Trainingsübung Flankenkreuz

Variante

Medien

Flankentraining mit hohen, halbhohen und flachen Zuspielen
Kreuzen der Laufwege beachten

Beschreibung

Übungsablauf

Gesehen und notiert wurde das Flankenkreuz bei einem Regionalligisten. Es war Bestandteil im Aufwärmprogramm vor einem Ligaspiel.

Zur besseren Darstellung wurde in der Grafik die linke Flügelseite ausgeblendet, dort steht ein weiterer Spieler bereit. In der PDF-Grafik ist dieser Spieler dann sichtbar.

Flankentraining mit hohen, halbhohen und flachen Zuspielen

Der Torwart eröffnet immer das Spiel, dies kann mit einem gezielten Abwurf oder mit einem Flachpass erfolgen. Zwangsläufig werden ihm die beiden Spieler am Strafraum im Weg stehen. Er muss also entscheiden, welche Eröffnung die sinnvollste ist. Der Ballempfänger vor der Mittellinie wird so hohe, halbhohe oder flache Zuspiele verarbeiten müssen.

Anschließend geht es weiter mit dem Pass auf einen Flügel. Auch hier kann der Ball wahlweise hoch, halbhoch oder flach gespielt werden. Der schwierigste Teil im Ablauf ist dann wohl die Ballverarbeitung auf den Flügelpositionen. Achte auf schnelle Ballkontrolle und eine gezielte Flanke vors Tor, ein Dribbling bis zur Grundlinie ist hier nicht erforderlich, Schnelligkeit ist angesagt.

Kreuzen der Laufwege

Wichtig ist, dass die Laufwege der Spieler am Strafraum sich kreuzen. Der Spieler, der sich am besten für die Flanke postiert hat, gibt ein kurzes Signal. Dies kann vorher abgesprochen werden, ein „Lass“ oder „Meiner“ reicht vollkommen aus.

Du kannst die Positionen so besetzen, dass sie denen im Spiel der Spieler entsprechen. Ansonsten sorge für ständige Positionswechsel und lege den Fokus auf die Ballkontrolle und das Passspiel.

Aufbau:

  • Es werden lediglich ein Tor und mehrere Bälle benötigt.
  • Ein Torwart steht im Tor, er verfügt über einen Ball. Am Strafraum werden zwei Spieler postiert, auf den Flügelposition jeweils einer und zentral in der Nähe der Mittellinie ein weiterer.
  • Die Positionen können positionsspezifisch oder mehrfach besetzt werden. Im Ablauf sollen die Spieler auf ihren Ausgangspositionen verbleiben oder es finden nach jeder Aktion Positionswechsel statt.

Ablauf:

  1. Der Torwart eröffnet das Spiel mit einem Abwurf oder langen Flachpass zum Spieler in der Nähe der Mittellinie.
  2. A kontrolliert den Ball und passt auf eine Flügelseite zu B, in der Grafik nach rechts. Der Pass erfolgt als Flugball oder druckvoller Flachpass.
  3. B nimmt den Ball an, kontrolliert ihn und nimmt ihn leicht mit.
  4. B flankt oder passt vors Tor.
  5. Die Spieler C kreuzen auf dem Weg zum Tor. Ein kurzer Ruf entscheidet wer die Hereingabe besser zum Torabschluss verarbeiten kann.
  • Nach der Aktion nehmen die Spieler wieder ihre Positionen ein oder wechseln auf eine andere.

Variationen

  • Mit einem oder zwei Abwehrspielern im Zentrum.
  • Spieler A erhält das Zuspiel vom Torwart nicht im Zentrum, sondern auf eine Feldseite, entsprechend bietet er sich vorher dort an. Nach Ballkontrolle leitet er den Ball direkt am Flügel weiter oder schlägt einen langen Diagonalpass zur anderen Seite.

Tipps

  • Nach Fehlern und Ballverlusten geht es sofort weiter.
  • Die Spieler im Strafraum, müssen sich mit einem kurzen Kommando absprechen.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 5 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 9 + Torwart
Material: Ein Tor und mehrere Bälle.
Feldgröße: Halbes Spielfeld.

Altersgruppe

  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Ein Ratgeber für junge Talente, Eltern und Trainer

Dieser Ratgeber richtet sich sowohl an junge Fußballtalente und deren Eltern, als auch an Fußballtrainer, die Ihre Schützlinge auf den Weg zum Fußballprofi begleiten und fördern möchten.

Er beschäftigt sich mit entwicklungsgerechten Inhalten, dem Talentbegriff und den Karrierewegen von Thomas Müller und Co. Es gibt zahlreiche Tipps zum Eigentraining: Ob zur Verletzungsprävention oder mit dem Ball, allein und mit Freunden, zuhause, im Garten oder auf Bolzplätzen – jeder, der sich in bestimmten Bereichen weiterentwickeln möchte, findet umfassende Anregungen.

Darüber hinaus gibt es viele praktische Hinweise rund um den Sport.

Mehr erfahren

Trainerkompetenzen analysieren und entwickeln

Der Erfolg einer Mannschaft hängt sehr eng mit den Persönlichkeitsmerkmalen des Trainers zusammen. Idealerweise soll er Motivator, Vorbild und Förderer sein und die Mannschaft erfolgreich führen. Doch wie soll er diesen Anforderungen gerecht werden? In dieser DVD bekommt er zahlreiche Tipps dazu.

Sie ist aufgebaut wie ein Werkzeugkasten, in dem sich der Trainer immer wieder den Lösungsschlüssel für die verschiedensten Probleme rausholen kann. Er lernt wie er die Befindlichkeit der Spieler analysieren und darauf eingehen kann. Er lernt wie er sie positiv leitet und ihr Selbstbewusstsein stärkt und noch viele andere Verhaltensweisen für den gemeinsamen Erfolg.

Mehr erfahren

Herausspielen und verwerten von Torchancen

Ziel jedes Fußballspiels ist es, vorne mehr Tore zu erzielen als hinten rein zu bekommen. Wie ein Fußballtrainer seine Spieler dahin bringen kann, wird in diesem Heft eindrucksvoll dargestellt. Es ist eine Beitragssammlung mit der geballten Fachexpertise vieler namhafter Autoren.

Alle relevanten Themen werden angesprochen, von der technischen Ausbildung über die taktischen Voraussetzungen und das Herausspielen von Torchancen bis zu effektiven Möglichkeiten, den finalen Torschuss anzusetzen. Fußballtrainer erhalten damit eine unerschöpfliche Informationsquelle zum Torschusstraining, mit der sie einerseits ihr Wissen verbessern und andererseits ihre Trainingsplanung auf ein anderes Niveau heben können.

Mehr erfahren

Special 3 - Ein Leitfaden

Dieses Buch ist ein einziges Plädoyer für offensiven Fußball mit Kreativität und Spaß, aber nicht kopf- und konzeptlos. Der Autor betont ausdrücklich, dass ein solches Unterfangen nur mit einer gut durchdachten Planung gelingen kann. In diese fließen einerseits psychologische Aspekte wie die Rolle des Trainers und die Besonderheiten der Kindes- und Jugendlichenentwicklung ein.

Andererseits spielt langfristig auch die organisatorische Konzeption eine wichtige Rolle. Neben diesen theoretischen Überlegungen werden im praktischen Teil Übungsmöglichkeiten für kreatives Offensivspiel in den verschiedenen Altersklassen vorgestellt, die immer unter der Prämisse stehen, Spaß am Fußballspiel zu erhalten und zu fördern.

Mehr erfahren