Trainingsübung Pinball

Variante

Medien

Trainingsübung mit Anspielern
Futsal Passspiel Pinball

Beschreibung

Übungsablauf

In der Animation wird der Ablauf C dargestellt, dieser ist in der Grafik nicht enthalten. Er entspricht dem Ablauf A, diesmal aber mit zwei Bällen und wir starten von beiden Übungsseiten gelichzeitig. Im PDF am Ende der Beschreibung wird dieser Ablauf als Variante aufgeführt.

Feste Anspielstationen auflösen

In dieser Trainingsübung arbeiten wir mit festen Anspielern im Zentrum, es geht aber auch anders. Die Anspieler können sich nach der Aktion den Positionen anschließen, von denen die beiden anderen Spieler gestartet sind. Entsprechend übernehmen die beiden anderen Spieler die Positionen der Anspieler.

Dieser Ablauf wird in einer Variante beschrieben, ist aber sehr schwer und sollte erst dann angeboten werden, wenn das Team die Übung beherrscht. Der Positionswechsel aller Spieler nach der Aktion muss blitzschnell erfolgen. Damit dies gelingt, benötigen wir exzellente Wahrnehmungsfähigkeiten und gut ausgebildete Orientierungsfähigkeit.

Pinball bietet aber genügend Lernziele, deshalb kann auf die schwierigste Variante verzichtet werden, wenn dein Team damit überfordert ist.

Aufbau:

  • Mit 4 Hütchen markieren wir ein bis zu 10 x 20 Meter großes Übungsfeld.
  • Mindestens 4 Bälle (Variante) werden benötigt, besser mehr.
  • A: An jedem Hütchen werden 2 Spieler postiert. In der Grafik starten wir links oben, dort befindet sich ein Spieler mit Ball. Im Zentrum befinden sich zwei Spieler als Anspielstationen.
  • B: In der Grafik (auf der linken Seite) wurden an den Hütchen jeweils 2 Spieler postiert. Der Startspieler oben verfügt über einen Ball. Neben den beiden Anspielstationen im Zentrum, befindet sich eine weiterer Anspieler auf der rechten Übungsfeldseite.
  • C (ohne Abbildung, siehe Animation): Wie Ablauf A, aber es kommt ein zweiter Ball ins Spiel. Wir starten von beiden Übungsseiten versetzt, beispielhaft befindet sich ein Startspieler oben links und einer unten rechts.

Ablauf A:

  1. Der Startspieler passt zum ersten Spieler im Zentrum und startet an der Linie entlang zur anderen Seite.
  2. Der Spieler im Zentrum leitet den Ball weiter zum Mitspieler, der vom zweiten Hütchen startet.
  3. Der Passempfänger leitet den Ball zum zweiten Spieler im Zentrum weiter und schließt sich dann auf der gegenüberliegenden Seite an.
  4. Die zweite Anspielstation passt in den Lauf des Startspielers.
  5. Der Startspieler leitet den Ball weiter zum Mitspieler rechts oben und schließt sich anschließend dort an.
  6. Jetzt beginnt der Ablauf entsprechend von der anderen Übungsseite.

Ablauf B:

  1. Ablauf wie bei A, aber jetzt befindet sich auf der rechten Übungsseite ein weiterer Anspieler. Wenn der Startspieler den Ball vom zweiten Mitspieler im Zentrum erhält, passt er zu diesem Anspieler. Der leitet anschließend den Ball auf den Spieler unten weiter.
  2. Der Passempfänger kontrolliert den Ball, dribbelt ums Hütchen und dann auf die andere Übungsseite zurück.
  3. Der Startspieler umrundet nach dem Pass das Hütchen oben rechts und startet zurück auf seine Ausgangsposition.

Ablauf C:

  • Es wird von beiden Seiten gleichzeitig gestartet, die Anspielstationen werden richtig gefordert.

