Trainingsübung Flankengötter

Variante

Medien

Flankentraining mit Varianten
Flanken variantenreich mit Kombination auf den Flügeln trainieren

Beschreibung

Übungsablauf

In der Animation startet die Übung von beiden Seiten gleichzeitig, während in der Grafik der Ablauf nur von der linken Seite zu erkennen ist. Im angehängten PDF findest du eine Grafik, die den Ablauf von beiden Seiten darstellt.

Kleine Passkombinationen vor dem Torschuss findest du auf Soccerdrills mit unterschiedlichen Abläufen und Positionsspielen. Beispielhaft schaue dir die Übungen Zentrumsschuss und Schussraute an.

Flankentraining - Unbedingt die Varianten anbieten

Schaue dir bitte den Ablauf in der Animation auf der rechten Übungsseite an, dort ist sind zwei Varianten zu sehen. Der Flügelspieler schlägt keine Flanke vors Tor, er spielt einen druckvollen Pass ins Zentrum und bei den beiden Zentrumsspieler kreuzen die Laufwege in Torrichtung.

Eine weitere Variante (ohne Abbildung) sollte unbedingt ausgeführt werden. Hier hinterläuft B seinen Mitspieler C und erhält von D den Pass direkt in den Lauf, zieht zur Grundlinie und flankt.

Die ausgelegten Markierungen an den C-Positionen können als Abseitsmarke genutzt werden. Postiere dich entsprechend und entscheide.

Traingshilfen und Trainingszubehör - Komplettset Koordination

Aufbau:

  • Wir benötigen 10 Bodenmarkierungen, 2 Tore und ausreichend Bälle. Die Feldgröße beträgt auf Klein- und Großfeld jeweils ein halbes Spielfeld.
  • In unserer Grafik erfolgen die Flanken von den linken Flügelseiten.
  • Auf jedem Flügel werden drei Markierungen ausgelegt, vor den Strafräumen jeweils zwei zusätzliche für die Zentrumsspieler, wie in der Grafik gut zu erkennen ist.
  • Die Positionen A werden mehrfach besetzt, die Spieler dort verfügen über Bälle. Die anderen Positionen werden einfach besetzt.
  • In jedes Tor kommt ein Torwart.

Ablauf:

  • Spieler A passt zu B, der mit dem zweiten Kontakt auf C weiterleitet.
  • C dribbelt in kurz in Zentrumsrichtung und passt zu D.
  • C dreht um die Markierung und startet die Linie entlang.
  • D passt C direkt in den Lauf.
  • C flankt vors Tor zu D oder E.
  • Nach der Aktion rücken die Spieler eine Position weiter auf. E holt immer den Ball und schließt sich der anderen Startgruppe an.

Variationen

  • B hinterläuft C und erhält das Zuspiel von D. B kontrolliert den Ball und flankt vors Tor.
  • Die beiden Spieler im Zentrum kreuzen in Torrichtung.
  • Keine Flanke, es erfolgt ein gezielter Flachpass in die Box.
  • Die Flanken erfolgen von rechts, lege die Markierungen entsprechend um.

Tipps

  • Auf Abseits achten.
  • Na klar, Beidfüßigkeit fordern.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 12 + 2 Torhüter
Maximum Gruppengröße: 16 + 2 Torhüter
Material: 10 Bodenmarkierungen, 2 Tore und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Halbes Klein- oder Großfeld.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

- Talentejäger sind immer auf der Suche nach dem perfekten Fußballspieler

Mrosko ist eigentlich der geborene Fußballer. Fußball ist sein Leben und vielleicht hätte aus ihm "was werden können", eine Verletzung sorgt dafür, dass er seine Karriere als aktiver Fußballer frühzeitig aufgeben musste. Dies war aber für Lars Mrosko kein Grund, den Fußball komplett aufzugeben, er wird Jugendtrainer bei TeBe Berlin, später Talentscout für St. Pauli, Wolfsburg und dann sogar für den FC Bayern.

Mrosko bewegt sich plötzlich in einer Welt, die ihm fremd erscheinen musste.Er wuchs in einfachen Verhältnissen in Neukölln auf, finanziert sich in jungen Jahren durch Ladendiebstähle.

Mehr erfahren

Training der Bewegungskoordination für Fußballtorhüter

Das Anforderungsprofil eines Torwarts unterscheidet sich von dem der anderen Spieler, auch wenn moderne Torhüter viel mehr Mitspieler sind als früher. In diesem Buch geht es darum, die optimalen Möglichkeiten eines gezielten Koordinationstrainings für den Torwart analytisch aufzuzeigen.

Ausgehend von den sechs typischen Spielsituationen wird zunächst gezeigt, wie ein Fußballtrainer die Fähigkeiten seines Spielers gründlich analysieren und darauf basierend seine Trainingsschwerpunkte festlegen kann. Im zweiten Teil werden die entsprechenden Übungsformen aus dem Koordinationstraining präsentiert, aus denen der Trainer die passenden Übungsteile anhand seines Untersuchungsergebnisses auswählen kann.

Mehr erfahren

Keine Dauerläufe, keine Medizinbälle – einfach Fußball!

Fußball ist und bleibt ein Laufspiel. Dabei haben mit der Zeit bis in den Amateurbereich die läuferischen Anforderungen enorm zugenommen.

„Nicht Fitness trainieren, um Fußball zu spielen, sondern Fußball spielen und dadurch fit werden!“ Spielformen bestimmen somit das Trainingsbild! Deckt dann aber nicht jedes Technik-Taktik-Training die „Kondition“ mit ab? Benötigen wir überhaupt Konditionseinheiten“ oder sogar ganze „Motto-Trainingswochen“ zu spezifischen Merkmalen der Kondition? Ganz klar: „Ja!“, wir wollen unsere Spieler z. B. explosiver in jeder Aktion, aber auch laufstark bis zum Spielende machen. Wir müssen je nach Trainingsziel Spiel-Varianten hinsichtlich der spezifischen Belastung exakt planen und steuern.

Mehr erfahren

Praxisorientiertes Fußballtraining

Der Praxisplaner Teil 2 ergänzt den ersten Teil dieser Reihe besonders im praktischen Bereich ohne den organisatorisch-planerischen Bereich zu vernachlässigen. Es gibt viele Trainingsbausteine zu allen klassischen Trainingsthemen, vom Aufwärmen über die fußballerische Fitness und die taktischen Aspekte in Angriff und Verteidigung bis hin zum Torwarttraining.

Mit dieser Sammlung kann jeder Amateurtrainer seine knapp bemessene Zeit optimal nutzen und ist jederzeit in der Lage, seinen Spielern ein angepasstes und effektives Trainingsprogramm zu bieten. Natürlich fehlen auch in diesem Buch die Tipps zur Organisation und zur Betreuung der Mannschaft nicht.

Mehr erfahren