Trainingsübung Steckdose

Variante

Medien

Video Steckdose Steckdose

Beschreibung

Übungsablauf

Wir haben unsere Steckdosen-Übung hier nochmal mit vier Spielern dargestellt. Viel ändert sich dabei nicht. Jetzt haben wir zwei Spieler im Zentrum, sie rotieren ständig. Denke immer an Erholungspausen für deine Spieler, die Übung ist sehr laufintensiv.

Beschreibung:

Der Ablauf entspricht dem, der ersten Variante. Im Zentrum befinden sich zwei Spieler, die sich ständig zum Anspiel anbieten und dabei rotieren. Nach einiger Zeit tauschen sämtliche Spieler untereinander die Positionen.

Pylonen Markierungskegel

Variationen

  • Durch kürzere Abstände wird die Übung noch intensiver.

Tipps

  • Diese Übung eignet sich auch als Passübung mit verschiedenen Passtechniken.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 4
Maximum Gruppengröße: 4
Material: Einen Ball pro Gruppe, sechs Bodenmarkierungen.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Die Grundtechniken des Torwartspiels

Die Goalsquare Trainingsmethode ist eine Organisationsform, mit der das Torwarttraining komplett systematisiert wird. Sie basiert auf fünf Grundelementen, die in verschiedenen Schwierigkeitsstufen vermittelt werden.

Diese DVD befasst sich mit den Basics und präsentiert zu den Grundtechniken, zur Ballsicherung, zu Beinarbeit, Beweglich und Positionsspiel, zu Spielformen und zu Stellungsspiel und Spieleröffnung zahlreiche Übungen und Kommentare. Damit kann jeder Fußballtrainer, egal ob im Kinder-, Jugend- oder Erwachsenenbereich, die Leistungsfähigkeit seiner Torhüter auf ein solides Fundament bringen und darauf in den folgenden Schwierigkeitsstufen der Methode aufbauen.

Mehr erfahren

Antritts-, Reaktions- und Hochgeschwindigkeits-Ballkontrolle entscheiden Spiele

Hochgeschwindigkeitsfußball funktioniert natürlich nur, wenn die Spieler über die notwendige Schnelligkeit verfügen. Zur Verbesserung dieser motorischen Eigenschaft gibt diese DVD hervorragende Ratschläge und zeigt Übungsformen, die sich locker und leicht in den Trainingsalltag integrieren lassen.

Das Medium DVD wird hier hervorragend ausgenutzt, um aufzuzeigen, wie Antritts- und Grundschnelligkeit in fußballspezifischen Aktionen verbessert werden können, mit dem Ziel den entscheidenden Vorsprung herauszuholen. Dabei wird natürlich viel Wert auf das Training mit Ball gelegt. Komplettiert wird das Repertoire durch Übungen zur Reaktionsschnelligkeit und zum Richtungswechsel unter Highspeedbedingungen.

Mehr erfahren

Was der Fußball von neurobiologischer Forschung lernen kann

Im Profifußball versuchen Trainer und Trainerstäbe, einen breiten Kader talentierter Spieler sowohl konditionell als auch spieltechnisch und spieltaktisch auf ein möglichst hohes Leistungsniveau zu bringen.

Die Neurobiologie kann demgegenüber zeigen, warum das Spiel – hohen Erfolgserwartungen zum Trotz – immer bis zu einem bestimmten Grade unberechenbar bleiben wird.

Es lässt sich untersuchen, wie im neuronalen Apparat der auf dem Fußballfeld agierenden Spieler die vielfältigen Einflüsse verarbeitet werden, die vom Feld her (Mitspieler/Gegenspieler/Schiedsrichter) und vom Umfeld her (Trainer/ Publikum) auf die Akteure einwirken.

Mehr erfahren

Kombinieren mit komplexen Trainingsformen

Diese DVD mit ihren beiden Videos zeigt sehr anschaulich, wie moderner Angriffsfußball funktioniert, so dass jeder Fußballtrainer einen wertvollen Leitfaden an die Hand bekommt, um erfolgreiche Angriffssituationen im Training gestalten zu können. Beginnend mit einfachen Spiel- und Übungsformen bis hin zum Transfer in hochkomplexe Aufgabenstellungen werden alle möglichen Aspekte eines effektiven Angriffsfußballs aufgegriffen und dargestellt.

Neben der Verbesserung der technischen Fertigkeiten liegt der besondere Schwerpunkt auf der Schulung des taktisch klugen Verhaltens in den jeweiligen Spielsituationen. Laufwege, Ausnutzung des Raumes und der zielgerichtete Torabschluss, hier ist an alles gedacht worden.

Mehr erfahren