Trainingsübung Passprofis

Variante

Medien

Tempodribbling, Wende, Ballkontrolle und Flachpass
Anpassung der Trainingsübung ans Leistungsvermögen
Spielnahes Passspieltraining mit Wettkampf

Beschreibung

Übungsablauf

Tempodribbling, Wende, Ballkontrolle und Flachpass

Aus dem Tempodribbling wird eine Wende/Richtungsänderung ausgeführt, dann folgt ein Flachpass, als Frontal- oder Diagonalpass, in die offene Stellung, ein Klatschball und der exakte Pass ins „lange Bein“ des Mitspielers. Erfolgt der letzte Pass zu weit in den Rücken, nutzt der Passempfänger das „kurze Bein“ für die Ballkontrolle, auch kein Problem.

Anpassung der Trainingsübung ans Leistungsvermögen

Die technischen Abläufe sind sehr umfangreich und damit es nicht zu viele Breaks gibt, solltest du die Abstände zwischen den Markierungen so wählen, dass deine Spieler noch gut klarkommen. Du kannst die beiden Markierungstore auch völlig anders platzieren, so schaffst du andere Passspielwinkel, steuerst das Tempo und erschwerst oder erleichterst die Ballkontrolle. Durch unterschiedliche Passarten kann die Trainingsübung zusätzlich dem Leistungsvermögen angepasst werden. Innenrist-, Außenrist-, Spann- und sogar Chip-Pässe sind möglich.

Einige Technikelemente sollten bekannt sein, interessant sind die, die deine Spieler noch nicht intensiv trainiert haben. Hier gehen wir in den Aktionen vom Unbekannten ins Bekannte und schulen neue Inhalte, bereits bekannte werden verfestigt. Beachte beim Passspiel und der Ballmitnahme die offene Stellung (3) und den Pass in den Rücken (6), der mit dem vorderen oder hinteren Bein mitgenommen wird. Der Passgeber (4) sollte zusätzlich das Kommando „Klatsch“ rufen und der Startspieler (1) „Spiel“, damit wir zusätzlich die Kommunikation in den Ablauf integrieren.

Aufbau:

  • Damit wir einen Wettkampf anbieten können, markieren wir gleich zwei Übungsfelder.
  • Wir benötigen eine Stange und 12 Bodenmarkierungen.
  • Die Stange wird ins Übungszentrum aufgestellt und 2 Markierungen oben auf jeder Übungsseite.
  • Zusätzlich legen wir auf jeder Seite 2 Markierungstore aus. Die Platzierung ist frei wählbar, du kannst aber auch die Vorgabe aus der Grafik übernehmen.
  • Es werden zwei Teams gebildet, jedes hat einen Ball. Die Spieler werden an den Markierungen und den Markierungstoren postiert. Mindestens die Position 1 sollte doppelt besetzt sein.

Ablauf A:

  1. Der Startspieler dribbelt mit hohem Tempo zur Stange und führt dort eine schnelle Wende aus.
  2. Aus der Wende heraus spielt er einen exakten Flachpass zum Mitspieler.
  3. Dieser erwartet den Ball in offener Stellung vor dem Markierungstor und zieht ihn durchs Tor hindurch.
  4. Anschließend passt er zum Mitspieler an die obere Markierung. Nach dem Pass und dem Kommando „Klatsch“, setzt er sich sofort durchs Markierungstor ab und erwartet das Rückspiel.
  5. Der Mitspieler startet dem Pass entgegen und lässt ihn in den Lauf des Passgebers klatschen.
  6. Kurze Ballkontrolle und ein exakter Flachpass in den Lauf des Startspielers, der den Ball mit dem Kommando „Spiel“ fordert.
  • Nach ihrer Aktion folgen die Spieler ihrem Pass und übernehmen die nächste Position.

Ablauf B:

  1. Wie A
  2. Wie A
  3. Der Passempfänger erwartet den Ball in offener Stellung hinter dem Markierungstor und zieht ihn vom Tor weg.
  4. Anschließend passt er zum Mitspieler an die obere Markierung. Nach dem Pass und dem Kommando „Klatsch“, fordert er den Ball noch vor dem Markierungstor zurück.
  5. Der Mitspieler startet dem Pass entgegen und lässt ihn frontal klatschen.
  6. Kurze Ballkontrolle, Dribbling durchs Markierungstor und ein exakter Flachpass in den Lauf des Startspielers, der den Ball mit dem Kommando „Spiel“ fordert.

