Trainingsübung Y-Pass-Kombi

Variante

Medien

Übung - Ballablage zum Torschuss

Beschreibung

Übungsablauf

Dies ist die Einstiegsvariante. Deutlich schwerer wird es, wenn du über das Klappmenü (über der Animation) die ergänzende Variante im Training mit anbietest. Am Ende der Beschreibung findest du ein PDF für diese Variante. Nach Varianten-Wechsel in die Steigerung des Ablaufs, findest du dort ebenfalls ein PDF mit dem schwereren Ablauf.

Übungen sollen – so oft wie möglich – mit einem Torschuss abschließen. In der Y-Pass-Kombi ist das zwingend, deshalb ist die Übung nicht nur eine Trainingsübung zum Thema „Passen“, sondern auch „Torschuss“.

Diese Trainingsübung lässt sich über die linke und rechte Übungsseite ausführen. Du solltest die Gelegenheit nutzen und deine Spieler auffordern, entsprechend mit links oder rechts zu passen und aufs Tor zu schießen.

Ballablage zum Torschuss – Aufwärmen vor dem Spiel

In der Animation ist zu erkennen, es erfolgt zweimal eine Ballablage (Klatschen) auf den Startspieler, mit Torschuss am Ende der Aktion. Die erste Ablage sollte dir bekannt sein. Baust du das Übungsfeld ohne die tornahen Positionen auf und schiebst den zentralen Spieler und die Startposition näher zum Tor, wird daraus ein Klassiker, der oft beim Aufwärmen zum Spiel zu sehen ist. Deshalb der Tipp: Biete beim Aufwärmen diese Übung an. Erstens fordert der Ablauf deutlich höhere Konzentration und es sind mehr Spieler gleichzeitig beschäftigt, die Wartezeiten verkürzen sich.

Organisation:

  • Wir markieren in einiger Entfernung von einem Tor mit Markierungen ein Y (insgesamt 4 Markierungen).
  • Ein Torwart steht im Tor.
  • An den drei Markierungen in tornähe postieren wir jeweils einen Spieler.
  • An der torentferntesten Markierung befindet dich die Startgruppe, hier verfügt jeder Spieler über einen Ball.
  • In der Animation starten wir den Ablauf gleich von beiden Seiten, deshalb gibt es dort zwei Startgruppen.
  • Die Abstände bitte nach Leistungsvermögen festlegen. Nicht zu nah am Tor, die Passwege benötigen Raum.

Ablauf A:

  • Wir starten auf der rechten Übungsseite. Der Startspieler passt zum Spieler in der zentralen Position und bietet sich leicht diagonal auf der rechten Seite an.
  • Der Passempfänger klatscht den Ball seitlich zum Startspieler. Weiter geht es mit einem Direktpass auf die rechte Seite, zum Spieler an der tornahen Markierung.
  • Dieser klatscht sofort Richtung Übungsfeldmitte. Der Startspieler startet zum Ball, kontrolliert ihn kurz und schießt aufs Tor.
  • Die Spieler tauschen bei uns nach der Aktion nicht die Positionen, damit die Übung reibungsloser läuft.

Ablauf B:

  • Wie Ablauf A, seitenverkehrt.

Variationen

Varianten Ablauf A und B:

  • Starte zunächst mit dem Übungsablauf über die rechte, dann über die linke Seite.
  • Im nächsten Schritt wird abwechselnd über rechts und links gestartet.
  • Nach dem Pass vom Startspieler auf die tornahe Position, umläuft er den zentralen Spieler auf der anderen Seite. Der Passempfänger muss dann den Ball kontrollieren, sein Passweg wird länger und der Pass muss genau getimt werden.
  • Die Spieler tauschen nach der Aktion die Positionen. Der zentrale Anspieler holt den Ball und dribbelt in die Startgruppe und der Spieler an der tornahen Markierung übernimmt die Position des zentralen Passgebers. Der Torschütze startet auf die tornahe Position.
  • Nur noch direktes Passspiel.

