Trainingsübung Cross Duel

Variante

Video

Video Cross Duel Cross Duel

Beschreibung

Übungsablauf

Ein wichtiger Bestandteil der Zweikämpfe in dieser Übung ist die Flanke auf die beiden Kontrahenten. Zu welchem Zeitpunkt die Flanke geschlagen wird, kann den Ablauf deutlich beeinflussen und ist davon abhängig, ob dies bereits beim Anlauf zum Tor passiert oder erst, wenn die beiden Angreifer in Position gelaufen sind. Die beiden Spieler müssen anschließend schnell umschalten und sich auf den nächsten Zweikampf konzentrieren. Die Passgeber haben die Aufgabe möglichst genaue Anspiele abzuliefern, damit der Angreifer eine Chance hat, den Ball zu kontrollieren und ein Tor zu erzielen.

Beschreibung:

Links und rechts neben dem Tor platzieren wir jeweils eine Gruppe. In diesen Gruppen befinden sich die Bälle. Die Gruppe auf der linken Torseite befindet sich weiter vom Tor entfernt.

Aus einer Position zentral zum Tor, aufgestellt zwischen zwei Hütchen laufen die beiden Angreifer an. Von der linken Seite wird eine Flanke so vors Tor geschlagen, dass ein Angreifer den Ball im Tor versenken kann. Optimal wäre ein Kopfball, ist aber nicht Bedingung. Der Angreifer, der nicht zum Torabschluss gekommen ist, bietet sich nach der Aktion sofort zum Anspiel von der rechten Torseite an. Es folgt der nächste Zweikampf, danach tauschen alle Spieler die Gruppen.

20 Muldenhauben - 10 Hürdenstangen kombinierbar in top Qualität

Variationen

  • Flanke von rechts, Pass von links.
  • Nach der Flanke bieten sich beide Angreifer an und der Passgeber entscheidet, wer angespielt wird.
  • Die Flanke erfolgt erst, wenn die Spieler vor dem Tor in Position gelaufen sind.
  • Die Gruppe auf der rechten Torseite erhält eine andere Position, zum Beispiel am seitlichen Übungsrand.

Tipps

  • Die Spieler sollen zunächst beim zweiten Teil der Aktion den Pass zulassen.
  • Spreche nach der Aktion mit den beteiligten Spielern und mache Verbesserungsvorschläge.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, , Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 14 + Torwart
Material: Ausreichend Bälle, 2 Hütchen, 1 Tor.
Feldgröße: Variiere mit dem Abstand des Flankengebers zum Tor.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Erolgreich coachen

Jeder Fußballfan kennt diese Geschichte, dass eine vermeintlich schwächere Mannschaft einen übermächtigen Gegner besiegt hat, weil sie besser als Team funktioniert hat. Die Stärke einer Mannschaft ist halt mehr als die Summe der Einzelspieler.

Wie ein Fußballtrainer diesen oft heraufbeschworenen Teamgeist fördern kann, wird in diesem sportpsychologischen Buch aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Der Autor zeigt wie erfolgreiches Teamcoaching geplant und gestaltetet werden soll und geht dabei sowohl auf die Bedeutung der Kommunikation und des Zeitmanagements ein, als auch auf den kognitiven Bereich und die Rolle des Trainers in diesem System.

Mehr erfahren

Trainerkompetenzen analysieren und entwickeln

Der Erfolg einer Mannschaft hängt sehr eng mit den Persönlichkeitsmerkmalen des Trainers zusammen. Idealerweise soll er Motivator, Vorbild und Förderer sein und die Mannschaft erfolgreich führen. Doch wie soll er diesen Anforderungen gerecht werden? In dieser DVD bekommt er zahlreiche Tipps dazu.

Sie ist aufgebaut wie ein Werkzeugkasten, in dem sich der Trainer immer wieder den Lösungsschlüssel für die verschiedensten Probleme rausholen kann. Er lernt wie er die Befindlichkeit der Spieler analysieren und darauf eingehen kann. Er lernt wie er sie positiv leitet und ihr Selbstbewusstsein stärkt und noch viele andere Verhaltensweisen für den gemeinsamen Erfolg.

Mehr erfahren

Kompetenz im 4-4-2

Im Profifußball ist 4-4-2 das meistgespielte System, während sich im Amateurbereich die Spielweise mit einem Libero hartnäckig hält. Viele Trainer haben Angst auf die Viererkette umzustellen, weil sie glauben, dadurch an Stabilität zu verlieren.

Dabei ist diese Organisationform deutlich variabler und bei entsprechender Übung auch viel effektiver als das starre System mit Libero. Dieses Buch bietet mit seiner Riesenauswahl an Übungsformen und Hintergrundinformationen die Möglichkeit, die Umstellung sehr leicht zu vollziehen. Das Zusammenspiel der Ketten, das Gegenpressing, die korrekten Laufwege, die Rollenverteilung innerhalb der Ketten, alles wird sehr anschaulich und leicht nachvollziehbar dargestellt.

Mehr erfahren

Kartothek - Format A6, wasserabweisendes Papier, gerundete Ecken, Gebrauchshinweise zu Beginn jeder Kartothek

Auf den Karten 1-12 geht es ums „Hinführen“ zum 1 gegen 1, 13-35 Schulen das 1 gegen 1 intensiv und auf den Karten 36-50 wird das 1 gegen 1 in Trainings- und Spielformen angewendet.

Die Kartothek ist so aufgebaut, dass die Schulung zum 1 gegen 1 effektiv aufgebaut werden kann. Zunächst werden Grundsituationen gelehrt, um diese dann weiterführend in Spielsituationen einzubauen. Die erlernten Grundsituationen werden so komplex im Training weiter geschult.

Pro Karte wird eine Trainingsform mit allen organisatorischen Details, dem Ablauf und möglichen Varianten beschrieben.

Mehr erfahren