Trainingsübung Cross Duel

Variante

Video

Video Cross Duel Cross Duel

Beschreibung

Übungsablauf

Wir wissen bereits aus den Variationen zum ersten Übungsablauf, dass es viele Möglichkeiten gibt, den Ablauf anders zu gestalten. Hier nutzen wir die beiden aufgestellten Hütchen als Tor und der zweite Angriff wird dorthin ausgeführt. Der Ballbesitzer hat dadurch oft größere Räume und soll mit hohem Tempo das Hütchentor suchen und durchdribbeln.

Beschreibung:

Das Freilaufen und der Pass nach der Flanke orientieren sich jetzt in Richtung Hütchentor. Die Gruppen neben dem Tor werden nur noch jeweils mit ein oder zwei Spielern besetzt, weil ein Gruppenwechsel mit langen und störenden Laufwegen nicht sinnvoll ist. Tausche die Anspieler ständig aus.

Hochwertige Tragetasche für bis zu 3 komplette Hürden

Variationen

  • Flanke von rechts, Pass von links.
  • Die Gruppe auf der rechten Torseite erhält eine andere Position, zum Beispiel am seitlichen Übungsrand.

Tipps

  • Das Umschalten und das Tempo werden weiter gesteigert, es ist jetzt mehr Platz vorhanden.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, , Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 14 + Torwart
Material: Ausreichend Bälle, 2 Hütchen, 1 Tor.
Feldgröße: Variiere mit dem Abstand des Flankengebers zum Tor.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Vom Spielaufbau bis zum Torerfolg

Modernes Angriffsspiel ist heute auch schon in unteren Spielklassen angesagt, weil die Verteidigungssysteme immer effektiver und die Abwehrspieler immer besser ausgebildet werden. Mit der Kombination aus Buch und DVD bekommt jeder Fußballtrainer ein wettkampfbezogenes Komplettpaket zum Thema erfolgreiches Angreifen.

Während die ersten beiden Kapitel vor allem den theoretischen Hintergrund beleuchten, zeigen die folgenden Abschnitte zahlreiche Übungsformen zu individual, gruppen- und mannschaftstaktischen Fragestellungen im Angriffsspiel. Die DVD ergänzt die Inhalte kongenial durch hervorragende Filmsequenzen und 3D- Darstellungen, so dass der Transfer in die Trainingsplanung ganz leicht gelingt.

Mehr erfahren

Mental gestärkt erfolgreich Fußball spielen

Die Bedeutung psychologischer Betreuungsmaßnahmen im Sport generell und im Fußball im Speziellen hat in den vergangenen zehn Jahren deutlich zugenommen. Im Fußball wurde dies auch durch die Arbeit des Sportpsychologen Hans-Dieter Hermann bei der Fußballnationalmannschaft begünstigt.

Das vorliegende Buch entwickelt wissenschaftlich fundiert, anwenderorientiert, fußballspezifisch und unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen an den Trainer die Grundlagen des sportpsychologischen Trainings.

Es zeigt ausführlich mit welchen Trainingsmaßnahmen die mentale Stärke von Beginn an parallel zu dem technischen und konditionellen Training entwickelt werden kann.

Mehr erfahren

Peter Hyballa - 4 Seminare

Kaum etwas hat den Fußball in den letzten Jahren so nachhaltig verändert und geprägt wie die Flachpassphilosophie. In dieser DVD Sammlung werden die wichtigsten Aspekte dieser Entwicklung in 4 DVDs ausführlich beleuchtet.

Zuerst gibt der Autor einen Gesamtüberblick zum Spielen mit Raum, Geschwindigkeit und Ball und den Unterschieden von One Touch, dem holländischen Totaalvoetball und dem spanischen Ticqui-Taca. Die restlichen 3 DVDs befassen sich jeweils mit einer dieser Spielphilosophien. Dabei werden zuerst die historische Entwicklung und die Grundlagen dargestellt, aber auch die Praxis mit zahlreichen Trainings- und Übungsformen kommt nicht zu kurz.

Mehr erfahren

Die Fußballphilosophie des Jürgen Klopp

Martin Rafelt analysiert Jürgen Klopps Fußballphilosophie und beobachtet die Entwicklung des „Vollgasfußballs“ seit Klopps Anfängen bei Borussia Dortmund. Interessant, wie Rafelt die einzelnen Saisonverläufe bis hin zur Entwicklung beim FC Liverpool fundiert darstellt.

Dazu gehören die Spielphilosophie, die Taktiken, aber auch die verschiedenen Spielertypen, die Klopp für „sein Spiel“ benötigt. Wie funktioniert das schnelle Umschalten, Gegenpressing, was Jürgen Klopp selbst als „Vollgasfußball“ bezeichnet. Wie hat er es weiterentwickelt, und wie lässt er es immer wieder neu umsetzen? Ein erkenntnisreicher Blick, der nicht nur Fußballtrainer begeistert.

Mehr erfahren