Das Mannschaftsgefühl stärken - 3 wichtige Tipps

Ein Fußballteam setzt sich aus Individuallisten zusammen und genau dies macht eine Mannschaft unberechenbar. Allerdings ist im modernen Fußball nichts wichtiger, als ein funktionierendes Team, in dem jeder für die Mitspieler auf dem Platz mitarbeitet. Oft wird dies unterschätzt und nicht als Grund erkannt, weshalb, trotz starker Einzelspieler, der Erfolg ausbleibt.

Es gibt Aktivitäten, auf und neben dem Platz, die ein intaktes Mannschaftsgefüge stärken können. Dabei kann es so einfach sein und schon präsentiert sich die Mannschaft als Team, jeder unterstützt jeden, dafür nutzen wir Aktivitäten fern vom Fußballplatz. So macht Fußball im Team Spaß und dieser Spaß überträgt sich in den Wettkampf!

Wir sind ein Team!

Gelingt es einer Jugendmannschaft trotz vielen hoch veranlagten Spielern nicht, die ersehnten Erfolge zu feiern, so rückt schnell das Mannschaftsgefühl in den Blickpunkt. Kann es sein, dass nicht alle an einem Strang ziehen und sich auf dem Platz unterstützen? Wir lenken den Blick auf drei Tipps, mit denen Einfluss auf diesen Bereich genommen werden kann, um etwas an dieser Situation zu ändern.

Ausflüge und Trainingslager

Je mehr Zeit die Spieler miteinander verbringen, desto eher können sie auch auf dem Platz als eine Einheit funktionieren. An und für sich spielen für den Zweck alle Ausflüge eine wichtige Rolle. An spielfreien Wochenenden und insbesondere in der Saisonvorbereitung gibt es zahlreiche Aktivitäten, die nicht in erster Linie auf körperliches Training ausgerichtet sind. Doch zum Beispiel der gemeinsame Besuch in einem Kletterwald kann verdeutlichen, wie wichtig das gegenseitige Vertrauen unter den Spielern ist. Auch eine Fahrt im Kanu, die von den Trainern und Betreuern organisiert wird, kann sich hier als eine wunderbare Möglichkeit der Gestaltung in Szene setzen. Wie auch im Spiel muss jeder bestimmte Aufgaben übernehmen, um die Herausforderung erfolgreich zu meistern. Eine Übertragung dieses Teamworks auf das nächste Spiel ist ohne Probleme möglich.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, ein Trainingslager zu veranstalten. Dies muss nicht mit viel Aufwand verbunden sein und hohe Kosten verursachen. Ein gemeinsamer Trainingstag reicht aus und dabei ist darauf zu achten, dass dieser Tag nicht nur mit fußballspezifischen Inhalten gefüllt wird. Es geht nicht in erster Linie um Verbesserung von Technik und Taktik, ein Team soll geformt werden und dies schaffen wir mit interessanten Inhalten, die auch die Kommunikation der Spieler untereinander fördern. Nur wer miteinander redet, lernt sich kennen und wird sich gegenseitig akzeptieren.

Gemeinsame Ausrüstung anschaffen

In verschiedenen Lebensbereichen zeigt sich, wie stark sich einzelne Gruppen durch ihre gemeinsame Kleidung definieren. Diese Möglichkeit steht auch im Fußball zur Verfügung. Im Fachhandel für Teamsportbedarf ist es zum Beispiel möglich, einen Trainingssatz Trikots zu kaufen, um auch unter der Woche als Einheit auftreten zu können. Wer in einen Online Shop für Teamsportbedarf blickt, kann damit einen wichtigen Vorteil erreichen. Denn von nun an lassen sich soziale Unterschiede nicht mehr anhand der Kleidung festmachen, die von den Spielern im Training getragen wird. Stattdessen befinden sich nun alle Akteure auf der gleichen Ebene, was es leichter macht, sich als ein funktionierendes Team zu fühlen. Ist dieser Gedanke erst einmal aufgekommen, so ist es nur noch ein sehr kleiner Weg, um diesen auch in das Spiel zu übertragen und dort positive Effekte der Trainingsarbeit zu vernehmen. Bereits eine solch kleine Stellschraube kann dabei einen großen Mehrwert mit sich bringen.

Mehr Teamspiele im Training

Natürlich gibt es in jeder Mannschaft den einen oder anderen Individualisten. Diese Spieler trainieren sehr gerne für sich, da sie ohnehin über gute technische Kenntnisse verfügen. Im separaten Training sind sie dazu in der Lage, sich selbst in den Vordergrund zu spielen und Lob für ihre Leistungen zu erlangen. Auf der anderen Seite ist es für jedes Team wichtig, auch im Training an einem Strang ziehen zu müssen. Wird dies nicht ganz gezielt in der einen oder anderen Einheit geübt, so ist es auch im Spiel schwer, als eine funktionierende Einheit zu agieren.

Nicht nur die Trainingsbücher sind heutzutage voll von verschiedenen Ansätzen, die hier in die Tat umgesetzt werden können. Auch im Internet finden sich einige Spiele, die mit wenig Ausrüstung ins Training eingebaut werden können. An und für sich handelt es sich um eine Chance, nicht mehr nur den Fokus auf den einzelnen Spieler zu richten. Während sonst am Ende des Trainings noch ein kleines Trainingsspiel steht, ist es nun möglich, eine Einheit aus dem Team zu formen und damit die einzelnen Teile der Mannschaft noch besser aufeinander abzustimmen. Spätestens beim nächsten richtigen Einsatz wird sich ein solcher Versuch auszahlen.