Variationen

A und B:

  • Zwei Torhüter im Zentrum, die die Bälle aufnehmen und abrollen.
  • Positionswechsel aller Spieler (sehr schwer): Die Anspieler im Zentrum übernehmen die Positionen der beiden anderen, an der Aktion beteiligten Spieler. Die beiden anderen Spieler werden blitzschnell zu Anspielern.

Tipps

  • Die Anspieler ständig austauschen.
  • Präzises Passspiel und Beidfüßigkeit fordern.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kinderfußball), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 10
Maximum Gruppengröße: 14, weitere Übungsfelder sind schnell aufgebaut.
Material: 4 Hütchen, 4 Bälle.
Feldgröße: Bis zu 10 x 20 Meter.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Meine Torwartschule

Das Anforderungsprofil des Torwarts hat sich in den letzten Jahren entscheidend geändert. Er ist vielmehr am Spiel beteiligt und nicht mehr nur für die Verhinderung von Toren zuständig. Entsprechend muss auch das Ausbildungskonzept diesem Wandel Rechnung tragen.

Das Zonentraining bildet in diesem Rahmen das Kernelement, auf dem die moderne Torwartausbildung aufbaut. In diesem Buch wird dieses Konzept ausführlich vorgestellt. Hintergründe, Grundbegriffe, Modelle und Konsequenzen für die Trainingsgestaltung werden ausführlich erläutert und anhand visueller Medien sehr anschaulich präsentiert. Damit wird jedem interessierten Fußballtrainer die Philosophie hinter dem Konzept nahe gebracht.

Mehr erfahren

Handbuch für alle Altersklassen

Spätestens seit der WM 2014 und den Auftritten von Manuel Neuer weiß man, dass Begriffe wie Torsteher, Torwart oder Torhüter veraltet sind und man eher vom Torspieler sprechen sollte. Zu seiner Rolle gehören nun auch die Unterbindung gegnerischer Angriffe und die zielgerichtete Spieleröffnung.

In diesem Buch wird eindrucksvoll gezeigt wie die systematische Ausbildung eines modernen Torhüters aussehen sollte. Neben der Beschreibung des technischen und taktischen Anforderungsprofils bietet es eine unerschöpfliche Zahl von Übungsformen, mit denen jeder Torwarttrainer die Fähigkeiten seines Spielers entscheidend verbessern kann, aufbereitet für alle Altersklassen ab U 10.

Mehr erfahren

Handbuch Kinderfußball - Theorie und Praxis

DIN A4, 367 Seiten! Kinder spielen Fußball, weil es Spaß macht. Deshalb stellt Kinderfußballtraining das spaßbetonte Spielen, Üben und Trainieren in den Mittelpunkt. Mit ausführlichen Theorieteil, in dem Themen wie Zielsetzung und Talent, Techniktraining und Kleinfeldspiele, Motivation und Koordination sowie Ernährung und Elternarbeit in ihrem Bezug zum Kinderfußball aufgegriffen werden.

Zusätzlich gibt das Buch praxisnahe Hinweise zur Trainerrolle sowie zu den vielfältigen Einflussmöglichkeiten des Coaches. Der Theorieteil wird von mehr als 200 Trainingsformen begleitet, die eine Umsetzung der aufgezeigten Ansätze und Philosophien in der Praxis vereinfachen sollen.

Mehr erfahren

Erfolgreiche Taktik

Es gibt kaum ein komplexeres Thema im Fußball als die Erstellung eines Matchplans, um mit der richtigen Taktik zum Erfolg zu kommen. Das liegt zum einen daran, dass unglaublich viele Faktoren berücksichtigt werden müssen, zum anderen aber auch daran, dass im Spielverlauf flexible Reaktionen auf sich verändernde Bedingungen möglich sein müssen.

Dieses Buch geht auf all diese Aspekte ausführlich in Theorie und Praxis ein und vermittelt dem Fußballtrainer ein umfassendes analytisches Wissen und Möglichkeiten, wie er sein Team und die Einzelspieler kognitiv und praktisch im Bereich Problemlösungen verbessern kann.

Mehr erfahren