Trainingsübung Klatschdreieck

Variante

Medien

Übung mit Klatschen und Aufdrehen im Dreieck
Orientierungsfähigkeit, gute Wahrnehmung und Timing
Klatsch und Dreh in Klatsch-Dreh-Dreiecken

Beschreibung

Übungsablauf

Du solltest dir die Trainingsübung in der Animation genau anschauen. Wegen der besseren Darstellung, wurden dort die Strecken kürzer dargestellt. Egal ob du dich sofort für die B-Varianten entscheidest, dort rotieren die Spieler zwischen den Dreiecken, du solltest immer nur mit einem Kommando beginnen, so werden die Spieler die Abläufe besser verstehen. Starte auf beiden Seiten ausschließlich mit dem Kommando „Klatsch“, später nur mit „Dreh“ und erst dann sollen die Spieler freie Kommandos wählen dürfen.

In den B-Abläufen haben wir die Startpositionen im rechten Dreieck verändert. Kommt dann der Seitenwechsel hinzu fordern wir vom Team zusätzlich:

Orientierungsfähigkeit, gute Wahrnehmung und Timing

Finden in den Varianten Seitenwechsel statt, müssen die Spieler eventuell die Ablaufgeschwindigkeit anpassen, je nachdem, wie lang die Strecken sind und insbesondere bei unterschiedlichen Kommandos in den Dreiecken. Dies erfordert zusätzliche Orientierungsfähigkeit, gute Wahrnehmung und Timing im Pass- und Dribbelspiel.

Trau dich, auch wenn der Ablauf ziemlich schwer ist. Du solltest dich gut darauf vorbereiten und die Übung theoretisch beherrschen, verzetteln solltest du dich bei der Beschreibung möglichst nicht. Auch Trainer dürfen Fehler machen, aber du verlierst nur unnötig Trainingszeit.

Aufbau:

  • Es werden 6 Hütchen, 4 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle benötigt.
  • Auf der linken und rechten Übungsseite markieren wir jeweils ein Dreieck mit Hütchen. Die Seitenlängen betragen ca. 12 Meter. Die Dreiecke haben einen Abstand zueinander von bis zu 20 Metern.
  • Mittig zwischen den Dreiecken haben wir oben unten (siehe Grafik) jeweils ein Markierungstor ausgelegt.
  • An den Hütchen werden Spieler postiert, die Position A wird dabei mehrfach besetzt.

Ablauf A1:

  1. A passt zu B, der vorher einen Auftaktbewegung ausführt. Mit oder vor dem Pass erfolgt von A das Kommando „Klatsch“.
  2. B lässt den Ball auf A klatschen, der leicht ins Zentrum gestartet ist.
  3. A passt in den Lauf zu C. C passt zu B, der sich hinter seinem Hütchen anbietet.
  4. B kontrolliert den Ball und passt auf die andere Übungsseite. Anschließend kontrollier B den Pass vom Mitspieler gegenüber und schließt sich dribbelnd der Position A an.
  • Nach der Aktion übernimmt A die Position C, C die Position B und B dribbelt auf die A-Position.

Ablauf A2:

  1. A passt zu B, der vorher einen Auftaktbewegung ausführt. Mit oder vor dem Pass erfolgt von A das Kommando „Dreh“.
  2. B dreht auf, kontrolliert den Ball.
  3. C ist bereits mit dem Kommando „Dreh“ ums Hütchen bei B gestartet.
  4. B spielt einen Kurzpass zu C. C kontrolliert den Ball und passt auf die andere Übungsseite. Anschließend kontrolliert C den Pass vom Mitspieler gegenüber und schließt sich dribbelnd der Position A an.
  • Nach der Aktion übernimmt A die Position B, B die Position C und C dribbelt auf die A-Position.

Ablauf B1 und B2:

Wie Ablauf A1 und A2, aber:

  • Im rechten Dreieck verändern wir die Positionen. In der Grafik befindet sich die A-Position jetzt oben und B unten. Entsprechend entsteht im Ablauf ein Kreislauf mit Positionswechseln zwischen den Dreiecken nach dem letzten Pass.
  • Ein A-Spieler hat keinen Ball, er erwartet später den Pass aus dem anderen Dreieck.
  • Unter 4. = B (bei „Klatsch“) und C (bei „Dreh“) passen auf die andere Seite und folgen ihren Pässen.
  • Nach der Aktion übernimmt A die Position C, C die Position B. Die B-Spieler folgen ihrem Pass und schließen sich jeweils der A-Gruppe im anderen Dreieck an.

Ablauf B2:

  • Ein zusätzlicher Pass wurde eingefügt, siehe in der Grafik unter 3: B pass zu C, der den Ball wieder auf B in den Lauf ablegt. B passt dann auf die andere Seite.

