Trainingsübung Passschnitten

Variante

Medien

Am Ende der Aktion wird Drehtorschuss ausgeführt
Raum-, Schnittstellen- und vertikaler Pass

Beschreibung

Übungsablauf

Hinweise: Am Ende der Übungsbeschreibung findest du einen PDF-Download, dort sind die Grafiken, sämtliche Abläufe und Varianten nochmals enthalten. Weiterhin kannst du dir die Übung auf deinen persönlichen Merkzettel schieben. Surfe dann in den Trainingsübungen weiter und füge die Übungen hinzu, die für dich interessant sind. Wie das funktioniert, kannst du hier nachlesen: Soccerdrills – Merkliste und Übungsfilter

Oft sehen Übungen schwieriger aus, als sie tatsächlich sind, hier ist es genau umgekehrt. Die Laufbewegung ins Stangentor und das kurze Slalomdribbling sind noch einfach, die Kunst ist das gute Timing. Die Bewegungen müssen gut aufeinander abgestimmt sein, idealerweise erreichen beide Spieler die Positionen vor dem Pass gleichzeitig. Im Ablauf ist der Spieler B dafür verantwortlich, er kann Tempo und Entfernungen des Dribblers einfacher einschätzen und beobachten.

Anschließend geht die Verantwortung auf A über. Er ist fürs genaue Passspiel verantwortlich und muss den Pass so spielen, dass B ihn erreichen und verarbeiten kann. Bitte beachte dazu auch in der Variante die Pass-Klatsch-Ausführung. Als Highlight wird am Ende der Aktion ein Drehtorschuss ausgeführt, was bedeutet: Aus einer kurzen Ballkontrolle wird schnellstmöglich aufs Tor geschossen.

Die beiden möglichen Passwege in die Tiefe sind in der Animation dargestellt, in der Grafik erkennst du den Ablauf, wenn B von der linken Seite startet. Die Grafik mit sämtlichen Hinweisen zum Ablauf, der Organisation, Varianten und weitere Tipps, findest du am Ende dieser Beschreibung als PDF.

Raum-, Schnittstellen- und vertikaler Pass

Diese Trainingsübung macht deutlich, wie dicht verschiedene Fachbegriffe beieinander liegen. Wir trainieren den Pass in die Tiefe, aber auch den Schnittstellenpass, den vertikalen Pass oder den Lückenpass. Oft wird dieses Passspiel auch Torschuss-Pass oder tödlicher Pass genannt.

Aufbau:

  • Ein Tor mit Torwart.
  • In einiger Entfernung vom Tor (Abstand nach Leistungsvermögen), wird zentral ein Stangentor (ca. 2 Meter breit) aufgebaut.
  • Seitlich, auf gleicher Höhe mit dem Stangentor, werden auf jeder Übungsseite jeweils 2 Hütchen für einen kurzen Slalomlauf aufgestellt.
  • Noch weiter vom Tor entfernt, werden zentral zum Stangentor 3 Bodenmarkierungen für ein kurzes Slalomdribbling vertikal ausgelegt.
  • An den äußeren Hütchen werden Spieler ohne Ball postiert. An der Startmarkierung befinden sich Spieler mit Ball.

Ablauf (Beispiel von der linken Seite):

  1. Spieler A dribbelt im Slalom um die Bodenmarkierungen.
  2. Spieler B läuft zwischen den Hütchen hindurch und postiert sich im Stangentor.
  3. Das Timing muss stimmen. Spieler A passt am Stangentor rechts vorbei. Spieler B erläuft den Ball (Achtung: Stangentor = Abseitslinie) und schießt schnellstmöglich aus der Drehung aufs Tor.
  4. Alternativ kann Spieler A links am Stangentor vorbeipassen, entsprechend bewegt sich Spieler B auf diese Seite.
  5. Der Torschütze holt den Ball und schließt sich Gruppe A an. A schließt sich der Gruppe B an und zwar auf der Seite, von wo der Passempfänger gestartet ist.

