Trainingsübung Ballforderer

Variante

Medien

Auftaktbewegung, Ball fordern und Pass
Pass-Übungsform mit Auftaktbewegung

Beschreibung

Übungsablauf

Wer angepasst werden will, muss den Ball auch aktiv fordern. Der Fokus dieser Trainingsübung liegt auf dem Passspiel, aber wir erweitern den Anspruch. Jeder Spieler führt eine Auftaktbewegung durch und fordert dann das Anspiel, besser noch mit einem Kommando an den Passgeber.

Bei Übungsstart kannst du den Torschuss auch weglassen. Der letzte Pass wird dann genau in den Lauf von C gespielt und dieser dribbelt ums Tor herum zur Startposition.

Für den Aufbau haben wir Stangen gewählt, diese simulieren Abwehrspieler. Bevor ein Spieler zum Ball startet und diesen fordert, führt er um die Stange herum eine kurze Auftaktbewegung/Körpertäuschung durch.

Die Übungsfeldgröße entscheidet über den Schwierigkeitsgrad

Der gesamte Ablauf ist nichts für Anfänger, die Pässe sind schon aufgrund der Distanzen relativ schwierig. Entscheidend für den Schwierigkeitsgrad ist die Übungsfeldgröße. Je kleiner das Feld, desto leichter wird es, allerdings muss darauf geachtet werden, mit dem letzten Pass nicht zu dicht vors Tor zu kommen.

Kommt ein Pass ungenau und/oder kann nicht angenommen werden, wird die Aktion sofort abgebrochen, damit es nicht zu Verzögerungen kommt. Hier bist du als Trainer gefordert und musst durch ein Signal den Ablauf sofort unterbinden. Die Spieler sollen sich konzentrieren und Fehler oder mangelhafte technische Ausführung wird sofort bestraft.

Aufbau:

  • Wir benötigen ein Tor, 4 Stangen und ausreichend Bälle.
  • Die Feldgröße kann so gewählt werden, dass die Außenpositionen außerhalb des Strafraums liegen, es geht aber auch deutlich kleiner. Bei Jugendtoren können die Maße auf 10x10 Meter beschränkt werden.
  • Ein Torwart steht im Tor und mindestens die Startposition (A) ist mehrfach besetzt, dort befinden sich auch die Bälle.

Ablauf:

  • Ohne Ball starten alle Spieler mit einer Auftaktbewegung.
  1. A passt leicht diagonal zu B.
  2. B fordert den Ball und passt zu A zurück.
  3. A passt diagonal auf die andere Spielfeldseite zu C, der den Ball fordert.
  4. C legt den Ball seitlich ins Zentrum auf B ab, der dorthin gestartet ist.
  5. B passt diagonal vors Tor zu C.
  6. C ist in Torrichtung gestartet und schießt aufs Tor.
  • Nach der Aktion übernimmt A die Position B, B übernimmt C und C holt den Ball und schließt sich der Startgruppe an.

Variationen

  • Der Ablauf startet auf der anderen Seite.
  • Einfacher wird es, wenn der Ball vor dem Pass kurz kontrolliert werden darf.

Tipps

  • Starte einfach, erlaube Ballkontrolle.
  • Wer den Ball fordert, ruft den Namen des Passgebers.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 4 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart, besser weitere Übungsfelder.
Material: Ein Tor, 4 Stangen und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Nach Anspruch und Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

- Fußballspezifisches Koordinationstraining

Technische, taktische Fähigkeiten und gut trainierte motorischen Grundeigenschaften reichen im modernen Fußball nicht mehr aus. Koordinationstraining ist die ideale Ergänzung, um die Körper- und Ballbeherrschung zu optimieren und damit jeden Fußballer noch erfolgreicher zu machen. Mit dieser DVD bekommt jeder Fußballtrainer eine hervorragende Anleitung, wie er die koordinativen Eigenschaften seiner Spieler deutlich verbessern kann.

Zunächst erhält er Informationen, warum Koordinationstraining überhaupt wichtig ist und dann eine Vielzahl von Übungen, die oft verknüpft werden mit fußballerischen Anschlusshandlungen aus den Bereichen Technik und Taktik. Eigene Kreativität, die zu Erweiterung der Übungsauswahl führt, ist ausdrücklich gewünscht.

Mehr erfahren

Meine Torwartschule

Beim Zonentraining, das sich mit der modernen Art der Torverteidigung befasst, werden die Räume des Torwarts in drei verschiedene Sektoren eingeteilt. Dieses Buch bietet ein Komplettpaket zum Torwarttraining in der Zone eins.

Neben einem ausführlichen Theorieteil, in dem das Konzept ausführlich erläutert wird, gibt es fünfzig Best-Practice Übungen, die durch viele Grafiken visualisiert werden und leicht ins Trainingsprogramm integriert werden können. Darüber hinaus bietet das Programm eine Methodikbox zur Trainingssteuerung und weit über hundert Coachingpunkte und Techniken aus dem mentalen Training zur Optimierung des Bewegungslernens.

Mehr erfahren

Lauftechniken richtig trainieren

Richtiges Laufen verbindet man eher mit der Leichtathletik und misst ihr im Fußball gerne eine untergeordnete Rolle zu. Dass das ein falscher Schluss ist, wird in dieser DVD deutlich gezeigt. Die korrekte Lauftechnik verbessert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Fußballspielers, sie reduziert auch die Verletzungsanfälligkeit.

Die vorgestellten Übungssequenzen kann jeder Fußballtrainer leicht nachvollziehen und als weiteren Baustein zur Optimierung des Trainings einfach in seinen Plan integrieren. Nach dem Erlernen der richtigen Basistechnik können technische und taktische Aspekte verknüpft und so die Körperbeherrschung und damit die Leistungsfähigkeit optimiert werden.

Mehr erfahren

Ein Seminar für dein Fußballteam

Jeder Fußballinteressierte hat schon erlebt, dass eine vermeintliche schwächere Mannschaft einen haushohen Favoriten geschlagen hat, weil sie einfach als Team besser funktioniert hat. Play2win das Spielerseminar ist eine etwas andere Möglichkeit genau diesen oft gepriesenen Teamgeist zu stärken.

Der Fußballtrainer erhält eine genaue Anleitung, wie er das Seminar planen und organisieren kann. So begleitet er seine Spieler durch die Veranstaltung, in deren Verlauf sie gemeinsam einen Gestaltungsplan für die nächsten 90 Tage erstellen. Das fördert nicht nur den Teamgeist, sondern auch die Motivation und die geistigen Fähigkeiten der Fußballspieler.

Mehr erfahren