Saisonvorbereitung - Fußball- Training - Teil 4

Schnellkrafttraining in der Saisonvorbereitung

Mit der Antrittsgeschwindigkeit bezeichnen wir das Tempo auf den ersten 5 bis 10 Metern. Mit dem Schnellkrafttraining beschleunigen wir diese Phase. Im Fußball sind gerade diese ersten Meter entscheidend, denn wer nach 50 oder 100 Metern der Schnellste ist, spielt auf dem Fußballplatz fast nie eine Rolle.

Saisonvorbereitung - Fußball- Training - Teil 4

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Intensives Aufwärmen vor dem Training ist unbedingt erforderlich, die Intensität des Schnellkrafttrainings ist sehr hoch.

Schnellkrafttraining - Wie geht das?

Fürs Schnellkrafttraining eigenen sich auch Sprintschlitten, Sprint- und Schnellkraftgurte, Medizinbälle u.v.m. Hier werden die beanspruchten Muskeln durch maximaler Kraftbelastung aktiviert und dadurch die Antrittsschnelligkeit verbessert, die Explosivkraft gesteigert. So werden außerdem Armeinsatz, Kraftübertragungsfähigkeit, Oberkörperstabilität und Ganzkörperstreckung trainiert.

Auf diese Trainingsformen werden wir im Artikel nicht eingehen, sie würden den Rahmen sprengen und außerdem wirken sich motivierende Trainingsformen im Amateurfußball schneller leistungssteigernd aus. Wir beschäftigen uns auch hier wieder mit dem Training aus einfachen Übungsabläufen. Die Explosivkraft und den Armeinsatz beim Antritt, fordern wir dabei bei unseren Spielern immer wieder ab.

Achte nach jeder Aktion auf eine ausreichende Erholungsphase, die Muskulatur darf nicht ermüden. Nach 10 bis 15 Sprits mit einer Antrittsgeschwindigkeit von 100% ist das Training bereits beendet.

Die Antrittsschnelligkeit ist nur eingeschränkt trainierbar, die Wissenschaft schätzt den Anteil der angeborenen Faktoren zwischen 70 und 80%. Trotzdem ist noch Luft nach oben und man sollte den Antritt immer wieder trainieren, denn gerade die ersten Meter beim Fußball entscheiden oft über Erfolg oder Misserfolg einer Aktion.

Trainingsformen Schnellkrafttraining

Hilfreich ist zunächst das Trainieren von koordinativen Fähigkeiten, denn wer nicht "Geradeauslaufen" kann, wird keinen schnellen Antritt entwickeln können. Das Lauf-ABC gehört dabei immer wieder ins Training:

Das Lauf-ABC mit Dieter Baumann

Fußballspezifische Übungen zur Antrittsschnelligkeit sind schnell gefunden. Unserer Übungen aus "Saisonvorbereitung - Teil 3" eignen sich bereits dazu. Nur sollte auf zu viele Wiederholungen verzichtet werden und die Pausen zwischen den Sprints sollten großzügig gewählt sein, denn die Muskulatur darf nicht ermüden.

Außerdem sollten Starts aus verschieden Positionen nicht fehlen. Aus dem Liegen, aus dem Sitz, aus der Hocke, nach einer halben Drehung. Diese Abläufe haben den Vorteil, dass der Trainer die 100ige Dynamik beim Antritt besser kontrollieren kann.

Jörg Birkel setzte sich mit "Die Schnelligkeit trainieren – Rapid Response Drills", mit einer besonderen Trainingsform auseinander. Im Fußball sollte man immer wieder über den Tellerrand hinaussehen, deshalb schau dir dieses interessante Video mit Trainingsabläufen einmal genau an.

Beispielhaft, hier ein Praxis-Video

Weiterhin sind Übungsabläufe mit Wettkampfcharakter, Staffelwettbewerbe, oder Sprinten in einen Pass oder zu einem ruhenden Ball gute Trainingsformen. Auch hier haben wir im vorherigen Teil zur Saisonvorbereitung Übungen angegeben.

Fazit

Hiermit beschließen wir unsere kleine vierteilige Serie zur Saisonvorbereitung im Fußball und hoffen, einige interessante Einblicke geliefert zu haben.

Als Fazit sollten wir mitnehmen, dass eine Saisonvorbereitung im Kinderfußball überflüssig ist und in den älteren Jahrgängen dem Leistungsstand der Spieler angepasst werden muss, denn Amateurfußball ist kein Profifußball.

Die moderne Saisonvorbereitung hat mit den Qualen der vergangenen Jahre nichts mehr zu tun. Sie ist eine komplexe Trainingsphase, in der es um die Verbesserung der Fitness, die Ballgewöhnung, die Mannschaftstaktik, die individuelle Technik, Kräftigung der Muskulatur und ums Teambuilding geht.

©akf/Fotolia.com