Trainingsübung Kreuzklatsch

Variante

Medien

Torschuss nach Kreuzen und Pass
Kreuzklatsch - Torschuss Trainingsübung

Beschreibung

Übungsablauf

Wir starten in die Übung mit einem einfachen Pass, dann ein kurzer Diagonalpass in die Tiefe. Die Startspieler starten, die Laufwege kreuzen sich und nach einer Ballablage folgt wieder ein Pass in die Tiefe. Von dort wird der Ball geklatscht, dann kommt der, hoffentlich unhaltbare, Schuss aufs Tor.

Wir trainieren verschiedene Dinge, kommen aber übers Passspiel schnell zum Torschuss. Dieser sollte mit links oder mit rechts erfolgen, damit beidfüßig trainiert wird. Eine besondere Bedeutung kommt dem zentralen Spieler zu. Er muss den Pass so verarbeiten, dass er den Ball gleich weiterleiten kann, hierzu sollten zwei Ballkontakte ausreichen.

Zwei Grafiken, Ablauf A und B, im angehängten PDF

In der Animation haben wir beide Abläufe dargestellt, keiner von beiden ist einfacher oder schwerer, nur anders. Eine Zusammenfassung der Inhalte findest du auch im PDF-Download und dort sind beide Abläufe grafisch dargestellt.

Für den Aufbau benötigen wir zwischen den Reihen A, B und C genügend Platz, damit wir mit dem Torschuss nicht zu dicht vors Tor kommen. Je dichter die Reihen zueinanderstehen, desto schwieriger wird es, die technischen Anforderungen sind deutlich höher.

Aufbau:

  • Für die Kennzeichnung der Positionen A1, A2, B, C1 und C2 legen wir 5 Bodenmarkierungen aus.
  • Bis auf die Position B, werden auf alle anderen mindestens 2 Spieler postiert.Ins Tor kommt ein Torwart und es werden ausreichend Bälle benötigt.
  • Die Positionen C1 und C2 befinden sich kurz vor der Strafraumgrenze, die anderen Positionen bieten ausreichend Platz fürs Passspiel (5 bis 8 Meter).

Ablauf A:

  1. Spieler A1 passt zu Spieler A2, der den Ball auf B weiterleitet.
  2. B nimmt den Ball, mit möglichst nur einem Kontakt, seitlich mit und legt den Ball auf den gestarteten A2 ab.
  3. A2 passt weiter auf C2, der A2 den Ball zum Torschuss auflegt.
  • Nach der Aktion:
    Die Spieler von den A-Positionen übernehmen die C-Positionen. Ein Spieler C holt den Ball, beide Spieler von den Positionen C schließen sich den Startgruppen an. B behält seine Position und wird nach einigen Durchläufen ausgetauscht.
    oder
    Der A-Schütze übernimmt die Position vom C-Passgeber, der A-Nichtschütze die Position auf der anderen C-Seite. Der C-Nichtpassgeber übernimmt die Position von B. Der C-Passgeber holt den Ball und dribbelt auf eine A-Position. B übernimmt eine A-Position.

Ablauf B:

  1. Die Spieler auf den Positionen A passen mehrfach hin und her.
  2. Es folgt der Pass zum Spieler B im Zentrum, der auf A1 oder A2 ablegt.
  3. Der Passempfänger leitet auf C1 oder C2 weiter. Von dort wird der Ball zu den startenden A1 oder A2 gepasst. Es folgt der Torabschluss.
  • Positionswechsel nach der Aktion wie im Ablauf A.

Variationen

Varianten Ablauf A:

  • B legt den Ball auf A1 ab, der auf C1 weiterleitet.
  • B legt auf A1 oder A2 ab, die auf C1 oder C2 weiterleiten.
  • Nur Direktspiel.

Varianten Ablauf B:

  • Die Spieler entscheiden über sämtliche Passwege allein.
  • Nur Direktspiel.

Tipps

  • Zunächst werden die Abläufe vorgegeben, später freies Passspiel.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 9 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 15 + Torwart
Material: 5 Bodenmarkierungen, mindestens 2 Bälle (besser mehr), ein Tor.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen und Trainerintension.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Vom Spielaufbau bis zum Torerfolg

Modernes Angriffsspiel ist heute auch schon in unteren Spielklassen angesagt, weil die Verteidigungssysteme immer effektiver und die Abwehrspieler immer besser ausgebildet werden. Mit der Kombination aus Buch und DVD bekommt jeder Fußballtrainer ein wettkampfbezogenes Komplettpaket zum Thema erfolgreiches Angreifen.

Während die ersten beiden Kapitel vor allem den theoretischen Hintergrund beleuchten, zeigen die folgenden Abschnitte zahlreiche Übungsformen zu individual, gruppen- und mannschaftstaktischen Fragestellungen im Angriffsspiel. Die DVD ergänzt die Inhalte kongenial durch hervorragende Filmsequenzen und 3D- Darstellungen, so dass der Transfer in die Trainingsplanung ganz leicht gelingt.

Mehr erfahren

Trainingsplanung und Trainingsinhalte im Kinderfußball

Fußballtraining mit Kindern muss vor allem Spaß machen und es darf eins nicht sein, langweilig. Das sind die Voraussetzungen unter denen Ingo Anderbrügge in dieser DVD 29 Übungen mit zahlreichen Varianten vorstellt, damit die Kids dennoch viel lernen können.

Diese Sammlung aus den Bereichen Aufwärmen, Passspiel, Technik, Koordination, Torschuss und Spielformen ermöglicht es einem Fußballtrainer im Kinderbereich eine ganze Saison abwechslungsreich zu gestalten. Die Trainings- und Organisationspläne sind hervorragend strukturiert und so für jeden Trainer leicht umsetzbar und mit dem Medium DVD natürlich ganz leicht nachzuvollziehen.

Mehr erfahren

Kreativ- und Techniktraining in seiner modernsten Form

Wo sind sie geblieben, die kreativen Spieler in den Teams?

Überraschende Tricks, viele verschiedene Techniken und entsprechende Übungen fürs Mannschafts- und Einzeltraining sind nur ein kleiner Auszug aus dieser DVD. Intensives Fußballtraining der Extraklasse.

Optimales Techniktraining - Bewegungskoordination - Ballgefühl - Rhythmisierung in innovativen Fußballtrainingsformen, aber wie sieht das genau aus? Diese und viele weiteren Fragen werden im Inhalt beantwortet.

Der Spieler wird immer mehr zu Kreativspieler, nur physische Stärke reicht im modernen Fußball nicht mehr aus. Richte dein Fußballtraining danach aus, diese DVD bietet eine Vielzahl von Trainingseinheiten zum Thema.

Mehr erfahren

Schnelles Umschalten gewinnt im Fußball immer mehr an Bedeutung

Bei Ballbesitzwechseln im Angriff oder in der Abwehr ist der Gegner für kurze Zeit unorganisiert und genau diesen Moment gilt es durch schnelles Umschalten zu nutzen.

Das haben ambitionierte Trainer längst erkannt und wissen auch, dass es dabei nicht nur auf die körperlichen, sondern auch auf die mentalen und sensorischen Aspekte wie Antizipationsfähigkeit, Wahrnehmungsschnelligkeit und Entscheidungsgeschwindigkeit ankommt. All diese Themen und noch viel mehr werden in diesem Buch theoretisch und praktisch von namhaften Trainern so dargestellt, dass jeder interessierte Coach eine Menge für seine Trainingsgestaltung mitnehmen kann.

Mehr erfahren