Trainingsübung Passprofis

Variante

Medien

Tempodribbling, Wende, Ballkontrolle und Flachpass
Anpassung der Trainingsübung ans Leistungsvermögen
Spielnahes Passspieltraining mit Wettkampf

Beschreibung

Übungsablauf

Tempodribbling, Wende, Ballkontrolle und Flachpass

Aus dem Tempodribbling wird eine Wende/Richtungsänderung ausgeführt, dann folgt ein Flachpass, als Frontal- oder Diagonalpass, in die offene Stellung, ein Klatschball und der exakte Pass ins „lange Bein“ des Mitspielers. Erfolgt der letzte Pass zu weit in den Rücken, nutzt der Passempfänger das „kurze Bein“ für die Ballkontrolle, auch kein Problem.

Anpassung der Trainingsübung ans Leistungsvermögen

Die technischen Abläufe sind sehr umfangreich und damit es nicht zu viele Breaks gibt, solltest du die Abstände zwischen den Markierungen so wählen, dass deine Spieler noch gut klarkommen. Du kannst die beiden Markierungstore auch völlig anders platzieren, so schaffst du andere Passspielwinkel, steuerst das Tempo und erschwerst oder erleichterst die Ballkontrolle. Durch unterschiedliche Passarten kann die Trainingsübung zusätzlich dem Leistungsvermögen angepasst werden. Innenrist-, Außenrist-, Spann- und sogar Chip-Pässe sind möglich.

Einige Technikelemente sollten bekannt sein, interessant sind die, die deine Spieler noch nicht intensiv trainiert haben. Hier gehen wir in den Aktionen vom Unbekannten ins Bekannte und schulen neue Inhalte, bereits bekannte werden verfestigt. Beachte beim Passspiel und der Ballmitnahme die offene Stellung (3) und den Pass in den Rücken (6), der mit dem vorderen oder hinteren Bein mitgenommen wird. Der Passgeber (4) sollte zusätzlich das Kommando „Klatsch“ rufen und der Startspieler (1) „Spiel“, damit wir zusätzlich die Kommunikation in den Ablauf integrieren.

T-PRO Betreuerkoffer Aluminium

Aufbau:

  • Damit wir einen Wettkampf anbieten können, markieren wir gleich zwei Übungsfelder.
  • Wir benötigen eine Stange und 12 Bodenmarkierungen.
  • Die Stange wird ins Übungszentrum aufgestellt und 2 Markierungen oben auf jeder Übungsseite.
  • Zusätzlich legen wir auf jeder Seite 2 Markierungstore aus. Die Platzierung ist frei wählbar, du kannst aber auch die Vorgabe aus der Grafik übernehmen.
  • Es werden zwei Teams gebildet, jedes hat einen Ball. Die Spieler werden an den Markierungen und den Markierungstoren postiert. Mindestens die Position 1 sollte doppelt besetzt sein.

Ablauf A:

  1. Der Startspieler dribbelt mit hohem Tempo zur Stange und führt dort eine schnelle Wende aus.
  2. Aus der Wende heraus spielt er einen exakten Flachpass zum Mitspieler.
  3. Dieser erwartet den Ball in offener Stellung vor dem Markierungstor und zieht ihn durchs Tor hindurch.
  4. Anschließend passt er zum Mitspieler an die obere Markierung. Nach dem Pass und dem Kommando „Klatsch“, setzt er sich sofort durchs Markierungstor ab und erwartet das Rückspiel.
  5. Der Mitspieler startet dem Pass entgegen und lässt ihn in den Lauf des Passgebers klatschen.
  6. Kurze Ballkontrolle und ein exakter Flachpass in den Lauf des Startspielers, der den Ball mit dem Kommando „Spiel“ fordert.
  • Nach ihrer Aktion folgen die Spieler ihrem Pass und übernehmen die nächste Position.

Ablauf B:

  1. Wie A
  2. Wie A
  3. Der Passempfänger erwartet den Ball in offener Stellung hinter dem Markierungstor und zieht ihn vom Tor weg.
  4. Anschließend passt er zum Mitspieler an die obere Markierung. Nach dem Pass und dem Kommando „Klatsch“, fordert er den Ball noch vor dem Markierungstor zurück.
  5. Der Mitspieler startet dem Pass entgegen und lässt ihn frontal klatschen.
  6. Kurze Ballkontrolle, Dribbling durchs Markierungstor und ein exakter Flachpass in den Lauf des Startspielers, der den Ball mit dem Kommando „Spiel“ fordert.

