Trainingsübung Kreuzklatsch

Variante

Medien

Torschuss nach Kreuzen und Pass
Kreuzklatsch - Torschuss Trainingsübung

Beschreibung

Übungsablauf

Wir starten in die Übung mit einem einfachen Pass, dann ein kurzer Diagonalpass in die Tiefe. Die Startspieler starten, die Laufwege kreuzen sich und nach einer Ballablage folgt wieder ein Pass in die Tiefe. Von dort wird der Ball geklatscht, dann kommt der, hoffentlich unhaltbare, Schuss aufs Tor.

Wir trainieren verschiedene Dinge, kommen aber übers Passspiel schnell zum Torschuss. Dieser sollte mit links oder mit rechts erfolgen, damit beidfüßig trainiert wird. Eine besondere Bedeutung kommt dem zentralen Spieler zu. Er muss den Pass so verarbeiten, dass er den Ball gleich weiterleiten kann, hierzu sollten zwei Ballkontakte ausreichen.

Zwei Grafiken, Ablauf A und B, im angehängten PDF

In der Animation haben wir beide Abläufe dargestellt, keiner von beiden ist einfacher oder schwerer, nur anders. Eine Zusammenfassung der Inhalte findest du auch im PDF-Download und dort sind beide Abläufe grafisch dargestellt.

Für den Aufbau benötigen wir zwischen den Reihen A, B und C genügend Platz, damit wir mit dem Torschuss nicht zu dicht vors Tor kommen. Je dichter die Reihen zueinanderstehen, desto schwieriger wird es, die technischen Anforderungen sind deutlich höher.

Aufbau:

  • Für die Kennzeichnung der Positionen A1, A2, B, C1 und C2 legen wir 5 Bodenmarkierungen aus.
  • Bis auf die Position B, werden auf alle anderen mindestens 2 Spieler postiert.Ins Tor kommt ein Torwart und es werden ausreichend Bälle benötigt.
  • Die Positionen C1 und C2 befinden sich kurz vor der Strafraumgrenze, die anderen Positionen bieten ausreichend Platz fürs Passspiel (5 bis 8 Meter).

Ablauf A:

  1. Spieler A1 passt zu Spieler A2, der den Ball auf B weiterleitet.
  2. B nimmt den Ball, mit möglichst nur einem Kontakt, seitlich mit und legt den Ball auf den gestarteten A2 ab.
  3. A2 passt weiter auf C2, der A2 den Ball zum Torschuss auflegt.
  • Nach der Aktion:
    Die Spieler von den A-Positionen übernehmen die C-Positionen. Ein Spieler C holt den Ball, beide Spieler von den Positionen C schließen sich den Startgruppen an. B behält seine Position und wird nach einigen Durchläufen ausgetauscht.
    oder
    Der A-Schütze übernimmt die Position vom C-Passgeber, der A-Nichtschütze die Position auf der anderen C-Seite. Der C-Nichtpassgeber übernimmt die Position von B. Der C-Passgeber holt den Ball und dribbelt auf eine A-Position. B übernimmt eine A-Position.

Ablauf B:

  1. Die Spieler auf den Positionen A passen mehrfach hin und her.
  2. Es folgt der Pass zum Spieler B im Zentrum, der auf A1 oder A2 ablegt.
  3. Der Passempfänger leitet auf C1 oder C2 weiter. Von dort wird der Ball zu den startenden A1 oder A2 gepasst. Es folgt der Torabschluss.
  • Positionswechsel nach der Aktion wie im Ablauf A.

Variationen

Varianten Ablauf A:

  • B legt den Ball auf A1 ab, der auf C1 weiterleitet.
  • B legt auf A1 oder A2 ab, die auf C1 oder C2 weiterleiten.
  • Nur Direktspiel.

Varianten Ablauf B:

  • Die Spieler entscheiden über sämtliche Passwege allein.
  • Nur Direktspiel.

Tipps

  • Zunächst werden die Abläufe vorgegeben, später freies Passspiel.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 9 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 15 + Torwart
Material: 5 Bodenmarkierungen, mindestens 2 Bälle (besser mehr), ein Tor.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen und Trainerintension.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Technik- un Taktiktraining

Technik, Taktik und Koordination sind Kernkompetenzen, die entscheidend für ein erfolgreiches Fußballspiel sein können. Oft werden diese Leistungsparameter im Training getrennt voneinander berücksichtigt ohne direkte Verknüpfung./p>

Das Anliegen der Autoren dieses Buches ist es andere Wege zu gehen und diese drei motorisch kognitiv, praktischen Lernbereiche so miteinander zu verbinden, dass im Endeffekt signifikant bessere Leistungen auf dem Platz herauskommen. Die Übungsformen beginnen einfach und steigern sich allmählich bis zu hochkomplexen Spielformen. Das Ergebnis sind deutliche Verbesserungen in den Bereichen Raum- und Zeitgefühl und der Problemlösungsfähigkeit in komplizierten Spielsituationen.

Mehr erfahren

Mental gestärkt erfolgreich Fußball spielen

Jeder Fußballtrainer weiß, dass nicht nur körperliche Fitness und technische und taktische Fähigkeiten für den Erfolg verantwortlich sind, sondern auch die mentale Stärke. Aber die wenigsten wissen, wie sie diese Fähigkeiten bei ihren Spielern trainieren und verbessern können, schließlich sind sie keine ausgebildeten Psychologen.

Diese Lücke schließt dieses Buch, das sich auch an Betreuer und Eltern wendet, in eindrucksvoller Art und Weise. Es werden Wege aufgezeichnet, wie und warum sportpsychologische Maßnahmen wirken, wie die Rolle des Trainers in diesem System aussieht und welche konkreten Übungen man anwenden kann.

Mehr erfahren

Standardwerk vom DFB

Du willst ein möglichst breites Repertoire an individual-, gruppen- und mannschaftstaktischen Angriffsmitteln erarbeiten, damit deine Spieler flexibel auf jeden Gegner und dessen Pressingstrategie reagieren können?

Angreifen mit System behandelt sämtliche Facetten des Angriffsspiels – von der Spieleröffnung durch den Torhüter über den Spielaufbau und das Herausspielen von Torchancen bis zum so wichtigen Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff.

Die aus der Analyse des Wettspiels abgeleiteten Offensivlösungen werden zunächst ohne Gegnerdruck n immer mehr Verteidigern wettspielnäher trainiert.

Mehr erfahren

Effektive Trainingsplanung für den unteren Amateurbereich

Fußballtrainer in den unteren Spielklassen haben meistens wenig Zeit für die inhaltliche und organisatorische Trainingsplanung, da sie durch Familie und Beruf sehr stark gebunden sind. Für diese Situation ist dieser Ratgeber genau das Richtige. Er ermöglicht unkompliziert den Aufbau eines effektiven Trainings auch im Amateurbereich.

Es werden zunächst Organisationsmodelle vorgestellt für die langfristige Planung der verschiedenen Saisonphasen. Im Praxisteil findet jeder ambitionierte Fußballtrainer zahlreiche Trainingsbausteine zu vielen Themen, mit denen er ohne großen Aufwand ein effektives Trainingsprogramm erstellen kann. Abgerundet wird das Buch durch Tipps zur Betreuung und Führung des Teams.

Mehr erfahren