, etc.).
  • Zwei Mannschaften werden eingeteilt (Leibchen).

Ablauf (Grafik A):

  • Zwei Teams spielen gegeneinander. Bei ungerader Spielerzahl spielt eine Mannschaft in Überzahl.
  • Fußball = Die ballbesitzende Mannschaft versucht ein Tor zu erzielen. Die Anzahl der Ballkontakte pro Spieler vor einem Pass ist unbegrenzt.
  • Handbälle: Jedes Team verfügt über einen Handball (o.ä.). Die Handbälle werden innerhalb der Mannschaften zugeworfen. Die Spieler, die einen Ball in der Hand halten, dürfen sich maximal drei Schritte bewegen, sie dürfen nicht verteidigen oder angreifen. Fällt ein Ball auf den Boden, gibt es einen Frei- bzw. Strafstoß.

Varianten:

  • Einstieg (Ablauf Grafik B): Die Teams agieren getrennt voneinander auf verschiedenen Feldern ohne Tore. Die gegnerische Mannschaft entfällt, die Bälle werden in den eigenen Reihen gepasst.
  • Einstieg (Ablauf Grafik C): Wie Einstieg A, alle Mannschaften agieren in einem Feld, aber nicht gegeneinander.
  • Spiel auf ein Tor (Ablauf Grafik D).
  • Ball am Fuß = Zwei- oder Dreikontaktspiel.

Trainertipps:

  • Starke Kommunikation innerhalb der Teams.
  • Habe Geduld, die Eingewöhnung dauert wenige Minuten.
300x250 DFB-Bücher - Seitenleiste