Trainingsübung Passlinien

Variante

Medien

Dribbling und Wende im Fußballtraining
Doppelpass und Aufdrehen im Fußballtraining

Beschreibung

Übungsablauf

Diese Trainingsform eignet sich für kleine Trainingsgruppen ab vier Spielern. Du kannst sie auch für 6 Spieler anbieten, ideal sind vier, aber auch deutlich schwerer. Nur 4 Hütchen und das Spielfeld ist fertig, zusätzliche Felder lassen sich schnell aufbauen. In der Grafik wurde der Ablauf in zwei Sequenzen dargestellt, dies dient der Übersichtlichkeit. Passe die Feldlänge dem Leistungsvermögen deines Teams an, eine Empfehlung findest du unter „Aufbau“. Übrigens: Kürze Abstände vereinfachen diese Trainingsform nicht. Es bleibt weniger Zeit, sich auf den Passempfang vorzubereiten und das richtige Timing des Passtempos erschwert sich.

Dribbling, Wende Doppelpass und Aufdrehen

Das Kernstück dieser Trainingsübung ist die Wende (Turn), du solltest festlegen, welche Wendetechnik (Turn) ausgeführt werden soll. Weiter geht es mit dem frontalen Doppelpass, wobei der Rückpass in den richtigen Fuß gespielt werden muss. So kann das Aufdrehen ohne Zeitverlust erfolgen, ab geht es mit guter Ballkontrolle durchs Hütchentor und dem abschließenden Pass auf die andere Seite. Hier beginnt die Trainingsübung von vorne und die finalen Passspieler müssen schnell die Startpositionen einnehmen.

Bei den Wenden und beim Durchdribbeln des Hütchentore kommt es zu Begegnungen, es könnte eng werden. So müssen die Spieler, neben den technischen Anforderungen, stets den Überblick behalten, sonst kommt es zu Ballverlusten. Zusätzlich sind druckvolle und exakte Pässe gefordert und das Timing muss stimmen, sonst holt ein Ball den anderen ein und der Ablauf wird nochmal deutlich schwerer.

Einfacher wird es tatsächlich mit zusätzlichen Spielern, zum Beispiel auf jeder Übungsseite drei. So ist jede Startposition ständig besetzt und auch Fehler im Passspiel können ausgeglichen werden, lege dazu Ersatzbälle an den Startpositionen bereit.

Aufbau:

  • Pro Übungsfeld werden 4 Hütchen und 2 Bälle benötigt.
  • Die Länge des Übungsfeldes lässt sich variabel gestalten. Empfehlung: Abstand von den roten zu den gelben Hütchen jeweils 5 Meter, die Größe des gelben Hütchentores beträgt ca. 2 Meter.
  • Die roten Starthütchen werden mit jeweils zwei Spielern besetzt, die Startspieler haben einen Ball. Weitere Spieler sind möglich.

Ablauf:

  1. Die Startspieler dribbeln auf die gelben Hütchen zu.
  2. Hinter den Hütchen führen die Startspieler eine Wende (Turn) aus. Es folgt der Pass zum Partner am Starthütchen.
  3. Der Passempfänger vollendet den Doppelpass.
  4. Die Startspieler drehen durchs gelbe Hütchen Tor zur anderen Seite auf und passen zu den nächsten Spielern.
  • Der Passempfänger startet den Ablauf von vorne, die anderen Spieler übernehmen die Startpositionen.

Variationen

  • Fordere unterschiedliche Wendetechniken.
  • Der Pass ins Zentrum soll kontrolliert werden, kein Aufdrehen.

Tipps

  • Bei nur vier Spielern muss der Ablauf gut getimt werden.
  • Auf druckvolles Passspiel und gute Ballan- und -mitnahme achten.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 4 pro Übungsfeld.
Maximum Gruppengröße: 6 pro Übungsfeld.
Material: 4 Hütchen und 2 Bälle.
Feldgröße: Abstand von den roten zu den gelben Hütchen jeweils 5 Meter, die Größe des gelben Hütchentores beträgt ca. 2 Meter.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Spielformen für den Fußball von heute und morgen

Fußballer wollen am liebsten immer spielen, auch während des Trainings. In dem Punkt unterscheiden sich Profis und Amateure kaum. Einheiten ohne Ball werden als notwendiges Übel hingenommen, aber richtige Leidenschaft kommt erst auf, wenn das runde Leder auf dem Platz erscheint.

Dieses Buch beschäftigt sich dementsprechend ausschließlich mit Spielformen, mit denen verschiedene Ziele und Inhalte verbessert werden können. Im Endeffekt geht es darum die Spieler mit dieser Art des Trainings und der gezielten Steuerung technisch, taktisch, athletisch und mental zu verbessern. Kleine Storys rund um den Fußball lockern das Thema auf.

Mehr erfahren

Gehirntraining mit viel Spaß

Life Kinetik® ist ein spaßiges koordinatives Gehirntrainingsprogramm, das sich von anderen Angeboten deutlich unterscheidet. Es werden spezifische Bewegungen in sechs Bereichen genutzt, um das Gehirn wie einen Muskel aufzubauen, in dem neue Synapsen aufgebaut werden und die Vernetzung erweitert wird.

Grundsätzlich ist dieses Training für jeden geeignet und natürlich auch für Fußballer sehr sinnvoll. Es werden alle Arten der Wahrnehmung, die Körperbeherrschung, der Bewegungsfluss und die kognitiven Fähigkeiten wie Auffassungsgabe, Handlungs- und Reaktionsschnelligkeit verbessert. Das sind alles Eigenschaften, die auch die Leistungsfähigkeit eines Fußballers verbessern können.

Mehr erfahren

Ausbildungsschule des Bayerischen Fußballverbandes

Diese DVD widmet sich einem ganz besonderen Thema, nämlich der Optimierung des Torwarttrainings durch eine gründliche Fehleranalyse. Es geht also nicht um ein 08/15-Coaching, sondern um die Erstellung eines individuellen Korrektur- und Trainingsprogrammes, das auf einer vorhergehenden Beobachtung und Bewertung der persönlichen Leistungen eines Torwarts beruht.

Diese Vorgehensweise gewährleistet im Endeffekt eine viel höhere Effektivität des Trainings und viel größere Lernfortschritte besonders im Jugendbereich. Die vorgestellten Analysemöglichkeiten betreffen alle Bereiche eines modernen Torwarttrainings und die jeweiligen Korrekturen lassen sich natürlich durch das Medium DVD eindrucksvoll veranschaulichen.

Mehr erfahren

Mit Bewegung und Körperkraft Zweikämpfe gewinnen

Robustheit in allen Körperbereichen und Durchsetzungsvermögen sind Eigenschaften, die heute von jedem Fußballspieler verlangt werden. Die Basis dafür wird im Stabilisationstraining gelegt, welches in diesem Buch im vorwiegend praktischen Teil ausführlich dargestellt wird.

Die Autoren präsentieren verschiedene Organisations- und Durchführungsformen, so dass jeder Fußballtrainer trotz verschiedener räumlicher und gerätetechnischer Möglichkeiten ein optimales Trainingsprogramm erstellen kann. Das beginnt mit dem Training auf dem Platz ohne oder mit einfachen Hilfsmitteln und instabilen Untergründen, geht weiter mit den Übungseinheiten in der Halle und im Kraftraum und endet, wenn vorhanden, sogar im Labor.

Mehr erfahren