Trainingsübung 6er Technikschuss

Variante

Medien

Fußballtraining Technik - Torschusswettkampf

Beschreibung

Übungsablauf

In dieser Torschussübung treten die Spieler im Wettkampf gegeneinander an. Dazu haben wir sechs Stationen aufgebaut, die schnell bewältigt werden müssen und verlangen zusätzlich technische Feinheiten. Vom Innenseitstoß, Spannschuss bis zum Volleyschuss, weitere Techniken sind möglich. Weiterhin fordern wir den Torabschluss mit dem schwachen Fuß, bitte unbedingt daran denken. Wir trainieren Techniken und nutzen wieder den zusätzlichen Druck, den uns Wettkämpfe im Fußballtraining bieten.

Ein PDF mit dem gesamten Übungsablauf und der Grafik, findest du am Ende der Beschreibung.

Nachdem du mit dem Team einmal die sechs Stationen durchgegangen bist, geht es auch schon los. Damit die Spieler sich an die Abläufe gewöhnen, ist es empfehlenswert, im ersten Durchlauf auf den Wettkampf zu verzichten. Die Spieler werden hierzu auf alle sechs Stationen verteilt und starten gleichzeitig.

Torschusstraining - Wettkampf über 6 Stationen

Weiter geht es mit dem Wettkampf! Jeder Spieler versucht die Stationen schnellsten erfolgreich zu gestalten. Dies bedeutet: Fehler sind zu vermeiden. Dazu beginnen alle Spieler an Station A nacheinander. Die Spieler dürfen erst dann eine Station weiterrücken, wenn sie einen Treffer erzielt haben und der technische Ablauf korrekt war. Schleicht sich ein technischer Fehler oder ein Fehlschuss ein, wird die Aufgabe so lange an der Station wiederholt, bis es klappt, dazu stellt sich der Spieler immer wieder hinten an. Wer dran ist, dazu gibt es eine feste Reihenfolge, die auch eingehalten wird, wenn die Spieler sich durch Erfolg oder Misserfolg bereits auf die Stationen verteilt haben. Welcher Spieler absolviert zuerst die letzte Station erfolgreich? Achte auf schnelle Abläufe, es geht Schlag auf Schlag, um die Wartezeiten zu minimieren.

Aufbau:

  • Insgesamt werden benötigt: 2 Großtore, 4 kleine Tore (Mini-, Stangen oder Hütchentore), 13 Bodenmarkierungen, 8 Hütchen und zwei Stangen.
  • Jeder Spieler verfügt über einen Ball.
  • Die Abstände sind nach Leistungsvermögen bzw. Altersklasse zu wählen.
  • Mittig zwischen den Stationen A-F, B-E und C-D wird jeweils eine Bodenmarkierung ausgelegt.
  • Achte beim Aufbau der Markierungen, Hütchen und Stangen auf ausreichende Entfernung zum Tor. Die Spieler benötigen Platz zum Torschuss.
  1. Es werden 5 Hütchen als kleine Wand aufgestellt.
  2. Mit Bodenmarkierungen wird ein Dreieck ausgelegt, es sollte nicht zu klein sein.
  3. Vor dem Minitor werden 2 Slalomstangen aufgestellt.
  4. 3 Hütchen werden hintereinander in Torrichtung aufgestellt. Die Abstände bieten genügend Raum fürs Slalomdribbling.
  5. Mit Bodenmarkierungen wird ein Dreieck ausgelegt, es sollte nicht zu klein sein.
  6. Mit 4 Bodenmarkierungen wird ein Rechteck ausgelegt.

Ablauf:

  1. Nach kurzem Dribbling wird der Ball über die Hütchen ins Tor gelupft.
  2. Aus dem Dribbling wird im Dreieck eine Finte ausgeführt, es folgt ein Innseitstoß als Torschuss.
  3. Dribbling durch die Stangen, anschließend Vollspannschuss mit dem schwächeren Fuß.
  4. Slalomdribbling, anschließend Vollspannschuss.
  5. Aus dem Dribbling wird im Dreieck eine Finte ausgeführt, es folgt ein Vollspannschuss als Torschuss.
  6. Jonglage im Rechteck, Anzahl nach Vorgabe. Anschließend erfolgt der Torschuss aus dem Dribbling oder als direkter Volleyschuss (Dropkick möglich).

