Trainingsübung Mit Hütchentor

Variante

Medien

Dribbling ums Hütchen und Pass in die Startgruppe

Beschreibung

Übungsablauf

Der Rückpass in die Startgruppe erfolgt nach Umrundung des Hütchens. Tempo im Dribbling, Kopf heben, Augen auf und genaues Passspiel. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, geht die Übung richtig ab, für Spieler und Trainer.

So geht’s:

Zwei Gruppen stehen sich frontal gegenüber. Der erste Spieler jeder Gruppe hat einen Ball. Die Ballbesitzer dribbeln jeweils um das rechte Hütchen des Hütchentores herum und dann durch das Tor hindurch. Anschließend erfolgt ein Pass in die eigene Gruppe zurück. Die Übenden schließen sich, ihrem Pass folgend, wieder ihrer Startgruppe an.

Der DVD Fussballtrainer Spezial - Schnelligkeit

Variationen

  • Wettkampf möglich zwischen der rechten und linken Gruppe.
  • Verschiedene Pass- und Dribbeltechniken.
  • Lauf- und Passrichtung seitenverkehrt.

Tipps

  • Immer beidbeinig trainieren!
  • Tempo fordern!

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 4
Maximum Gruppengröße: 8
Material: 2 Bälle pro Gruppe, 1 Hütchentor und 2 Hütchen oder Bodenmarkierungen zur Orientierung.
Feldgröße: Abstand zwischen den Gruppen ab 5 Metern.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Was wir von den All Blacks lernen können

Mit den All Blacks assoziiert man nicht unbedingt Leadership und Business Coaching, aber die Erfolge der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft kommen nicht von ungefähr. Das erkennt man sehr schnell, wenn man sich mal einige Zitate über ihre Geheimnisse anschaut.

Am besten kann man die Inhalte mit dem Leitsatz von der Vision zur konkreten Umsetzung zusammenfassen, genau das, was einen Leader auszeichnet, egal ob im Sport oder in der Wirtschaft. Der Autor generierte aus diesen Aussagen ein Coachinghandbuch, das für jeden, dem moderne Unternehmensführung am Herzen liegt, eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration bietet.

Mehr erfahren

Exklusiv - Sticker für den Kinderfußball

Mal eine ganz andere pädagogische Methode, um bei Kindern die Motivation zu steigern und Spannung und Spaß am Fußball zu vermitteln. MeWePro, das Stickersammelsystem, ist für jeden Fußballtrainer eine zeitgemäße Ergänzung für die Gestaltung seiner Trainingseinheiten. Die Kinder erhalten vom Trainer ein Album, das sie mit verschiedenen Aufklebern aus 6 Bereichen füllen können.

Allerdings müssen diese nicht wie sonst üblich gekauft, sondern durch das Erfüllen von bestimmten Aufgaben verdient werden. Das ist richtig eingesetzt ein wirklich adäquates Mittel für den Trainer, um die Fußballleidenschaft nachhaltig zu fördern.

Mehr erfahren

Autoren: Erich Rutemöller und Roland Koch 50 Karten (A6)

Gerade in Amateurvereinen ist das Torwarttraining oft ein Stiefkind. Die Trainer haben entweder nicht die Zeit, sich gezielt darum zu kümmern oder sie sind dafür nicht ausgebildet. Dieses Problem löst die Kartothek „Torwarttraining“ auf einfachste Weise. Die Kartensammlung in der Box oder die benötigten Karten können direkt vor Ort zum Einsatz kommen.

Der Trainer kann seinen Torwart in verschiedenen Bereichen fordern und sogar Schwerpunkte festlegen. Es gibt Übungsformen ohne Gegnereinwirkung wie Distanz-, Nahdistanzschüsse und Flugbälle, aber auch Trainingsmöglichkeiten mit Gegner. Abgerundet wird das Programm mit Karten, die die Aktivität des Torwarts in Spielsituationen abbilden.

Mehr erfahren

Der Einfluss der Pubertät- Die Auswirkungen auf das Lernen - Die Rolle des Trainers

Nach dem bereits in der 6. Auflage erschienen Buches „Psychologie im Sport“, widmet sich der Autor hier der Psychologie des Jugendsports.

Grundkenntnisse über körperliche und psychische Veränderungen in der Pubertät und ihre gegenseitigen Wechselwirkungen gehören heute zum Rüstzeug eines Trainers und Jugendbetreuers.

Unstrittig ist, dass gerade bei jugendlichen Sportlerinnen und Sportlern die individuelle Lebenssituation und die persönlichen Voraussetzungen eine wesentliche Rolle für die Art, die Intensität und die Richtung sportlichen Handelns darstellen. Auch die Eltern spielen eine Rolle und werden in ihrem Einfluss auf das sportliche Verhalten ihrer Kinder angesprochen.

Mehr erfahren