Trainingsübung Spielintelligenz 1

Variante

Medien

Spielintelligenz - Eigene Spielideen kreieren
Spielintelligenz im Hallentraining

Beschreibung

Übungsablauf

Was erst wie eine einfache Passfolge zum Ausspielen eines Abwehrspielers aussieht, entpuppt sich in den Varianten als Trainingsform zur Förderung der Spielintelligenz. Wie das aussehen könnte, wird in der Animation gezeigt.

Dem Passspiel und Torabschluss wurde, mit Minihürden und einer Koordinationsleiter, Koordinationstraining vorgeschaltet. Fürs Überspringen der Minihürden und dem Durchlaufen der Koordinationsleiter, sind von dir Sprung- und Laufbewegungen vorzugeben, diese können jeweils nach zwei, drei Durchgängen geändert werden. Wie so oft, können auch andere Hilfsmittel genutzt werden, die Abläufe sollten auf beiden Seiten ca. die gleiche Zeit beanspruchen. Nicht exakt gleich, denn der Anspruch an ein gutes Timing ist hier gewollt und fordert die Akteure zusätzlich.

Spielintelligenz - Eigene Spielideen kreieren

Starte einfach, mit fester Passvorgabe, aber was hier einfach aussieht, ist in der Praxis schwerer und je enger de Räume, desto höher der Anspruch. Später geht es dann los, mit der Spielintelligenz. Die Spieler können, wenn die Koordination ausgeführt ist, eigen Lauf- und Passwege kreieren. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Eine vorherige Absprache ist nie komplett möglich, weil der Ballverteiler entscheidet, wer den ersten Pass erhält. In unserer Animation passt der Ballverteiler auf den Spieler, der aus der Koordinationsleiter kommt. Alles andere erledigen die Angreifer kreativ und bei deinem Team geht es bestimmt noch besser. Du kannst dann zusätzlich Punkte von eins bis zehn für die kreativste Ausführung vergeben. Sollten deine Spieler keine selbständigen Spielideen entwickeln, arbeite weiter an der Spielintelligenz, die Wichtigkeit für gut ausgebildete Fußballer ist dir bekannt.

Aufbau:

  • Eine Koordinationsleiter, 4 Minihürden, ein Tor und ausreichend Bälle werden für den Aufbau benötigt.
  • Der Start erfolgt, abhängig von der Hallengröße, hier ab Mittellinie. Dort werden die Akteure gleichmäßig auf beiden Seiten verteilt.
  • Ein Spieler mit Ball wird als Passgeber postiert, ein Torwart steht im Tor.

Ablauf:

  1. A überspringt die Hürden und B durchläuft die Koordinationsleiter nach deinen Bewegungsvorgaben.
  2. C passt mit gutem Timing zu A.
  3. A passt weiter zu B.
  4. B passt diagonal zu A, der seitlich in Torrichtung gestartet ist.
  5. A dribbelt kurz in Torrichtung und legt auf B zurück. B sucht den Torerfolg.

Variationen

  • Die Pass- und Laufwege werden nicht vorgegeben, die Spieler agieren frei. Der erste Pass kann auch auf den Spieler erfolgen, der aus der Koordinationsleiter kommt.
  • Der erste Passgeber wird nach seinem Pass sofort zum Verteidiger. Die Angreifer agieren im freien Spiel.
  • Vergebe Punkte von 1 bis 10 für die Spielideen beim freien Spiel. Welcher Spieler erzielt nach 5 Durchgängen mit unterschiedlichen Partnern die meisten Punkte?

Tipps

  • Unbedingt mit der Verteidiger-Variante anbieten.
  • Möglichst wenig Ballkontakte bis zum Torabschluss im Einstiegsablauf.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 5 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + 2 Torhüter (auf zwei Tore)
Material: Eine Koordinationsleiter, 4 Minihürden, ein Tor und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Halbes Feld oder an Hallengröße anpassen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Zur Verbesserung der Spielkompetenz

Dieses Buch ist ein Plädoyer für Fußballtraining auf kreisförmigen Spielfeldern. Der Autor begründet zunächst, warum diese Trainingsart Vorteile gegenüber anderen traditionellen Trainingsformen hat, insbesondere, wenn es um die Verbesserung der Spielkompetenz geht.

Im Praxisteil werden dann einhundert ganzheitliche und spielnahe Übungsformen vorgestellt, die den Spieler in allen notwendigen Fertigkeiten ausbilden. Dazu gehören natürlich körperliche, technische, taktische und kognitive Fähigkeiten und Spielintelligenz, aber auch Geschicklichkeit, Gewandtheit und Koordination. Hier erhalten ambitionierte Trainer eine komplexe Anleitung für die Verbesserung der Spielkompetenz ihrer Spieler mit den entsprechenden methodischen und didaktischen Anleitungen zur Umsetzung.

Mehr erfahren

Taktik auf dem Kleinfeld

Trotz vieler Widersprüche in der Vergangenheit hat sich das Training auf dem Kleinfeld heute etabliert, weil es sich insbesondere für die Verbesserung von Taktik und Spielaufbau hervorragend eignet. Auf dieser Doppel DVD beschäftigen sich die Autoren mit Offensive und Defensive im 6 plus 1.

Neben der Spielphilosophie und der Gesamtstrategie werden praktische Übungsbeispiele dargestellt, die sich mit taktischen Gesichtspunkten, dem Spielaufbau und konkreten Spielzügen auseinandersetzen. Die einzelnen Übungsformen sind sehr variabel und ermöglichen dem Fußballtrainer jederzeit die Anpassung an verschiedene Spielsituationen. Durch die hervorragende visuelle Präsentation sind die einzelnen Schritte sehr einfach nachvollziehbar.

Mehr erfahren

Ein Seminar für dein Fußballteam

Jeder Fußballinteressierte hat schon erlebt, dass eine vermeintliche schwächere Mannschaft einen haushohen Favoriten geschlagen hat, weil sie einfach als Team besser funktioniert hat. Play2win das Spielerseminar ist eine etwas andere Möglichkeit genau diesen oft gepriesenen Teamgeist zu stärken.

Der Fußballtrainer erhält eine genaue Anleitung, wie er das Seminar planen und organisieren kann. So begleitet er seine Spieler durch die Veranstaltung, in deren Verlauf sie gemeinsam einen Gestaltungsplan für die nächsten 90 Tage erstellen. Das fördert nicht nur den Teamgeist, sondern auch die Motivation und die geistigen Fähigkeiten der Fußballspieler.

Mehr erfahren

Peter Hyballa - 4 Seminare

Kaum etwas hat den Fußball in den letzten Jahren so nachhaltig verändert und geprägt wie die Flachpassphilosophie. In dieser DVD Sammlung werden die wichtigsten Aspekte dieser Entwicklung in 4 DVDs ausführlich beleuchtet.

Zuerst gibt der Autor einen Gesamtüberblick zum Spielen mit Raum, Geschwindigkeit und Ball und den Unterschieden von One Touch, dem holländischen Totaalvoetball und dem spanischen Ticqui-Taca. Die restlichen 3 DVDs befassen sich jeweils mit einer dieser Spielphilosophien. Dabei werden zuerst die historische Entwicklung und die Grundlagen dargestellt, aber auch die Praxis mit zahlreichen Trainings- und Übungsformen kommt nicht zu kurz.

Mehr erfahren