Trainingsübung Doppelwand

Variante

Medien

Wandspiel im Fußballtraining
Das Wandspiel im Fußball

Beschreibung

Übungsablauf

Beim Wandspiel sieht es immer so aus, als ob der Wandspieler nur benutzt wird, um den Rückpass zu erhalten. Der Ball prallt wie bei einer Wand ab, aber nicht immer gerade, wenn der erste Passspieler sich seitlich wegbewegt. Hört sich so an, als ob beim Wandspieler Leistungsvermögen und technische Fertigkeiten keine große Rolle spielen. Dabei trägt gerade er die Verantwortung für schnelles und erfolgreiches Spiel. Passt er nicht exakt oder lässt er den Ball ungenau prallen, ist der Spielfluss dahin, eine schnelle Anschlussaktion ist nicht mehr möglich.

In der „Doppelwand“ wird mit zwei Wandspielern trainiert. Das erste Wandspiel führen die Spieler A und C aus (siehe Grafik), ein frontales Wandspiel und C ist der Wandspieler. Das zweite Wandspiel findet zwischen B und C statt, diesmal diagonal in den Laufweg, hier ist B die Wand.

Am Ende der Übung geht es dann noch ins Dribbling. Zusätzlich kann hier ein Tor aufgestellt werden, dann haben wir noch einen Torschuss als Zugabe.

Eins darf in keiner Trainingsübung mit Ball fehlen: Die Beidfüßigkeit. Achte darauf und steuere sie über entsprechende Vorgaben.

Trainingshilfen und Trainingszubehör von Teamsportbedarf.de

Ist Wandspiel eigentlich Passspiel? Natürlich ist das Wandspiel ein Passspiel. Wie das Passspiel ist das Wandspiel ein gruppentaktisches Element und in jedem Spiel zu sehen. Oft wissen die Spieler aber nicht, dass sie gerade ein Wandspiel ausführen.

Das Wandspiel gezielt trainieren

Du willst das Wandspiel umfangreich trainieren? Dazu ein kleiner Tipp: Füge „Wandspieler“ oder „Wandspiel“ in die Suche ein und schaue dir die Ergebnisse an. Schiebe die Übungen, die deiner Intension entsprechen, in deine persönliche Merkliste. Wie das genau funktioniert, erfährst du hier: Soccerdrills – Merkliste und Übungsfilter.

Aufbau:

  • 3 Bodenmarkierungen zur Orientierung an den Positionen A bis C. 5 Hütchen für den Dribbelslalom.
  • Jede Position wird mindestens doppelt besetzt, an Position A befinden sich die Bälle.

Ablauf:

  1. A dribbelt ins Übungsfeld und passt auf B, der sich anbietet.
  2. B passt in den Lauf von A zurück.
  3. A passt auf C, der sich anbietet. C passt auf B, der diagonal in den Raum gestartet ist.
  4. C läuft um die Markierung herum und bietet sich zum Anspiel an. Anschließend dribbelt C durch den Hütchenslalom zur Position A.
  • Nach der Aktion wechselt A auf Position B, B zu C und C zu A.

Variationen

  • Am Ende der Dribbelbahn wird ein Tor aufgestellt, hier folgt ein Torschuss.
  • Verschiedene Pass- und Dribbeltechniken.

Tipps

  • Beidfüßigkeit beachten.
  • Erlaube zunächst Ballkontrolle, dann nur noch Direktpassspiel.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6
Maximum Gruppengröße: 12, weitere Übungsfelder.
Material: 3 Markierungen,  2 Bälle,  5 Hütchen.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Das moderne Sensomotoriktraining für alle

Dieses Buch ist eine attraktive Angebotsform, da das Training abwechslungsreich ist, Männer und Frauen anspricht und die verwendeten Geräte nicht für jeden einzelnen Teilnehmer angeschafft werden müssen. Unter dem Motto „Fitnesscenter Turnhalle“ bietet das Funktionelle Zirkeltraining ein sehr modernes Konzept für Vereine, bis hin zur Möglichkeit der Einrichtung eines „Festen Zirkels“ in einem gesonderten Raum als Einstiegs-Fitnessstudio!

Das funktionelle Zirkeltrainings basiert auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft. Es vereint funktionelle Kräftigungsübungen, Core-Training und sensomotorisches Training. Die Zielgruppe umfasst dabei neben Gesundheits- und Fitnesssportlern auch die aktiven Wettkampfsportler.

Mehr erfahren

Inklusive CD-ROM mit mehr als 60 Spielformen

Die optimale Taktik in der Spielvorbereitung und während des Spiels ist heute ein ganz wesentlicher Gesichtspunkt, der über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Deshalb ist die Schulung von Kindesbeinen enorm wichtig.

Dieses Buch, das von den neusten Erkenntnissen der Bewegungswissenschaft inspiriert ist, liefert dazu im Theorieteil sehr viele Informationen darüber, warum und wie Taktik schon im Kinderbereich im Training vorkommen sollte und über die Rolle des Trainers in diesem System. Im Praxisteil werden achtundsechzig Spielformen für Gruppentaktiken vorgestellt. Sie können auf der Begleit-CD optisch ganz einfach nachvollzogen werden und sind so noch einfacher umsetzbar.

Mehr erfahren

392 Seiten – 350 Trainingsformen

Kreative Spieler können mit ihrem variantenreichen und unvorhersehbaren Spiel häufig den Unterschied zwischen Erfolg und Nichterfolg ausmachen. Dieses Buch ist für jeden Trainer, dem es ein wichtiges Anliegen ist, seine Spieler im Bereich Kreativität zu verbessern, eine schier unerschöpfliche Fundgrube.

Nach einer kurzen theoretischen Abhandlung über die Handhabung der Inhalte geht es auch schon los mit der Praxis. In verschiedenen Komplexen werden Trainings-, Spiel- und Organisationsformen vorgestellt, in denen die kreativen Fähigkeiten der Einzelspieler, von Mannschaftsteilen, aber auch des gesamten Teams trainiert und verbessert werden können. Eine unglaublich umfangreiche und fast unerschöpfliche Quelle für die Trainingsgestaltung.

Mehr erfahren

Von der F- bis zur A-Jugend

Nicht nur die körperliche, auch die mentale Fitness ist wichtig für einen erfolgreichen Fußballspieler und seine Persönlichkeitsentwicklung. Dieses Buch ist für den Nachwuchsbereich gedacht und liefert wertvolle Beiträge zu diesem Thema aus sportpsychologischer Sicht.

Es werden Strategien und Übungen vorgestellt, die für alle Altersbereiche gleich gegliedert sind, aber jeweils mit anderen Schwerpunkten versehen werden. Ziel ist es die jungen Spieler trotz der individuellen Unterschiede zu Persönlichkeiten auszubilden, die in der Lage sind, auch in schwierigen Situationen mental zu bestehen. Insgesamt gehen die Autoren im Training auf fünf Hauptaspekte ein, Konzentration, Kompetenzerwartung, Aktivierungsregulierung, Emotionsregulierung und Teamfähigkeit.

Mehr erfahren