Variationen

A1 und A2:

  • Starte zunächst auf beiden Seiten mit dem Ablauf A1.
  • Weiter geht es auf beiden Seiten mit dem Ablauf A2. Anschließend haben die Spieler die Wahl ob sie „Dreh“ oder „Klatsch“ spielen.
  • Die A-Spieler schließen sich der genüberliegenden Position A an.
  • Noch einfacher wird der Ablauf, wenn die Bälle bei Übungsstart die Gruppen nicht wechseln. Die Spieler dribbeln sofort auf die A-Position, ohne auf den Mitspieler gegenüber zu passen.
  • Beachte auch den zusätzlichen Pass unter Ablauf B2 zwischen B und C.

Tipps

  • Habe Geduld mit deinem Team!
  • Die Kommandos müssen deutlich gegeben werden.
  • Bereite dich gut vor!

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8
Maximum Gruppengröße: 12
Material: 6 Hütchen, 4 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle .
Feldgröße: Seitenlänge bei den Dreiecken ca. 12 Meter, die Dreiecke haben einen Abstand zueinander von bis zu 20 Metern.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Lesefreuden für Fußballtrainer und Taktikfüchse!

Woche für Woche kann man erleben, dass ein erfahrener Trainer durch eine Änderung der Taktik den Spielverlauf positiv beeinflussen kann. Wie das funktioniert und welche Kriterien dabei berücksichtigt werden müssen, wird in diesem Buch von ausgewählten Experten anatomisch auseinandergenommen und in konkrete Lösungsansätze umgewandelt.

Damit bekommt der interessierte Fußballtrainer ein umfangreiches Kompendium, um sein Verständnis von Taktik insgesamt deutlich zu erweitern. Er lernt wie er eine taktische Gesamtplanung erstellt, wie und wann er in bestehende Spielprozesse erfolgreich eingreifen kann und wie er seine Spieler, Mannschaftsteile und die gesamte Mannschaft taktisch schulen kann.

Mehr erfahren

- Jetzt in einer erweiterten und überarbeiteten Neuauflage 2015: der "Meilenstein zur Fußballtaktik" (11Freunde)

Wer als Trainer, Spieler oder Fußballfan wirklich ernst genommen werden will, sollte dieses Buch kennen.

11Freunde schreibt über dieses Buch "Es ist längst ein Standardwerk" und diese 2015 erschienene 4. Neuauflage wurde um über 100 Seiten erweitert. Ein Lesebuch für Fußballtrainer, Spieler und alle Fußballfreaks, die die Geschichte der Fußballtaktik als Lesefreude erleben wollen. Trotz seines Umfangs wird dieses Buch nie langweilig.

Ausgerechnet ein Engländer hat uns diese Werk erschaffen, womit der Beweis erbracht ist, trotz der wenigen Erfolge, es gibt Engländer, die richtig viel vom Fußball verstehen.

Mehr erfahren

- Spielerberater und ihre Geschäfte

Ob es um Mario Götzes Wechsel von Borussia Dortmund zu Bayern München oder die Rekordablöse von Cristiano Ronaldo geht: Der Transfermarkt hat sich zu einem hochspannenden und lukrativen Geschäft entwickelt, das weltweit fasziniert. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht die Vereine und ihre Mannschaften, sondern die Spielerberater. Sie knüpfen im Hintergrund Kontakte, fädeln Tauschgeschäfte ein und streuen in der heißen Phase Gerüchte, um die Preise in die Höhe zu treiben.

Dieses Buch gewährt Einblick in die Geheimverhandlungen in den Hinterzimmern der Bundesligaklubs: Berater, Spieler und Vereinsbosse erzählen ungeschönt von ihren Erfahrungen.

Mehr erfahren

Mit Übungsregister Quick-Finder - 448 Seien - fast 1,4 Kg schwer

Dieses Buch ist vor allem ein Praxisbuch, denn es bietet schließlich so viele Fußballübungen wie es Tage im Jahr gibt. Dennoch geht ein theoretischer Teil der Praxissammlung voraus, in dem es neben psychologischen Aspekten und dem Persönlichkeitsprofil eines Amateurtrainers um Trainingsplanung und -aufbau geht.

Damit bekommt der Fußballtrainer eine tolle Anleitung wie er den Praxisteil optimal nutzen kann. Dort werden Übungen aus verschiedenen Bereichen, vom Techniktraining über die Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten bis hin zu taktischen Fähigkeiten sehr anschaulich dargestellt. So erhält er ein Füllhorn an Möglichkeiten, um seinen Trainingsplan jederzeit abwechslungsreich zu gestalten.

Mehr erfahren