Variationen

  • Verschiedene Schusstechniken.
  • Die Spieler treten im Einzelwettkampf gegeneinander an.

Tipps

  • Auf Tempo im Ablauf achten.
  • Fordere technisch korrekte Ausführung.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining
Minimum Gruppengröße: 6 + 2 Torhüter
Maximum Gruppengröße: 12 + Torhüter
Material: Jeder Spieler hat einen Ball, 2 große und vier kleine Tore, 13 Markierungen, 8 Hütchen, 2 Stangen.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen/Altersklasse.

Altersgruppe

  • F-Junioren (U8/U9)
  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

DFB-Training im mittleren Amateurbereich

Der mittlere Amateurbereich stellt häufig die Übergangsstufe zwischen Hobby- und Leistungsfußball dar, obwohl die Unterschiede zwischen den Vereinen je nach Anspruch und finanziellen Mitteln sehr deutlich sein können.

Dieses Buch richtet sich an ambitionierte Trainer in diesem Spielbereich und gibt ihnen eine Riesenauswahl an theoretischen Ratschlägen und praktischen Vorlagen zur Planung und Praxis des Fußballtrainings und erleichtert so die Organisation und Durchführung. Es stehen Trainingsbausteine zu intensiven Einheiten zur Verbesserung der motorischen Fertigkeiten, der Technik und verschiedenen Taktikaspekten zur Verfügung, die die Erstellung eines angepassten Trainingsprogrammes sehr einfach machen.

Mehr erfahren

Direktes Passspiel, blitzschnelles Kombinieren und erfolgreich angreifen

Dieses Heft zum Thema Angriffsfußball ergänzt die entsprechenden DVDs und hat natürlich den Vorteil, dass es vom Trainer mit auf den Platz genommen werden kann. So kann er die grafisch sehr schön und anschaulich dargestellten Übungen zum Direktspiel und zum schnellen Kombinieren sich selber aber auch seinen Schützlingen immer wieder optisch und vor Ort in Erinnerung rufen.

Der theoretische Teil beschäftigt sich damit wie komplexe Trainingsformen exakt vermittelt und Abläufe professionell beobachtet werden können. Im folgenden Praxisteil werden neben den Grundübungen kleine Spielformen mit verschiedenen Zielsetzungen und unterschiedlicher Komplexität dargestellt.

Mehr erfahren

Meine Torwartschule

Mit diesem Buch wird die Reihe Torwarttrainer Zonentechniken fortgesetzt. Es geht darin um das Training des Torwartverhaltens in der Zone zwei. Neben der Methodikbox mit didaktischen Ratschlägen und den Coachingpunkten zur Verbesserung des Trainerverhaltens, werden Übungen vorgestellt, die hervorragend geeignet sind, die Handlungskompetenz eines Torwarts in diesem Sektor zu optimieren.

Die einzelnen Sequenzen beziehen sich immer auf Spielsituationen und sind damit handlungs- und problemorientiert. Ergänzt wird das Praxispaket durch taktische Gesichtspunkte. Die ausgezeichneten grafischen Darstellungen erleichtern die Nachvollziehbarkeit der Übungen und den Einbau in die Trainingsabläufe.

Mehr erfahren

Der Einfluss der Pubertät- Die Auswirkungen auf das Lernen - Die Rolle des Trainers

Nach dem bereits in der 6. Auflage erschienen Buches „Psychologie im Sport“, widmet sich der Autor hier der Psychologie des Jugendsports.

Grundkenntnisse über körperliche und psychische Veränderungen in der Pubertät und ihre gegenseitigen Wechselwirkungen gehören heute zum Rüstzeug eines Trainers und Jugendbetreuers.

Unstrittig ist, dass gerade bei jugendlichen Sportlerinnen und Sportlern die individuelle Lebenssituation und die persönlichen Voraussetzungen eine wesentliche Rolle für die Art, die Intensität und die Richtung sportlichen Handelns darstellen. Auch die Eltern spielen eine Rolle und werden in ihrem Einfluss auf das sportliche Verhalten ihrer Kinder angesprochen.

Mehr erfahren