Trainingsübung Kreuzklatsch

Variante

Medien

Torschuss nach Kreuzen und Pass
Kreuzklatsch - Torschuss Trainingsübung

Beschreibung

Übungsablauf

Wir starten in die Übung mit einem einfachen Pass, dann ein kurzer Diagonalpass in die Tiefe. Die Startspieler starten, die Laufwege kreuzen sich und nach einer Ballablage folgt wieder ein Pass in die Tiefe. Von dort wird der Ball geklatscht, dann kommt der, hoffentlich unhaltbare, Schuss aufs Tor.

Wir trainieren verschiedene Dinge, kommen aber übers Passspiel schnell zum Torschuss. Dieser sollte mit links oder mit rechts erfolgen, damit beidfüßig trainiert wird. Eine besondere Bedeutung kommt dem zentralen Spieler zu. Er muss den Pass so verarbeiten, dass er den Ball gleich weiterleiten kann, hierzu sollten zwei Ballkontakte ausreichen.

Zwei Grafiken, Ablauf A und B, im angehängten PDF

In der Animation haben wir beide Abläufe dargestellt, keiner von beiden ist einfacher oder schwerer, nur anders. Eine Zusammenfassung der Inhalte findest du auch im PDF-Download und dort sind beide Abläufe grafisch dargestellt.

Für den Aufbau benötigen wir zwischen den Reihen A, B und C genügend Platz, damit wir mit dem Torschuss nicht zu dicht vors Tor kommen. Je dichter die Reihen zueinanderstehen, desto schwieriger wird es, die technischen Anforderungen sind deutlich höher.

Aufbau:

  • Für die Kennzeichnung der Positionen A1, A2, B, C1 und C2 legen wir 5 Bodenmarkierungen aus.
  • Bis auf die Position B, werden auf alle anderen mindestens 2 Spieler postiert.Ins Tor kommt ein Torwart und es werden ausreichend Bälle benötigt.
  • Die Positionen C1 und C2 befinden sich kurz vor der Strafraumgrenze, die anderen Positionen bieten ausreichend Platz fürs Passspiel (5 bis 8 Meter).

Ablauf A:

  1. Spieler A1 passt zu Spieler A2, der den Ball auf B weiterleitet.
  2. B nimmt den Ball, mit möglichst nur einem Kontakt, seitlich mit und legt den Ball auf den gestarteten A2 ab.
  3. A2 passt weiter auf C2, der A2 den Ball zum Torschuss auflegt.
  • Nach der Aktion:
    Die Spieler von den A-Positionen übernehmen die C-Positionen. Ein Spieler C holt den Ball, beide Spieler von den Positionen C schließen sich den Startgruppen an. B behält seine Position und wird nach einigen Durchläufen ausgetauscht.
    oder
    Der A-Schütze übernimmt die Position vom C-Passgeber, der A-Nichtschütze die Position auf der anderen C-Seite. Der C-Nichtpassgeber übernimmt die Position von B. Der C-Passgeber holt den Ball und dribbelt auf eine A-Position. B übernimmt eine A-Position.

Ablauf B:

  1. Die Spieler auf den Positionen A passen mehrfach hin und her.
  2. Es folgt der Pass zum Spieler B im Zentrum, der auf A1 oder A2 ablegt.
  3. Der Passempfänger leitet auf C1 oder C2 weiter. Von dort wird der Ball zu den startenden A1 oder A2 gepasst. Es folgt der Torabschluss.
  • Positionswechsel nach der Aktion wie im Ablauf A.

Variationen

Varianten Ablauf A:

  • B legt den Ball auf A1 ab, der auf C1 weiterleitet.
  • B legt auf A1 oder A2 ab, die auf C1 oder C2 weiterleiten.
  • Nur Direktspiel.

Varianten Ablauf B:

  • Die Spieler entscheiden über sämtliche Passwege allein.
  • Nur Direktspiel.

Tipps

  • Zunächst werden die Abläufe vorgegeben, später freies Passspiel.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 9 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 15 + Torwart
Material: 5 Bodenmarkierungen, mindestens 2 Bälle (besser mehr), ein Tor.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen und Trainerintension.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

mit und ohne Ball inkl. Box

Fußballtrainer im Amateurbereich stehen oft unter Zeitdruck, weil sie hauptberuflich und familiär gebunden sind. Diese Kartothek zum Oberthema „Aufwärmen“ ist eine erhebliche Erleichterung für diese Personengruppe, aber auch für jeden anderen Coach.

Die Karten befinden sich in einer Schutzbox und können so auf den Platz mitgenommen und die Inhalte vor Ort umgesetzt werden. Sie sind in fünf Aufwärmbereiche aufgegliedert, wobei der Schwerpunkt auf den Themen Technik und Koordination gelegt ist. Es sind aber auch Fang-, Wahrnehmungs- und Teamspiele enthalten. Organisatorische Hinweise, Grafiken und Varianten erleichtern zusätzlich die Arbeit auf dem Platz.

Mehr erfahren

Ein illustriertes Sachbuch für Kids

In diesem illustrierten Sachbuch wird den jungen Kickern alles was die Faszination Fußball ausmacht, mit wunderschön gezeichneten Bildern und Figuren nahe gebracht. Die Autoren haben die Beschreibungen bewusst kurz gehalten, um bloß keine Langeweile aufkommen zu lassen.

So stellt dieses Buch das ideale Geschenk für kleine Fußballer dar, um ihnen die wichtigsten Aspekte des Spiels näher zu bringen. Die Kinder lernen mit viel Spaß die wichtigsten Regeln und die technischen Grundfertigkeiten kennen, aber auch die besondere Wichtigkeit des Teamgeistes. Abgerundet wird dieses kurzweilige und absolut kindgerechte Fußballbuch durch die Vorstellung berühmter Mannschaften.

Mehr erfahren

Lauftechniken richtig trainieren

Richtiges Laufen verbindet man eher mit der Leichtathletik und misst ihr im Fußball gerne eine untergeordnete Rolle zu. Dass das ein falscher Schluss ist, wird in dieser DVD deutlich gezeigt. Die korrekte Lauftechnik verbessert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Fußballspielers, sie reduziert auch die Verletzungsanfälligkeit.

Die vorgestellten Übungssequenzen kann jeder Fußballtrainer leicht nachvollziehen und als weiteren Baustein zur Optimierung des Trainings einfach in seinen Plan integrieren. Nach dem Erlernen der richtigen Basistechnik können technische und taktische Aspekte verknüpft und so die Körperbeherrschung und damit die Leistungsfähigkeit optimiert werden.

Mehr erfahren

Prävention, Diagnose und Therapie, Erste-Hilfe-Maßnahmen

Rehabilitation, verkürzen die Heilung von Verletzungen und Überbelastungsschäden. Dieses Buch erläutert die Verletzungen, die schweren Folgen von Fehlbe-handlungen und die Überlastungen im Sport. Übersichtlich dargestellt, mit vielen Schaubildern und umfassenden Erklärungen.

Das Buch erklärt nicht nur die klassische Behandlungsmethodik der Sportmedizin und Sportphysiotherapie, die Inhalte stellen auch die Behandlung durch einfache Hausmittel und zusätzlich alternative Therapien vor.

Mehr erfahren