Trainingsübung Y-Pass-Kombi

Variante

Medien

Übung - Ballablage zum Torschuss

Beschreibung

Übungsablauf

Dies ist die Einstiegsvariante. Deutlich schwerer wird es, wenn du über das Klappmenü (über der Animation) die ergänzende Variante im Training mit anbietest. Am Ende der Beschreibung findest du ein PDF für diese Variante. Nach Varianten-Wechsel in die Steigerung des Ablaufs, findest du dort ebenfalls ein PDF mit dem schwereren Ablauf.

Übungen sollen – so oft wie möglich – mit einem Torschuss abschließen. In der Y-Pass-Kombi ist das zwingend, deshalb ist die Übung nicht nur eine Trainingsübung zum Thema „Passen“, sondern auch „Torschuss“.

Diese Trainingsübung lässt sich über die linke und rechte Übungsseite ausführen. Du solltest die Gelegenheit nutzen und deine Spieler auffordern, entsprechend mit links oder rechts zu passen und aufs Tor zu schießen.

Ballablage zum Torschuss – Aufwärmen vor dem Spiel

In der Animation ist zu erkennen, es erfolgt zweimal eine Ballablage (Klatschen) auf den Startspieler, mit Torschuss am Ende der Aktion. Die erste Ablage sollte dir bekannt sein. Baust du das Übungsfeld ohne die tornahen Positionen auf und schiebst den zentralen Spieler und die Startposition näher zum Tor, wird daraus ein Klassiker, der oft beim Aufwärmen zum Spiel zu sehen ist. Deshalb der Tipp: Biete beim Aufwärmen diese Übung an. Erstens fordert der Ablauf deutlich höhere Konzentration und es sind mehr Spieler gleichzeitig beschäftigt, die Wartezeiten verkürzen sich.

Organisation:

  • Wir markieren in einiger Entfernung von einem Tor mit Markierungen ein Y (insgesamt 4 Markierungen).
  • Ein Torwart steht im Tor.
  • An den drei Markierungen in tornähe postieren wir jeweils einen Spieler.
  • An der torentferntesten Markierung befindet dich die Startgruppe, hier verfügt jeder Spieler über einen Ball.
  • In der Animation starten wir den Ablauf gleich von beiden Seiten, deshalb gibt es dort zwei Startgruppen.
  • Die Abstände bitte nach Leistungsvermögen festlegen. Nicht zu nah am Tor, die Passwege benötigen Raum.

Ablauf A:

  • Wir starten auf der rechten Übungsseite. Der Startspieler passt zum Spieler in der zentralen Position und bietet sich leicht diagonal auf der rechten Seite an.
  • Der Passempfänger klatscht den Ball seitlich zum Startspieler. Weiter geht es mit einem Direktpass auf die rechte Seite, zum Spieler an der tornahen Markierung.
  • Dieser klatscht sofort Richtung Übungsfeldmitte. Der Startspieler startet zum Ball, kontrolliert ihn kurz und schießt aufs Tor.
  • Die Spieler tauschen bei uns nach der Aktion nicht die Positionen, damit die Übung reibungsloser läuft.

Ablauf B:

  • Wie Ablauf A, seitenverkehrt.

Variationen

Varianten Ablauf A und B:

  • Starte zunächst mit dem Übungsablauf über die rechte, dann über die linke Seite.
  • Im nächsten Schritt wird abwechselnd über rechts und links gestartet.
  • Nach dem Pass vom Startspieler auf die tornahe Position, umläuft er den zentralen Spieler auf der anderen Seite. Der Passempfänger muss dann den Ball kontrollieren, sein Passweg wird länger und der Pass muss genau getimt werden.
  • Die Spieler tauschen nach der Aktion die Positionen. Der zentrale Anspieler holt den Ball und dribbelt in die Startgruppe und der Spieler an der tornahen Markierung übernimmt die Position des zentralen Passgebers. Der Torschütze startet auf die tornahe Position.
  • Nur noch direktes Passspiel.

Tipps

  • Lasse die Übung laufen und fordere erst später höheres Tempo.
  • Fordere exaktes Passspiel.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12
Material: Ausreichend Bälle, 4 Markierungen und ein Tor.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen, verschiedene Abstände sind möglich.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Beherrsche den Ball

Hoher Zeitdruck, immer fittere Gegenspieler und immer komplexere Spielsituationen lassen dem Spieler im modernen Fußball kaum noch Zeit, den Ball richtig zu verarbeiten, auch im Amateurbereich.

In diesem Buch wird das Training der Ballbeherrschung sehr systematisch dargestellt, so dass es jeder Fußballtrainer problemlos in seinen Trainingsplan integrieren kann. Typischerweise befasst sich die erste Phase mit der Zeit vor dem Ballbesitz, also damit wie ein Spieler die kommende Situation besser antizipieren kann. Dann folgen die Phasen zum eigentlichen Ballkontakt, der Verarbeitung des Balls und der Abschlussaktion mit Pass, Flanke oder Torschuss.

Mehr erfahren

Fünf Ausbildungs-Entwicklungssäulen

Der moderne Fußball ist schnell, komplex und variantenreich. Deshalb sind in letzten Jahren, neben der körperlichen Fitness und den technischen und taktischen Fertigkeiten, die kognitiven Fähigkeiten immer mehr in den Fokus eines erfolgsorientierten Fußballtrainings gerückt.

Dieses PDF-E-Book beleuchtet die verschiedenen Aspekte dieser Trainingsart für Kinder und Jugendliche in Theorie und Praxis. Zunächst wird dargestellt, welche Rolle mentale, kognitive und Intelligenz fördernde Inhalte im modernen Fußball spielen. Anschließend geht es in dem ausführlichen Praxisteil darum, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie diese Erkenntnisse in ein spielgerechtes Trainingsprogramm integriert werden können.

Mehr erfahren

Der neue Erfolgsfaktor in der Nachwuchsförderung

Auf dieser DVD werden Inhalte dargestellt, die im modernen Tempofußball immer mehr an Bedeutung gewinnen. Es geht um die Entscheidungsfindung in komplexen Situationen, also die Entwicklung kreativer Fähigkeiten im Zusammenspiel motorischer und kognitiver Spielintelligenz. Erfolgreiche Spieler müssen heute in der Lage sein, Spielsituationen schnell zu erfassen und in sinnvolle Aktion zu transferieren, am besten auch überraschend für den Gegner.

Im Praxisteil werden in zwei Schwerpunkten Bewegungsaufgaben ohne Hilfsmittel und mit Ball vorgestellt, die hohe Anforderungen an die Entscheidungsschnelligkeit stellen. Fast unbemerkt werden dabei auch andere motorische Grundeigenschaften mittrainiert.

Mehr erfahren

Das Handbuch für Trainer und Sportler

Immer wieder sieht man bei Leichtathleten oder Skifahrern wie sie deutlich sichtbar die Bewegungsabläufe oder den Streckenverlauf vor dem Start durchgehen. Sie bereiten sich mental vor und können damit ihre Leistung verbessern. Doch wie sieht das bei einer vielschichtigen Mannschaftssportart wie Fußball aus.

Klaus Eberspächer zeigt in seinem Buch eindrucksvoll, dass mentales Training auch dort erfolgreich dazu beitragen kann, die Leistung und das Ergebnis zu verbessern. Er zeigt, welche Bewusstseinsprozesse für den einzelnen Spieler und die Mannschaft wichtig sind und wie sie trainiert werden können. Ein weiterer wichtiger Baustein für den Trainer zur Leistungsoptimierung.

Mehr erfahren