Trainingsübung Pivot Passspiel

Variante

Medien

Futsaltraining - Pivot Passspiel
Futsal - Trainingsübung Passspiel
Futsal - Systempass Fixo und Pivot

Beschreibung

Übungsablauf

Als Grundlage für diese Übung wurde das oft gespielte Futsal-System 3-1 ausgesucht. Die Inhalte eignen sich auch für jedes Passtraining und sind Outdoor ebenfalls ein Highlight.

Wir verwenden hier nicht nur ein bewährtes Spielsystem, wir nutzen für die Positionen auf dem Feld Futsal-Begriffe. Falls du dich intensiver mit diesen Themen beschäftigen möchtest, empfehlen wir den Artikel „Futsal Taktik – Spielsysteme“.

Fixo, Pivot und Ala im Futsal

Vom Fixo zum Pivot, vom Pivot zum Ala und wieder zurück, in der Animation sind die Abläufe gut zu erkennen. Exaktes Passspiel, gute Ballkontrolle und am Ende sollte das Trainerkommando nicht überhört werden. Schnelle Positionswechsel und hohes Lauftempo kommen noch dazu und so werden die Abläufe eine echte Herausforderung.

Aufbau:

  • Mit 4 Bodenmarkierungen wird das Spielsystem 3-1 ausgelegt.
  • Die Spieler werden auf die Positionen verteilt, jede sollte doppelt besetzt sein. Ausreichend Bälle werden benötigt, insbesondere im Ablauf B.
  • Für Ablauf B wird ein Tor mit Torwart benötigt.

Ablauf A:

  1. Der Fixo nutzt den Pivot als Wandspieler, es wird mindestens einmal hin und her gepasst.
  2. Irgendwann passt der Pivot auf einen Ala (in der Grafik nach rechts), der auf den nächsten Pivot passt.
  3. Der Pivot passt zum Ala auf die andere Seite.
  4. Der Passempfänger passt wieder auf den nächsten Pivot, der auf den nächsten Fixo weiterleitet. Jetzt beginnt der Ablauf erneut.
  • Die Spieler tauschen ihre Positionen gegen den Uhrzeigersinn.

Ablauf B:

  1. Wie Ablauf A.
  2. Wie Ablauf A, der Trainer gibt ein Kommando, daraufhin erfolgt der Rückpass auf den passgebenden Pivot in die Tiefe vors Tor. Der Pivot bietet sich dort an.
  3. Der Pivot sucht schnellstens den Torabschluss. Der Ala von der anderen Seite läuft immer vors Tor und ist anspielbereit.
  4. Alternativ kann der Pivot den Ball seitlich auf den Ala ablegen.
  • Die Spieler tauschen ihre Positionen gegen den Uhrzeigersinn, der Pivot holt den Ball. Der Ball wird auf die Pivot-Startgruppe weitergeleitet.

Variationen

  • Der Ball wird zwischen den Alas und dem Fixo hin und her gepasst, dann folgt der Pass vom Fixo auf den Pivot.
  • Ablauf B: Der Trainer gibt das Schuss-Kommando unregelmäßig. Entsprechend müssen die Spieler immer weiter passen und dürfen erst bei Kommando den Torabschluss suchen.

Tipps

  • Die Spieler kommen den Pässen entgegen.
  • Bei Übungsstart zwei oder drei Kontakte pro Spieler zulassen.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 14 + Torwart, besser ein zweites Übungsfeld.
Material: 4 Bodenmarkierungen, ausreichend Bälle, 1 Tor mit Torwart.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Exklusiv - Sticker für den Kinderfußball

Mal eine ganz andere pädagogische Methode, um bei Kindern die Motivation zu steigern und Spannung und Spaß am Fußball zu vermitteln. MeWePro, das Stickersammelsystem, ist für jeden Fußballtrainer eine zeitgemäße Ergänzung für die Gestaltung seiner Trainingseinheiten. Die Kinder erhalten vom Trainer ein Album, das sie mit verschiedenen Aufklebern aus 6 Bereichen füllen können.

Allerdings müssen diese nicht wie sonst üblich gekauft, sondern durch das Erfüllen von bestimmten Aufgaben verdient werden. Das ist richtig eingesetzt ein wirklich adäquates Mittel für den Trainer, um die Fußballleidenschaft nachhaltig zu fördern.

Mehr erfahren

Direktes Passspiel, blitzschnelles Kombinieren und erfolgreich angreifen

Dieses Heft zum Thema Angriffsfußball ergänzt die entsprechenden DVDs und hat natürlich den Vorteil, dass es vom Trainer mit auf den Platz genommen werden kann. So kann er die grafisch sehr schön und anschaulich dargestellten Übungen zum Direktspiel und zum schnellen Kombinieren sich selber aber auch seinen Schützlingen immer wieder optisch und vor Ort in Erinnerung rufen.

Der theoretische Teil beschäftigt sich damit wie komplexe Trainingsformen exakt vermittelt und Abläufe professionell beobachtet werden können. Im folgenden Praxisteil werden neben den Grundübungen kleine Spielformen mit verschiedenen Zielsetzungen und unterschiedlicher Komplexität dargestellt.

Mehr erfahren

Von der Spielanalyse bis zur Trainingsform

Moderne Verteidigung umfasst heute die gesamte Mannschaft, nicht nur die Abwehrkette und die defensiven Mittelfeldspieler. Sie kann je nach Spielausrichtung schon weit in der Gegnerhälfte mit der frühzeitigen Störung des Spielaufbaus beginnen.

Das Training eines solchen Konzeptes ist natürlich für jeden Trainer eine Riesenherausforderung. Zum und Glück steht ihm dabei dieses Buchhighlight wirklich hilfreich zur Seite. Hier werden alle Aspekte, vom Individual- über das Gruppen- und Mannschaftstraining bis zu den verschiedenen taktischen Aspekten ausführlich behandelt und in praktischen Übungseinheiten dargestellt. Eine unschätzbare Hilfe für jeden Trainer zum Verständnis des Konzeptes und der praktischen Umsetzung.

Mehr erfahren

Facetten eines unbeachteten Phänomens

Scham und Beschämung sind ein hochsensibles Thema im Sport, besonders in der Schule. Betroffen sind meist leistungsschwache Kinder, die solche Situationen wie zum Beispiel bei der Mannschaftswahl häufig erleben.

Dieses Buch ist eine wissenschaftliche Ausarbeitung und bezieht sich grundsätzlich auf solche Konstellationen im Schulsport, ist aber für jeden Fußballtrainer im Kinder- und Jugendbereich eine große Hilfe. Denn auch sie werden immer wieder mit solchen Problemen konfrontiert. Dafür gibt es in diesem Buch ein eigenes Kapitel, das sich dem Transfer der Ergebnisse auf den Vereinssport widmet.

Mehr erfahren