Variationen

  • Wettkampf: Welches Team schafft in 45 Sekunden die meisten Runden?
  • Verschiedene Passtechniken. Markierungstore anders platzieren. Entfernung und/oder Winkel zur Stange verändern.
  • Auftaktbewegungen einbinden.

Tipps

  • Auf offene Stellung achten.
  • Kommunikation fordern.
  • Beidfüßigkeit trainieren.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 12
Maximum Gruppengröße: 18
Material: Eine Stange, 12 Bodenmarkierungen und mindestens 2 Bälle.
Feldgröße: Anpassbar aufs Leitungsvermögen.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

- Talentejäger sind immer auf der Suche nach dem perfekten Fußballspieler

Mrosko ist eigentlich der geborene Fußballer. Fußball ist sein Leben und vielleicht hätte aus ihm "was werden können", eine Verletzung sorgt dafür, dass er seine Karriere als aktiver Fußballer frühzeitig aufgeben musste. Dies war aber für Lars Mrosko kein Grund, den Fußball komplett aufzugeben, er wird Jugendtrainer bei TeBe Berlin, später Talentscout für St. Pauli, Wolfsburg und dann sogar für den FC Bayern.

Mrosko bewegt sich plötzlich in einer Welt, die ihm fremd erscheinen musste.Er wuchs in einfachen Verhältnissen in Neukölln auf, finanziert sich in jungen Jahren durch Ladendiebstähle.

Mehr erfahren

Manuel Baum - Blitzkonter, Torchancen, Ballverluste erzwingen

Pressing hat das Ziel, den Ball zielgerichtet zu erobern, in dem die Räume für den Gegner so verengt werden, dass er unter Druck gerät. Angriffspressing dient dazu, den Spielaufbau entscheidend zu stören und durch eine frühzeitige Balleroberung selber zu Chancen zu kommen.

Abwehrpressing zielt darauf ab, den Angriff des Gegners zu unterbinden und durch schnelles Umschalten eigene Offensivaktionen zu starten. Wie das effektiv trainiert werden kann wird auf dieser DVD sehr anschaulich und systematisch dargestellt. In tollen Filmsequenzen werden Übungsmöglichkeiten vorgestellt, die das Verhalten der Einzelspieler und der Mannschaftsteile beim Pressing vorstellen.

Mehr erfahren

Technik- un Taktiktraining

Technik, Taktik und Koordination sind Kernkompetenzen, die entscheidend für ein erfolgreiches Fußballspiel sein können. Oft werden diese Leistungsparameter im Training getrennt voneinander berücksichtigt ohne direkte Verknüpfung./p>

Das Anliegen der Autoren dieses Buches ist es andere Wege zu gehen und diese drei motorisch kognitiv, praktischen Lernbereiche so miteinander zu verbinden, dass im Endeffekt signifikant bessere Leistungen auf dem Platz herauskommen. Die Übungsformen beginnen einfach und steigern sich allmählich bis zu hochkomplexen Spielformen. Das Ergebnis sind deutliche Verbesserungen in den Bereichen Raum- und Zeitgefühl und der Problemlösungsfähigkeit in komplizierten Spielsituationen.

Mehr erfahren

Von der F- bis zur A-Jugend

Nicht nur die körperliche, auch die mentale Fitness ist wichtig für einen erfolgreichen Fußballspieler und seine Persönlichkeitsentwicklung. Dieses Buch ist für den Nachwuchsbereich gedacht und liefert wertvolle Beiträge zu diesem Thema aus sportpsychologischer Sicht.

Es werden Strategien und Übungen vorgestellt, die für alle Altersbereiche gleich gegliedert sind, aber jeweils mit anderen Schwerpunkten versehen werden. Ziel ist es die jungen Spieler trotz der individuellen Unterschiede zu Persönlichkeiten auszubilden, die in der Lage sind, auch in schwierigen Situationen mental zu bestehen. Insgesamt gehen die Autoren im Training auf fünf Hauptaspekte ein, Konzentration, Kompetenzerwartung, Aktivierungsregulierung, Emotionsregulierung und Teamfähigkeit.

Mehr erfahren