Trainingsübung Pivot Passspiel

Variante

Medien

Futsaltraining - Pivot Passspiel
Futsal - Trainingsübung Passspiel
Futsal - Systempass Fixo und Pivot

Beschreibung

Übungsablauf

Als Grundlage für diese Übung wurde das oft gespielte Futsal-System 3-1 ausgesucht. Die Inhalte eignen sich auch für jedes Passtraining und sind Outdoor ebenfalls ein Highlight.

Wir verwenden hier nicht nur ein bewährtes Spielsystem, wir nutzen für die Positionen auf dem Feld Futsal-Begriffe. Falls du dich intensiver mit diesen Themen beschäftigen möchtest, empfehlen wir den Artikel „Futsal Taktik – Spielsysteme“.

Fixo, Pivot und Ala im Futsal

Vom Fixo zum Pivot, vom Pivot zum Ala und wieder zurück, in der Animation sind die Abläufe gut zu erkennen. Exaktes Passspiel, gute Ballkontrolle und am Ende sollte das Trainerkommando nicht überhört werden. Schnelle Positionswechsel und hohes Lauftempo kommen noch dazu und so werden die Abläufe eine echte Herausforderung.

Aufbau:

  • Mit 4 Bodenmarkierungen wird das Spielsystem 3-1 ausgelegt.
  • Die Spieler werden auf die Positionen verteilt, jede sollte doppelt besetzt sein. Ausreichend Bälle werden benötigt, insbesondere im Ablauf B.
  • Für Ablauf B wird ein Tor mit Torwart benötigt.

Ablauf A:

  1. Der Fixo nutzt den Pivot als Wandspieler, es wird mindestens einmal hin und her gepasst.
  2. Irgendwann passt der Pivot auf einen Ala (in der Grafik nach rechts), der auf den nächsten Pivot passt.
  3. Der Pivot passt zum Ala auf die andere Seite.
  4. Der Passempfänger passt wieder auf den nächsten Pivot, der auf den nächsten Fixo weiterleitet. Jetzt beginnt der Ablauf erneut.
  • Die Spieler tauschen ihre Positionen gegen den Uhrzeigersinn.

Ablauf B:

  1. Wie Ablauf A.
  2. Wie Ablauf A, der Trainer gibt ein Kommando, daraufhin erfolgt der Rückpass auf den passgebenden Pivot in die Tiefe vors Tor. Der Pivot bietet sich dort an.
  3. Der Pivot sucht schnellstens den Torabschluss. Der Ala von der anderen Seite läuft immer vors Tor und ist anspielbereit.
  4. Alternativ kann der Pivot den Ball seitlich auf den Ala ablegen.
  • Die Spieler tauschen ihre Positionen gegen den Uhrzeigersinn, der Pivot holt den Ball. Der Ball wird auf die Pivot-Startgruppe weitergeleitet.

Variationen

  • Der Ball wird zwischen den Alas und dem Fixo hin und her gepasst, dann folgt der Pass vom Fixo auf den Pivot.
  • Ablauf B: Der Trainer gibt das Schuss-Kommando unregelmäßig. Entsprechend müssen die Spieler immer weiter passen und dürfen erst bei Kommando den Torabschluss suchen.

Tipps

  • Die Spieler kommen den Pässen entgegen.
  • Bei Übungsstart zwei oder drei Kontakte pro Spieler zulassen.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 14 + Torwart, besser ein zweites Übungsfeld.
Material: 4 Bodenmarkierungen, ausreichend Bälle, 1 Tor mit Torwart.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

144 Seiten / DIN A4 - Effektives und spaßbetontes Techniktraining

Je stärker Raum-, Zeit- und Gegnerdruck, desto höher die technischen Anforderungen an den Spieler. Klar ist: Die Technik ist ein wichtiger Baustein in der Ausbildung und sollte zentraler Bestandteil eines modernen Kinder- und Juniorentrainings sein. Denn Lösungen im Spiel lassen sich nur erfolgreich umsetzen, wenn man den Ball möglichst perfekt beherrscht.

Kinder- und Jugendfußballexperte Klaus Pabst stellt Trainern aller Leistungsstufen über 140 altersgerechte Trainingsformen zu Dribbling, Passspiel und Ballkontrolle, kombiniert mit Torschuss, zur Verfügung und legt anschaulich dar, worauf es bei einem effektiven und spaßbetonten Training ankommt.

Mehr erfahren

Offizielles Lehrbuch des spanischen Fußballverbandes

Der Fußball ist heute unglaublich komplex. Deshalb ist es enorm wichtig nicht nur die körperlichen Fähigkeiten zu trainieren, sondern auch die Spielintelligenz zu entwickeln. Und das am besten von klein an und in kindgerechter Form. Genau das ist das Anliegen dieses Systems, das Horst Wein zunächst in Spanien entwickelt und umgesetzt hat.

Die Kinder lernen in angepassten Spielsituationen Lösungen für Probleme und Stressmomente im Fußball zu finden und das so, dass sie nicht merken, dass sie sich in einem Lernprogramm befinden. Hier werden nicht einfach Übungen vermittelt, sondern ein Gesamtkonzept.

Mehr erfahren

Von der F- bis zur A-Jugend

Nicht nur die körperliche, auch die mentale Fitness ist wichtig für einen erfolgreichen Fußballspieler und seine Persönlichkeitsentwicklung. Dieses Buch ist für den Nachwuchsbereich gedacht und liefert wertvolle Beiträge zu diesem Thema aus sportpsychologischer Sicht.

Es werden Strategien und Übungen vorgestellt, die für alle Altersbereiche gleich gegliedert sind, aber jeweils mit anderen Schwerpunkten versehen werden. Ziel ist es die jungen Spieler trotz der individuellen Unterschiede zu Persönlichkeiten auszubilden, die in der Lage sind, auch in schwierigen Situationen mental zu bestehen. Insgesamt gehen die Autoren im Training auf fünf Hauptaspekte ein, Konzentration, Kompetenzerwartung, Aktivierungsregulierung, Emotionsregulierung und Teamfähigkeit.

Mehr erfahren

Konzepte, Perspektiven, Ideen & Visionen

Das Passspiel ist die Seele des modernen Highspeedfußballs. In diesem Buch wird dieses Thema unter allen möglichen Gesichtspunkten und aus verschiedenen Blickwinkeln ausführlich betrachtet. Das beginnt mit dem Kinder- und Jugendbereich und dem Ausblick in die Zukunft, geht über den Amateurbereich bis zu den Profis.

Viele bekannte und anerkannte Autoren, darunter berühmte nationale und internationale Koryphäen stellen nicht nur ihre Sichtweise von modernem Passspiel vor, sondern geben auch praktische Hilfen, die sofort im Training einsetzbar sind. Ein unglaublich umfassendes Werk für jeden Fußballtrainer zur Eigenreflexion und zur Umsetzung in die Praxis.

Mehr erfahren