Trainingsübung Doppelquerpass

Variante

Medien

Video Doppelquerpass Doppelquerpass

Beschreibung

Übungsablauf

Der Einstieg! Nicht besonders schwer, aber auch nicht leicht umzusetzen. Wir haben hier am Ende der Bahn ein Tor aufgestellt. Wenn du möchtest, dass deine Spieler sich aufs Passspiel konzentrieren, dann entferne das Tor. Die Spieler können dann um ein Hütchen herum in die nächste Gruppe wechseln.

Beschreibung:

Links und rechts an den Rändern des Übungsfeldes legen wir jeweils eine Bodenmarkierung aus. Der Abstand zum Tor ist dabei sehr wichtig. Wenn der Abstand zum Tor zu gering ist kann es passieren, dass der Torschützen nach der Ballannahme zu dich am Tor steht. Größere Abstände können zu einem längeren Dribbelweg des Schützen führen, was nicht weiter schlimm ist, nur ein Direktschuss ist dann nicht möglich.

In der Startgruppe hat jeder Spieler einen Ball. Der Pass wird nach links oder rechts ausgeführt, jeweils zum ersten Spieler einer Gruppe an den seitlichen Markierungen. Der Passempfänger zieht den Ball an der Markierung vorbei in Torrichtung. Anschließend folgt der genaue Pass in den Lauf des Startspielers, der aufs Tor schießt. Beide Spieler tauschen nach der Aktion die Gruppen.

Ball-Abfälscher aus Metall

Variationen

  • Keine Ballkontrolle, Direktschuss.
  • Starte zunächst nur mit einer Gruppe auf der linken Seite, dann nur die rechte Seite.

Tipps

  • Ohne genaue Anspiele wird die weiterführende Übung nicht funktionieren.
  • Der Passempfänger an der Seite zieht den Ball, möglichst ohne Tempoverlust, um die Markierung.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart
Material: Ausreichend Bälle, 1 Tor, 3 Markierungen oder Hütchen.
Feldgröße: Abstände nach Anforderungsprofil, die Außenpositionen nicht zu dicht am Tor.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Was wir von den All Blacks lernen können

Mit den All Blacks assoziiert man nicht unbedingt Leadership und Business Coaching, aber die Erfolge der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft kommen nicht von ungefähr. Das erkennt man sehr schnell, wenn man sich mal einige Zitate über ihre Geheimnisse anschaut.

Am besten kann man die Inhalte mit dem Leitsatz von der Vision zur konkreten Umsetzung zusammenfassen, genau das, was einen Leader auszeichnet, egal ob im Sport oder in der Wirtschaft. Der Autor generierte aus diesen Aussagen ein Coachinghandbuch, das für jeden, dem moderne Unternehmensführung am Herzen liegt, eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration bietet.

Mehr erfahren

Schnelles Umschalten gewinnt im Fußball immer mehr an Bedeutung

Bei Ballbesitzwechseln im Angriff oder in der Abwehr ist der Gegner für kurze Zeit unorganisiert und genau diesen Moment gilt es durch schnelles Umschalten zu nutzen.

Das haben ambitionierte Trainer längst erkannt und wissen auch, dass es dabei nicht nur auf die körperlichen, sondern auch auf die mentalen und sensorischen Aspekte wie Antizipationsfähigkeit, Wahrnehmungsschnelligkeit und Entscheidungsgeschwindigkeit ankommt. All diese Themen und noch viel mehr werden in diesem Buch theoretisch und praktisch von namhaften Trainern so dargestellt, dass jeder interessierte Coach eine Menge für seine Trainingsgestaltung mitnehmen kann.

Mehr erfahren

Inklusive CD-ROM mit 73 Spielformen

Dieses Buch setzt die Reihe fort und knüpft inhaltlich an die Bausteine an, die im Kindertraining gelegt wurden. In diesem Alter geht es jetzt darum die Grundlagen für den späteren Leistungsbereich zu legen, deshalb sind die Trainingsinhalte deutlich spezifischer als vorher.

Die Systematik ist wieder die gleiche wie in den anderen Büchern der Reihe. Es gibt elf speziell an die Altersklasse angepasste Gruppentaktiken und insgesamt dreiundsiebzig Spielformen, die auf einer beigefügten CD grafisch höchst anschaulich dargestellt sind. Die benötigten Inhalte lassen sich damit zu Demozwecken ganz einfach ausdrucken.

Mehr erfahren

Praxisorientiertes Fußballtraining

Der Praxisplaner Teil 2 ergänzt den ersten Teil dieser Reihe besonders im praktischen Bereich ohne den organisatorisch-planerischen Bereich zu vernachlässigen. Es gibt viele Trainingsbausteine zu allen klassischen Trainingsthemen, vom Aufwärmen über die fußballerische Fitness und die taktischen Aspekte in Angriff und Verteidigung bis hin zum Torwarttraining.

Mit dieser Sammlung kann jeder Amateurtrainer seine knapp bemessene Zeit optimal nutzen und ist jederzeit in der Lage, seinen Spielern ein angepasstes und effektives Trainingsprogramm zu bieten. Natürlich fehlen auch in diesem Buch die Tipps zur Organisation und zur Betreuung der Mannschaft nicht.

Mehr erfahren