Trainingsübung Laufen und Passen

Variante

Medien

Übungsreihe zum Passtraining mit zwei Wandspielern

Beschreibung

Übungsablauf

Der Pass mit einem Wandspieler gehört zu den wichtigsten Passarten im Fußball. Er ist oft die einfachste Lösung, um Verteidiger auszuspielen. In dieser Übungsreihe lassen wir den Verteidiger weg und postieren im Zentrum zwei Wandspieler. Was ist ein "Wandspieler"? Dieser Begriff wurde von Ottmar Hitzfeld kreiert und bezeichnet einen Spieler, der einen Pass so weiterleitet, als ob der Pass gegen eine Wand erfolgt.

Beschreibung:

Markiere ein Quadrat mit zwei Hütchen (Makierungstellern) im Zentrum. An jeder Ecke des Quadrates befindet sich eine Gruppe und im Zentrum zwei Anspieler. Zwei diagonal versetzte Gruppen erhalten jeweils einen Ball. In der Animation befinden sich die Bälle in der linken unteren und rechten oberen Gruppe. Der Pass erfolgt vom ersten Spieler der beiden Ballgruppen zum Anspieler im Zentrum. Anschließend läuft der Passgeber in die nächste Gruppe. Der Anspieler leitet den Pass in die nächste Gruppe weiter. Danach geht es in die entgegengesetzte Richtung zurück. Je weniger Spieler pro Gruppe zur Verfügung stehen, desto intensiver wird diese Übung.

12er Set Koordinationsringe

Variationen

  • Übungsablauf in die andere Richtung.
  • Verschiedene Passtechniken.

Tipps

  • Immer beidbeinig trainieren!
  • Genaues Passspiel.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6
Maximum Gruppengröße: 10
Material: 2 Bälle pro Gruppe, 6 Hütchen oder Bodenmarkierungen zur Orientierung.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Inklusive CD-ROM mit 38 Spielformen

Trainer im leistungsorientierten Fußball müssen profunde Kenntnisse im taktischen Bereich haben, um mit ihrer Mannschaft erfolgreich zu sein. In diesem Buch werden die neuesten Erkenntnisse der Sportwissenschaft auf den Taktikbereich im Leistungsfußball übertragen, vom Kinderbereich bis zum Seniorenalter.

Damit erhält jeder Fußballtrainer eine ganz aktuelle Anleitung, wie er die taktischen Aspekte im Training optimal gestalten, in der Vorbereitung zielgerichtet planen und auf dem Spielfeld variabel umsetzen kann. Dafür stehen ihm vierzehn Gruppentaktiken und achtunddreißig Spielformen zur Verfügung, die auch auf der begleitenden CD mit exzellenten Grafiken dargestellt werden.

Mehr erfahren

Prävention, Diagnose und Therapie, Erste-Hilfe-Maßnahmen

Rehabilitation, verkürzen die Heilung von Verletzungen und Überbelastungsschäden. Dieses Buch erläutert die Verletzungen, die schweren Folgen von Fehlbe-handlungen und die Überlastungen im Sport. Übersichtlich dargestellt, mit vielen Schaubildern und umfassenden Erklärungen.

Das Buch erklärt nicht nur die klassische Behandlungsmethodik der Sportmedizin und Sportphysiotherapie, die Inhalte stellen auch die Behandlung durch einfache Hausmittel und zusätzlich alternative Therapien vor.

Mehr erfahren

- Spielerberater und ihre Geschäfte

Ob es um Mario Götzes Wechsel von Borussia Dortmund zu Bayern München oder die Rekordablöse von Cristiano Ronaldo geht: Der Transfermarkt hat sich zu einem hochspannenden und lukrativen Geschäft entwickelt, das weltweit fasziniert. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht die Vereine und ihre Mannschaften, sondern die Spielerberater. Sie knüpfen im Hintergrund Kontakte, fädeln Tauschgeschäfte ein und streuen in der heißen Phase Gerüchte, um die Preise in die Höhe zu treiben.

Dieses Buch gewährt Einblick in die Geheimverhandlungen in den Hinterzimmern der Bundesligaklubs: Berater, Spieler und Vereinsbosse erzählen ungeschönt von ihren Erfahrungen.

Mehr erfahren

Lehrstunden von der D- bis zur B-Jugend

Dieses Buch richtet sich gleichermaßen an Fußballtrainer als auch an Sportlehrer an Schulen. Aus diesem Grund befasst sich ein großer Abschnitt mit den methodischen und didaktischen Aspekten im Fußballtraining. Im theoretischen Teil gehen die Autoren auch auf die besonderen Entwicklungsmerkmale ein, die die Jugendlichen in den verschiedenen Altersklassen prägen.

All diese Überlegungen fließen schließlich in die praktischen Teile ein, in denen aufgeteilt in Lerneinheiten Übungsformen für elementare Fertigkeiten und komplexe Spielformen vorgestellt werden. Dieser grundlegende Aufbau ist für alle Altersklassen gleich, von der D-Jugend bis zur B-Jugend.

Mehr erfahren