Tipps

  • Lasse die Übung laufen und fordere erst später höheres Tempo.
  • Fordere exaktes Passspiel.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12
Material: Ausreichend Bälle, 4 Markierungen und ein Tor.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen, verschiedene Abstände sind möglich.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Kartothek - Format A6, wasserabweisendes Papier, gerundete Ecken, Gebrauchshinweise zu Beginn jeder Kartothek

Auf den Karten 1-12 geht es ums „Hinführen“ zum 1 gegen 1, 13-35 Schulen das 1 gegen 1 intensiv und auf den Karten 36-50 wird das 1 gegen 1 in Trainings- und Spielformen angewendet.

Die Kartothek ist so aufgebaut, dass die Schulung zum 1 gegen 1 effektiv aufgebaut werden kann. Zunächst werden Grundsituationen gelehrt, um diese dann weiterführend in Spielsituationen einzubauen. Die erlernten Grundsituationen werden so komplex im Training weiter geschult.

Pro Karte wird eine Trainingsform mit allen organisatorischen Details, dem Ablauf und möglichen Varianten beschrieben.

Mehr erfahren

Trainingspraxis vom DFB für die kleinen Stars

Fußballtrainer, die mit Bambinis und F-Junioren umgehen, müssen sich immer bewusst machen, dass die Übungsstunden nicht dazu da sind, ein spezielles Fußballtraining auszuführen. Vielmehr geht es darum, die Kinder an Bewegung und allgemeine sportliche Spiele heranzuführen und erst in zweiter Linie darum, das Interesse an Fußball zu wecken.

Das erfordert natürlich Kenntnisse darüber wie Kids in diesem Alter ticken und wie dementsprechend ein alters- und kindgemäßes Training aufgebaut sein sollte. Genau das liefert dieses Buch den Fußballtrainern in dieser Altersklasse und dazu noch viele praktische Ratschläge für die Gestaltung von Spielstunden.

Mehr erfahren

Training der Bewegungskoordination für Fußballtorhüter

Das Anforderungsprofil eines Torwarts unterscheidet sich von dem der anderen Spieler, auch wenn moderne Torhüter viel mehr Mitspieler sind als früher. In diesem Buch geht es darum, die optimalen Möglichkeiten eines gezielten Koordinationstrainings für den Torwart analytisch aufzuzeigen.

Ausgehend von den sechs typischen Spielsituationen wird zunächst gezeigt, wie ein Fußballtrainer die Fähigkeiten seines Spielers gründlich analysieren und darauf basierend seine Trainingsschwerpunkte festlegen kann. Im zweiten Teil werden die entsprechenden Übungsformen aus dem Koordinationstraining präsentiert, aus denen der Trainer die passenden Übungsteile anhand seines Untersuchungsergebnisses auswählen kann.

Mehr erfahren

Basiswissen, Handlungsschnelligkeit, Kombinationsspiel und Zweikampfverhalten

Futsal ist zwar Fußball in der Halle und doch viel mehr als nur eine Variante von Hallenfußball. Die besonderen Regeln, die Eigenschaften des Balles und die Rahmenbedingungen fördern schnelles, kreatives und trickreiches Fußballspielen. In diesem Buch wird das Basiswissen zu den Themen Handlungsschnelligkeit, Kombinationsspiel sowie Zweikampfverhalten vermittelt.

Damit können Fußballtrainer besonders im Jugendbereich die Leistungsfähigkeit ihrer Spieler im Bereich der Kreativität und des Durchsetzungsvermögens auch bei schlechten Wetterbedingungen deutlich verbessern. Neben dem Theorieteil, der sich vorwiegend mit den besonderen Regularien von Futsal beschäftigt, steht ein ausführlicher Praxisteil zur Verfügung, mit einem Taktikteil und zahlreichen Übungsformen.

Mehr erfahren