Wir sind nicht die Guten, wir sind die Dummen

Ich bin 44 Jahre alt und bin E-Jugend Trainer bei einem kleinen Dorfverein in Niedersachsen.

Unser Verein hat kaum finanzielle Mittel, um nicht zu sagen: gar keine Gelder.

Humor - Nicht verzweifeln

Trainer bin ich, ihr kennt das, mein Sohn spielt in der Mannschaft. Trainingshilfsmittel sind kaum vorhanden und Trainergelder gibt es natürlich auch nicht. Mit den Bällen, das ist auch nicht so toll und man muss schon viel Humor mitbringen, um nicht zu verzweifeln.

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Jetzt lese ich heute in der Zeitung, dass jeder Nationalspieler für die EM-Quali pro Spiel 18.000 € bekommt. Wer zehnmal gespielt hat, erhält also 180.000 €. Mein Fußball-Kids laufen in den Trikots der Nationalmannschaft und Bundeligavereine umher und ich sorge mit meinem TV-Fußballkonsum für weitere Umsätze. Millionen über Millionen, aber daran bin ich ja auch schuld, weil ich mitmache.

Ich als kleiner Fußballtrainer, der bei den Kindern für Freude am Fußball sorgt und damit indirekt am großen Geschäft der Profis beteiligt bin, erhalte nichts und es ist noch schlimmer.

Eine Trainerausbildung müsste ich allein bezahlen, mein Verein kann das nicht. Lege ich mir Bücher oder DVDs zu werde ich richtig zur Kasse gebeten. Insbesondere die Werke mit dem DFB-Logo sind häufig um ein vielfaches teurer, als die von anderen Verlegern.

Ich trage nicht nur meine eigenen Kosten (Fahrtkosten usw.), sondern auch die Kosten meiner Ausbildung für eine ehrenamtliche Tätigkeit, die einem Verband zugute kommt, der mit dem Profisport viel Geld verdient, aber ohne meine Arbeit als Trainer nicht leben kann. Im Forum Trainertalk.de schrieb mal jemand, es gibt dafür einmal im Jahr den "Tag des Ehrenamtes" vom DFB, einen feuchten Händedruck.

Es tut mir leid, aber das verstehe ich nicht und mir ist auch bewusst, viele von euch schütteln den Kopf, wenn sie diese Zeilen lesen. Es geht ja um die Kinder und ihr Lachen ist unser Lohn. Ich lasse mir das nicht einreden zu den "Guten" zu gehören, ich gehöre zu den "Dummen" und ich werde das Gefühl nicht los, irgendwo sitzen Leute, die lachen sich über uns kaputt.

Wenn der Profifußball und dazu zähle ich auch den DFB, wie ich zu den "Guten" gehören will, dann muss da mehr kommen. Der Lohn für die Herren ist dann das Lachen der Kinder, weil sie von gut ausgebildeten Trainern betreut werden. Meinen Frust bin ich los und ich mache weiter, denn das Lachen der Kinder verzaubert mich immer wieder.

Danke und Grüße
Reinhold

©jpkirakun-Fotolia.com