Variationen

  • Wettkampf: Welches Team schafft in 45 Sekunden die meisten Runden?
  • Verschiedene Passtechniken. Markierungstore anders platzieren. Entfernung und/oder Winkel zur Stange verändern.
  • Auftaktbewegungen einbinden.

Tipps

  • Auf offene Stellung achten.
  • Kommunikation fordern.
  • Beidfüßigkeit trainieren.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 12
Maximum Gruppengröße: 18
Material: Eine Stange, 12 Bodenmarkierungen und mindestens 2 Bälle.
Feldgröße: Anpassbar aufs Leitungsvermögen.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Profi-Tipps und Informationen für Mädchen- und Frauenfußballtrainer/innen

Gerade wir in Deutschland wissen, dass Mädchen- und Frauenfußball ein Erfolgsmodell ist. Diese Erfolge sind aber nur möglich, wenn das Training an die besonderen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Spielerinnen angepasst wird und nicht nur eine bloße Kopie des Männerfußballs ist.

Nathalie Bischof geht in diesem Ebook auf alle möglichen Aspekte ein, die im Frauentraining berücksichtigen werden sollten, um erfolgreich zu sein. Dabei nimmt sie nicht nur fußballspezifische Gesichtspunkte wie Trainingsaufbau und -gestaltung in den Fokus, sondern auch den gesamten Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen und den Umgang der Frauen und Mädchen miteinander.

Mehr erfahren

Spielintelligenz und Kreativität innovativ trainieren

Die gute Nachricht lautet: Trainer, welche die Spielintelligenz und die Kreativität des Spielers nicht speziell trainieren, werden zukünftig mit ihren Teams Probleme bekommen. Die sehr gute Nachricht lautet: Trainer, welche die Spielintelligenz und die Kreativität des Spielers speziell trainieren, werden zukünftig sich mit ihren Teams Wettbewerbsvorteile verschaffen. Unser Angebot an DICH: Sei mit Deinem Team die Zukunft des Fußballs!

Prof. Dominik Voglsinger ist aktuell Headcoach beim Fußballklub FC Bayern München. Nach einiger Zeit in Deutschland, Afrika und England lebt er jetzt in China. Matthias Nowak ist aktuell Head of Performance bei Fortuna Salzburg und Kognitionstrainer für Leistungssportler.

Mehr erfahren

Offizielles Lehrbuch des spanischen Fußballverbandes

Der Fußball ist heute unglaublich komplex. Deshalb ist es enorm wichtig nicht nur die körperlichen Fähigkeiten zu trainieren, sondern auch die Spielintelligenz zu entwickeln. Und das am besten von klein an und in kindgerechter Form. Genau das ist das Anliegen dieses Systems, das Horst Wein zunächst in Spanien entwickelt und umgesetzt hat.

Die Kinder lernen in angepassten Spielsituationen Lösungen für Probleme und Stressmomente im Fußball zu finden und das so, dass sie nicht merken, dass sie sich in einem Lernprogramm befinden. Hier werden nicht einfach Übungen vermittelt, sondern ein Gesamtkonzept.

Mehr erfahren

Techniktraining, Aufwärmprogramme, Taktikschulung, Wettkampf-Coaching

Eine allumfassende Ausbildung im Nachwuchsbereich ist für viele junge Fußballer das Sprungbrett in eine erfolgreiche Zukunft und für jeden engagierten Fußballtrainer eine Herzensangelegenheit. Dieses Buch ist ein Komplettpaket mit allen erdenklichen Themen rund um ein perfektes Coaching in Theorie und Praxis.

Ein Hauptkapitel widmet sich der Trainingsorganisation mit allen möglichen Aspekten zu den Rahmenbedingungen. In den praktischen Abschnitten wird alles Wichtige präsentiert von den Basistechniken über Torwarttraining und Standardsituationen bis zum Mannschaftsspiel. Den Abschluss bildet ein ganz besonderes Modul, das sich mit Problemlösungen beschäftigt, die für jeden Trainer eine wahre Fundgrube sind.

Mehr erfahren