Variationen

  • Nach dem Dribbling folgt ein Pass-Klatsch mit B und dann der Pass in die Tiefe.
  • Der Trainer gibt mit den Kommandos „rechts“ oder „links“ die Passrichtung vor. Dies geschieht, wenn der Dribbler die letzte Markierung fast erreicht hat.
  • Bei Übungsstart wird die Seite vom Trainer vorgegeben, von wo der Passempfänger startet.
  • Der Dribbler ruft bevor er startet deutlich den Namen des Mitspielers, mit dem er die Aktion ausführen möchte.

Tipps

  • Gutes Timing, der Passgeber muss rechtzeitig den Pass spielen, der Passempfänger muss rechtzeitig im Stangentor ankommen.
  • Auf Abseits achten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart, besser weiteres Übungsfeld.
Material: 1 Tor, 2 Stangen, 6 Stangen, 4 Hütchen, 3 Bodenmarkierungen, mindestens 2 Bälle.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Die Übungen der Spitzentrainer

Taktische Periodisierung ist ein modernes Trainingskonzept, dass die vier Schlüsselelemente Taktik, Physis, Technik und Psychologie in den Fokus des Trainingsaufbaus stellt, ausgehend von den vier wichtigsten Phasen im Spielverlauf. Im Vordergrund steht die Taktik und ausgehend davon findet das Training grundsätzlich in spielnahen Situationen statt.

Die Autoren haben eine Unzahl an Material weltbekannter Trainer gesammelt und ausgewertet und stellen in diesem Buch das System mit all seinen theoretischen und praktischen Möglichkeiten ausführlich vor. Damit kann jeder Fußballtrainer dieses Konzept der Profis nutzen und damit die Leistung seiner Mannschaft in sehr kurzer Zeit extrem verbessern.

Mehr erfahren

Ausbildungsschule des Bayerischen Fußballverbandes

Diese DVD widmet sich einem ganz besonderen Thema, nämlich der Optimierung des Torwarttrainings durch eine gründliche Fehleranalyse. Es geht also nicht um ein 08/15-Coaching, sondern um die Erstellung eines individuellen Korrektur- und Trainingsprogrammes, das auf einer vorhergehenden Beobachtung und Bewertung der persönlichen Leistungen eines Torwarts beruht.

Diese Vorgehensweise gewährleistet im Endeffekt eine viel höhere Effektivität des Trainings und viel größere Lernfortschritte besonders im Jugendbereich. Die vorgestellten Analysemöglichkeiten betreffen alle Bereiche eines modernen Torwarttrainings und die jeweiligen Korrekturen lassen sich natürlich durch das Medium DVD eindrucksvoll veranschaulichen.

Mehr erfahren

Ideen, Konzepte und Know-how für die Trainingspraxis

Das Training mit Kindern in diesem Altersbereich besitzt teilweise noch einen ähnlichen Charakter wie in den jüngeren Altersklassen, verändert sich aber mit zunehmendem Alter immer mehr. Auch hier geht es zunächst noch darum spielerische Aspekte ins Training einzubringen, diese werden aber immer fußballspezifischer.

Der Trainingsaspekt verdrängt den Spielaspekt allmählich von Platz 1 und es geht zunehmend darum, die fußballerischen Grundtechniken einzuführen und zu festigen. Dazu bietet dieser Buchklassiker eine umfang- und abwechslungsreiche Sammlung an Übungen und Ratschlägen, wie man den Praxisteil optimal nutzen kann.

Mehr erfahren

Buch und DVD - Die Mannschaft spielend entwickeln

Der moderne Fußball stellt an die Spieler hoch komplexe Anforderungen, insbesondere in den Bereichen Technik, Taktik, Athletik und Kognition. In diesem Medienpaket stellen die Autoren die Bedeutung und Vorteile von Spielformen zur Verbesserung dieser Fähigkeiten heraus.

Mit ihrer Hilfe können alle Anforderungen zusammen und praxisnah trainiert werden, Wald- und Dauerläufe zur Verbesserung der Ausdauer gehören damit der Vergangenheit an. Andererseits wird der Trainer in die Lage versetzt Schwerpunkte anzugehen, ohne die anderen Aspekte zu vernachlässigen. Fußballtrainer erhalten mit dieser Kombination aus Buch und DVD einen vorwiegend praxisorientierten Ratgeber für hocheffizientes Training in Spielformen.

Mehr erfahren