Trainingsübung Klatsch, weg + Schuss

Variante

Medien

Torschuss- und Passtraining mit gutem Timing
Gutes Timing und Kommandos fordern

Beschreibung

Übungsablauf

Die Aktionen lassen sich natürlich auch seitenverkehrt starten, dies schult die Beidfüßigkeit. Du kannst auch zwei Felder aufbauen und so gleich von beiden Seiten trainieren. Dies hat den Vorteil, dass auch ein Wettkampf zwischen zwei Teams stattfinden kann. Beachte unbedingt die Varianten, diese Trainingsform bietet einiges mehr, die Animation stellt die Vielfalt der Lernziele nicht komplett da, sie beschreibt nur kurz den Grundablauf.

Gutes Timing und Kommandos fordern

Der Torerfolg ist abhängig vom genauen Passspiel. Nach einer Auftaktkombi fordert der Torschütze den Diagonalpass. Dieser muss in den Fuß gespielt werden, denn der Spieler lässt den Ball nur kurz klatschen und zieht dann weg. Das nächste Zuspiel erhält er in Schussdistanz und soll direkt abschließen. Die beiden Markierungen beim Torschützen sind nicht nur Startmarkierungen, sie sollen zusätzlich als Abseitslinie dienen. Dazu muss der Torschütze das richtige Lauftempo wählen und trotzdem so rechtzeitig zum Tor ziehen, dass er den Pass noch verarbeiten kann. Aus dieser Beschreibung kannst du herauslesen, dass die Aktionen schwerer sind als sie in der Animation aussehen. Wähle deshalb die Abstände sorgfältig und sorge so für Erfolgserlebnisse.

Anders als häufig üblich, muss der spätere Schütze nicht nur ein Kommando ausführen. „Klatsch“ oder „Dreh“ ist nicht genug, sondern beide Kommandos nacheinander. Du solltest vom Spieler B diese Signale für C einfordern, da sie kurz hintereinander erfolgen, wird gerne mal eins vergessen. Darf aber nicht passieren, fordere die Akteure auf, sich im Ablauf stark zu konzentrieren.

Traingshilfen und Trainingszubehör - Komplettset Koordination

Aufbau:

  • 5 Bodenmarkierungen, ein Tor und ausreichend Bälle werden benötigt.
  • Für den Aufbau beachte die Grafik, die Entfernungen entsprechen dem Leistungsvermögen. Die Markierungen befinden sich am Tor und weitere in Schussentfernung, maximal bis ca. Straftraumgröße.
  • Die Spieler werden gleichmäßig an den drei Stationen verteilt. Die Bälle befinden sich in der Gruppe an der Grundlinie. Jetzt noch den Torwart ins Tor und los geht es.

Ablauf:

  1. A passt zu B.
  2. B startet dem Ball entgegen und lässt ihn auf A klatschen.
  3. A passt diagonal zu C.
  4. C fordert den Ball, startet entgegen und lässt auf B klatschen.
  5. B startet dem Ball entgegen und passt diagonal in den Strafraum.
  6. C zieht zwischenzeitlich weg und biegt hinter den Markierugen in den Strafraum ab, von dort schießt er direkt aufs Tor.
  • Nach der Aktion nehmen alle Spieler die nächste Position ein.

Variationen

  • C kann ins 1 gegen 1 mit dem Torwart gehen.
  • Kein Direktschuss, Abschluss mit dem zweiten Kontakt.
  • Kontaktbegrenzungen auf allen Positionen, möglichst Direktspiel.
  • Ablauf von der anderen Feldseite.

Tipps

  • Auf Abseits achten, die beiden Startmarkierungen bei C dienen als Abseitsmarke.
  • Ständig höheres Ablauftempo fordern.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart
Material: 5 Bodenmarkierungen, ein Tor und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Maximal bis ca. Straftraumgröße.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Special 3 - Ein Leitfaden

Dieses Buch ist ein einziges Plädoyer für offensiven Fußball mit Kreativität und Spaß, aber nicht kopf- und konzeptlos. Der Autor betont ausdrücklich, dass ein solches Unterfangen nur mit einer gut durchdachten Planung gelingen kann. In diese fließen einerseits psychologische Aspekte wie die Rolle des Trainers und die Besonderheiten der Kindes- und Jugendlichenentwicklung ein.

Andererseits spielt langfristig auch die organisatorische Konzeption eine wichtige Rolle. Neben diesen theoretischen Überlegungen werden im praktischen Teil Übungsmöglichkeiten für kreatives Offensivspiel in den verschiedenen Altersklassen vorgestellt, die immer unter der Prämisse stehen, Spaß am Fußballspiel zu erhalten und zu fördern.

Mehr erfahren

Konzepte, Perspektiven, Ideen & Visionen

Das Passspiel ist die Seele des modernen Highspeedfußballs. In diesem Buch wird dieses Thema unter allen möglichen Gesichtspunkten und aus verschiedenen Blickwinkeln ausführlich betrachtet. Das beginnt mit dem Kinder- und Jugendbereich und dem Ausblick in die Zukunft, geht über den Amateurbereich bis zu den Profis.

Viele bekannte und anerkannte Autoren, darunter berühmte nationale und internationale Koryphäen stellen nicht nur ihre Sichtweise von modernem Passspiel vor, sondern geben auch praktische Hilfen, die sofort im Training einsetzbar sind. Ein unglaublich umfassendes Werk für jeden Fußballtrainer zur Eigenreflexion und zur Umsetzung in die Praxis.

Mehr erfahren

Handbuch für alle Altersklassen

Spätestens seit der WM 2014 und den Auftritten von Manuel Neuer weiß man, dass Begriffe wie Torsteher, Torwart oder Torhüter veraltet sind und man eher vom Torspieler sprechen sollte. Zu seiner Rolle gehören nun auch die Unterbindung gegnerischer Angriffe und die zielgerichtete Spieleröffnung.

In diesem Buch wird eindrucksvoll gezeigt wie die systematische Ausbildung eines modernen Torhüters aussehen sollte. Neben der Beschreibung des technischen und taktischen Anforderungsprofils bietet es eine unerschöpfliche Zahl von Übungsformen, mit denen jeder Torwarttrainer die Fähigkeiten seines Spielers entscheidend verbessern kann, aufbereitet für alle Altersklassen ab U 10.

Mehr erfahren

144 Seiten / DIN A4 - Effektives und spaßbetontes Techniktraining

Je stärker Raum-, Zeit- und Gegnerdruck, desto höher die technischen Anforderungen an den Spieler. Klar ist: Die Technik ist ein wichtiger Baustein in der Ausbildung und sollte zentraler Bestandteil eines modernen Kinder- und Juniorentrainings sein. Denn Lösungen im Spiel lassen sich nur erfolgreich umsetzen, wenn man den Ball möglichst perfekt beherrscht.

Kinder- und Jugendfußballexperte Klaus Pabst stellt Trainern aller Leistungsstufen über 140 altersgerechte Trainingsformen zu Dribbling, Passspiel und Ballkontrolle, kombiniert mit Torschuss, zur Verfügung und legt anschaulich dar, worauf es bei einem effektiven und spaßbetonten Training ankommt.

Mehr erfahren