Trainingsübung Schussraute

Variante

Medien

Torschuss-Rundläufe mit größeren Gruppen gestalten
Trainingsübung Torschuss-Rundlauf

Beschreibung

Übungsablauf

Beachte bitte: In der Animation wird der Ablauf von beiden Übungsseiten gleichzeitig durchgeführt. Um die Pass- und Laufwege übersichtlich darzustellen, wurden sehr kurze Abstände gewählt. Die Rauten können eine Größe von bis zu 18 x 14 Metern haben.

Effektive und variable Torschuss-Rundläufe auch mit größeren Gruppen gestalten

Torschussübungen wie diese, lassen sich mit großen Gruppen durchführen, wenn wir einen Rundlauf aufbauen, gleichzeitig trainieren wir zwei Torhüter. Dazu stellen wir zwei Tore frontal zueinander auf und beachten dabei, dass die Torschussentfernung nicht zu kurz wird.

Im Rundlauf geht es für einen Spieler immer auf der anderen Seite weiter, entsprechend wird der Parcours versetzt aufgebaut. In unserer Übung gehen wir noch weiter: In einer Variante wird der erste Pass auf jeder Seite auf einen anderen Spieler gespielt, wir erhöhen so die Anforderungen an die Konzentration und Orientierungsfähigkeit. In dieser Trainingsübung achten wir nicht nur auf verschiedene Torschusstechniken, auch die Ballkontrolle vor dem Schuss ist nicht einfach, der Pass wird leicht in den Rücken gespielt, der Passempfänger muss sich entsprechend gut anbieten.

Aufbau:

  • Es werden 2 Tore, 8 Bodenmarkierungen und mindestens 2 Bälle benötigt.
  • Die beiden Tore werden frontal zueinander aufgebaut.
  • Mit jeweils 4 Bodenmarkierungen werden zwei Rauten diagonal zueinander ausgelegt (Grafik = Links unten, rechts oben).
  • Die Größe der Rauten beträgt jeweils bis zu 18 x 14 Metern.
  • Torhüter werden in die Tore postiert. Die Startpositionen A werden doppelt besetzt, die Spieler dort verfügen über Bälle. Die anderen Positionen können ebenfalls doppelt besetzt werden, ein Spieler pro Position ist aber deutlich effektiver.

Ablauf:

  1. A passt zu B.
  2. B lässt den Ball auf den gestarteten A klatschen.
  3. A leitet weiter auf C, anschließend startet A diagonal in Torrichtung.
  4. C passt zu D.
  5. D spielt den Diagonalpass in den Lauf von A.
  6. A schießt aufs Tor.
  • Anschließender Positionswechsel gegen den Uhrzeigersinn. A übernimmt Position D, C übernimmt B, D übernimmt C und B holt den Ball und schließt sich der Gruppe gegenüber an.

Variationen

  • Starte auf jeder Übungsseite von der anderen Seite (Beidfüßigkeit), entsprechend werden die Bodenmarkierungen verschoben. Die Positionswechsel finden dann im Uhrzeigersinn statt.
  • Der erste Pass wird auf D gespielt, entsprechend geht der Ablauf anders weiter.
  • Auf einer Übungsseite erfolgt der erste Pass auf B und auf der anderen Seite auf D.

Tipps

  • Offene Stellung beim Passspiel, der Ball wird in den richtigen Fuß gespielt.
  • Beidfüßigkeit.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 10 + 2 Torhüter
Maximum Gruppengröße: 16 + 2 Torhüter
Material: 2 Tore, 8 Bodenmarkierungen und mindestens 2 Bälle.
Feldgröße: Rautengröße bis zu 18 x 14 Metern.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Exklusiv - Sticker für den Kinderfußball

Mal eine ganz andere pädagogische Methode, um bei Kindern die Motivation zu steigern und Spannung und Spaß am Fußball zu vermitteln. MeWePro, das Stickersammelsystem, ist für jeden Fußballtrainer eine zeitgemäße Ergänzung für die Gestaltung seiner Trainingseinheiten. Die Kinder erhalten vom Trainer ein Album, das sie mit verschiedenen Aufklebern aus 6 Bereichen füllen können.

Allerdings müssen diese nicht wie sonst üblich gekauft, sondern durch das Erfüllen von bestimmten Aufgaben verdient werden. Das ist richtig eingesetzt ein wirklich adäquates Mittel für den Trainer, um die Fußballleidenschaft nachhaltig zu fördern.

Mehr erfahren

Das sensationelle Gehirn- und Bewegungstraining im Fußball

Wir nutzen nur eine relativ geringe Menge des Hirnpotentials aus, der Rest schlummert oft ein Leben lang ungenutzt vor sich hin. Life Kinetik ist eine hocheffektive, interessante und Spaß machende Methode, um diese brachliegenden Ressourcen zu aktivieren.

Durch immer wieder neue ungewohnte Bewegungsaufgaben werden neue Synapsen im Gehirn aktiviert, das neuronale Netzwerk erweitert und viele mentale Fähigkeiten verbessert. Dieses Buch ist eine Spezialausgabe und befasst sich mit Life Kinetik unter fußballspezifischen Aspekten. Neben speziellen Übungen, die jeder Fußballer einzeln durchführen kann, werden auch Übungsformen für die Gruppe oder die gesamte Mannschaft vorgestellt.

Mehr erfahren

Torabschluss, Technik, Taktik

Amateurtrainer haben meistens ein zeitliches Problem, weil sie einem Hauptberuf nachgehen und die Trainertätigkeit ehrenamtlich oder nebenberuflich ausüben. Andererseits finden in der Woche höchstens 2-3 Trainingseinheiten statt.

Für diese Personengruppe ist diese DVD das ideale Hilfsmittel, sich in kurzer Zeit effiziente Trainingseinheiten herzustellen. Es werden einzelne Übungen, aber auch komplette Trainingspläne angeboten, so dass sich in kurzer Zeit Sequenzen mit sinnvoll aufeinander aufbauenden Übungen erstellen lassen. Besonders in den Bereichen Torabschluss, Spielgestaltung und Taktik kann so trotz der Organisationsprobleme ein Optimum an Leistungssteigerung herausgeholt werden.

Mehr erfahren

Training im Frauen- und Mädchenfußball

Schnelle Beine und einen schnellen Kopf braucht die Frau, so könnte das Motto dieser DVD lauten. Dementsprechend werden viele Ideen aus dem Bereich des Koordinations- und Kreativtrainings vorgestellt, die alle das Ziel haben, das eigene Bewegungsoptimum zu entwickeln.

Der Übungsaufbau ist so gewählt, dass zwar vorgegebene Aufgaben aus verschiedenen Bereichen erledigt werden sollen, aber dennoch Raum bleibt für geistige Kreativität und eigene Lösungsansätze. Dabei werden gezielt die Stärken von Frauen in den Disziplinen Rhythmisierung und Kopplungsfähigkeit ausgenutzt, um die Schwächen zum Beispiel in der Raumorientierung zu fördern.

Mehr erfahren