Wer wird deutscher Meister? Bayern oder der BVB?

Die Fußball Bundesliga hat begonnen und wieder stellt sich die Frage, welches Team das Rennen um den Titel für sich entscheiden kann.

Neben dem großen FC Bayern, der bereits in den letzten vier Jahren die Meisterschaft feiern konnte, wird dabei hauptsächlich der BVB als ein klarer Konkurrent in der Tabelle gesehen. Deshalb ist es von Bedeutung, sich die unterschiedlichen Verstärkungen vor Augen zu führen, die in der Sommerpause von beiden Teams getätigt wurden.

Die Bayern auf Titelkurs?

Auf der Seite des FC Bayern sind die Ziele für die Saison klar verteilt. Der neue Trainer Carlo Ancelotti soll Titel liefern, was auch für die Bundesliga gilt. Im Vorfeld wurde dabei die Defensive noch einmal mit dem für 35 Millionen Euro verpflichteten Mats Hummels verstärkt.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Dies bietet nicht nur eine neue Stammkraft in der Elf der Bayern, sondern zugleich eine klare Schwächung der Dortmunder, die nun ihren so wichtigen Kapitän verloren haben. Zugleich wurde der junge Carlos Sanches verpflichtet, der als Europameister ebenfalls eine große Karriere in München hinlegen soll.

Bereits im ersten Spiel gegen Werder Bremen wurde deutlich, dass die Münchner das Jahr in der Liga wohl dominieren werden. Dies sehen auch die Buchmacher so, was die Quoten auf die Wette der Meisterschaft des FC Bayern zeigt. Unter http://sportwetten.bild.de/bonus/ladbrokes/ kann noch ein Bonus genutzt werden, um mit mehr Kapital starten zu können.

Borussia Dortmund mit vielen Neuen

Andererseits hat natürlich auch Borussia Dortmund noch ein Wörtchen mitzureden, wenn es um die Meisterschaft geht. Zwar bleiben die Äußerungen dabei sehr zurückhaltend, doch dies liegt vor allem daran, dass Trainer Thomas Tuchel den Druck möglichst weit von der eigenen Mannschaft entfernt halten möchte. Auf der anderen Seite mussten die Abgänge von Mats Hummels, Henrikh Mkhitaryan und Ilkay Gündogan verkraftet werden. Die mehr als 100 Millionen Euro an Ablösesummen, die dadurch zustande kamen, wurden allerdings direkt wieder investiert. Mit André Schürrle und Mario Götze konnten zwei Weltmeister verpflichtet werden, die viel neue Erfahrung ins Team bringen. Dazu kommen zahlreiche junge Neuzugänge, die im Verein eine große Entwicklung nehmen sollen. Viel wird nun von der Frage abhängen, wie schnell die neuen Spieler integriert werden können. Nur wenn dies schon innerhalb der ersten Spiele gelingt, kann dem großen FC Bayern am Ende noch ein Bein gestellt werden. Doch es benötigt tatsächlich eine glückliche Saison der Dortmunder auf dem höchsten individuellen Level, um die Spannung im Kampf um den Titel möglichst lange aufrechterhalten zu können.

Die Einschätzungen der Wettanbieter

Wie auch die Quoten der großen Buchmacher zeigen, muss sich der BVB erst in die Rolle des Bayernjägers kämpfen. Wer sich für eine Wette auf die Schwarz-Gelben entscheidet, wird dabei wieder das Siebenfache des eigenen Einsatzes auf dem Konto verbucht bekommen, falls der Fall der Fälle eintritt. Bei den Bayern gibt es im Schnitt nur eine Quote von 1,15, weshalb schon höhere Einsätze gespielt werden müssten, um hier überhaupt noch auf einen grünen Zweig zu kommen. Doch auch für die allgemeine Spannung in der Bundesliga wäre es wichtig, das Rennen ausgeglichener zu gestalten, als dies in den vergangenen Jahren der Fall war. Denn eine Meisterschaft, die bereits im März gefeiert werden kann, drängt das Interesse der neutralen Zuschauer auf die anderen Plätze. Zugleich wäre dies auch für die Elf von Carlo Ancelotti nicht förderlich. Denn in anderen Wettbewerben stehen zu diesem Zeitpunkt noch wichtige Entscheidungen an, für die die Spieler nicht nur körperlich, sondern auch mental auf einem hohen Level sein sollten.

©p!xel 66-Fotolia.com