Trainingsübung Dribbel-Navi

Variante

Medien

Überblick und Handlungsschnelligkeit trainieren
Mit Handlungsschnelligkeit ins Tempodribbling

Beschreibung

Übungsablauf

Dieses Spiel fordert, neben guter Ballführung, den Kopf, Handlungsschnelligkeit wird trainiert. Durch die ständige Bewegung eignet es sich besonders fürs Aufwärmtraining, übrigens auch Outdoor. Lese unbedingt die Ablaufbeschreibungen und die Varianten, durch die wird das Spiel richtig spannend und herausfordernd.

Überblick, Handlungsschnelligkeit und Tempodribbling

Beim Dribbling ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Dazu muss immer wieder der Kopf gehoben und die anderen Spieler beobachtet werden. In diesem Spiel verlangen wir dies in einem kleinen Quadrat, das bewusst klein markiert wurde. Hinzu kommen die Markierungen, die außerhalb des Spielfeldes liegen. Die Spieler müssen den Überblick behalten und ständig scannen, wo sich welche Markierungsfarbe befindet, nur so kann die geforderte Aktion schnellstens ausgeführt werden.

Nicht der Trainer entscheidet, wie diese Spielform ausgeführt wird. Es wird vor jedem Durchlauf ein Navigator bestimmt, der durch ein Signal die Dribbelrichtung vorgibt. Laut und deutlich erfolgt das Signal, die Spieler müssen sofort reagieren und die Vorgabe handlungsschnell umsetzen.

Aufbau:

  • 4x2 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen, 4 Hütchen, jeder Spieler hat einen Ball.
  • Mit den Hütchen markieren wir das Spielfeld. Für die Größe gilt als Faustregel: Pro Spieler benötigen wir 1 x 1 Meter, also ist das Feld bei 8 Spielern 8 Meter lang und breit.
  • An jeder Seite des Quadrats werden gleichmäßig zwei verschiedenfarbige Markierungen ausgelegt. Der Abstand zum Quadrat kann dabei bis zu 10 Metern betragen, in den Grafiken haben wir uns für kurze Abstände entschieden.
  • Teile zwei Teams ein, jeder Spieler hat einen Ball.

Ablauf A:

  • Bestimme einen „Navigator“, dieser gibt die Dribbelrichtung zu den Markierungen vor.
  • Alle Spieler dribbeln frei im Quadrat.
  • Irgendwann umdribbelt der Navigator eine Bodenmarkierung, die er frei wählen darf. Er dribbelt ins Quadrat zurück.
  • Dies ist das Signal für alle anderen Spieler, schnellstmöglich die andere, gleichfarbige Markierung am Quadrat zu umdribbeln und ins Feld zurückzukehren.
  • Welches Team befindet sich zuerst komplett wieder im Quadrat? Dieses Team erhält einen Punkt und es geht weiter.
  • Nach fünf Durchläufen steht der Sieger fest und ein Spieler des anderen Teams übernimmt Rolle des Navigators.

Ablauf B:

  • Der Ablauf entspricht im Wesentlichen dem Ablauf A.
  • Die Bodenmarkierungen werden durchnummeriert. In der Grafik haben wir die Zahlen kräftig gemischt, dies ist nicht erforderlich, es wird so aber schwerer.
  • Der Navigator ruft eine zweistellige Zahl auf, die Zahlen 0 und 9 dürfen nicht enthalten sein.
  • In der Grafik wird „16“ gerufen. Entsprechend dribbeln alle Spieler und der Navigator um die Bodenmarkierung 1, kehren ins Feld zurück, dann 6 und kehren wieder ins Spielfeld zurück.
  • Ein Wettkampf wie unter Ablauf A findet wieder statt.

Variationen

Zu B:

  • Beim Signal „16“ wird zuerst die 6 und dann die 1 umdribbelt.
  • Beim Signal „16“ umdribbelt ein Team erst die 1 und dann die 6 und das andere Team erst die 6 und dann die 1. Lege vorher fest, welche Mannschaft wie agiert.
  • Statt einer Zahl wird eine Farbkombination aufgerufen, zum Beispiel „Gelb-Rot“.
  • Statt einer Zahl oder Farbe, nutze Vereinsnamen, zum Beispiel Bayern für Rot und Dortmund für Gelb.
  • Viele andere Synonyme für die Markierung sind möglich.

Tipps

  • Beobachte die Handlungsschnelligkeit der Spieler.
  • Enge Ballführung im Quadrat fordern.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6
Maximum Gruppengröße: 14
Material: 4x2 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen, 4 Hütchen, jeder Spieler hat einen Ball.
Feldgröße: Pro Spieler ein Meter Seitenlänge im Quadrat.

Altersgruppe

  • F-Junioren (U8/U9)
  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Special 3 - Ein Leitfaden

Dieses Buch ist ein einziges Plädoyer für offensiven Fußball mit Kreativität und Spaß, aber nicht kopf- und konzeptlos. Der Autor betont ausdrücklich, dass ein solches Unterfangen nur mit einer gut durchdachten Planung gelingen kann. In diese fließen einerseits psychologische Aspekte wie die Rolle des Trainers und die Besonderheiten der Kindes- und Jugendlichenentwicklung ein.

Andererseits spielt langfristig auch die organisatorische Konzeption eine wichtige Rolle. Neben diesen theoretischen Überlegungen werden im praktischen Teil Übungsmöglichkeiten für kreatives Offensivspiel in den verschiedenen Altersklassen vorgestellt, die immer unter der Prämisse stehen, Spaß am Fußballspiel zu erhalten und zu fördern.

Mehr erfahren

- Simone Schubert - Erklärende Fotostrecken zum Ablauf, dargestellt von Lena Lotzen und Laura Feiersinger

Obwohl die meisten Trainer und Spieler wissen, dass ein gezieltes Warm-Up wichtig ist zur Verletzungsprophylaxe, ist dieser Trainingsaspekt auf vielen Fußballplätzen noch ein Stiefkind. Dabei kann gezieltes funktionelles Aufwärmtraining nicht nur vor Verletzungen schützen, sondern auch die Leistung optimieren, gerade im Amateurbereich.

Simone Schubert erklärt diese Zusammenhänge und auch die Verknüpfung mit dem eigentlichen Thema des Trainings, ausführlich im Theorieteil dieses Ebooks und geht auch auf die genaue Bedeutung von funktionellem Aufwärmen ein. Im Praxisteil wird diese Systematik fortgesetzt und mit tollen Fotos und Erklärungen zu den einzelnen Übungen sehr anschaulich dargestellt.

Mehr erfahren

Ideen, Konzepte und Know-how für die Trainingspraxis

Das Training mit Kindern in diesem Altersbereich besitzt teilweise noch einen ähnlichen Charakter wie in den jüngeren Altersklassen, verändert sich aber mit zunehmendem Alter immer mehr. Auch hier geht es zunächst noch darum spielerische Aspekte ins Training einzubringen, diese werden aber immer fußballspezifischer.

Der Trainingsaspekt verdrängt den Spielaspekt allmählich von Platz 1 und es geht zunehmend darum, die fußballerischen Grundtechniken einzuführen und zu festigen. Dazu bietet dieser Buchklassiker eine umfang- und abwechslungsreiche Sammlung an Übungen und Ratschlägen, wie man den Praxisteil optimal nutzen kann.

Mehr erfahren

Lernziele und Trainingsformen für das Fußball-Hallentraining

In unseren Breitengraden sind Fußballtrainer oft gezwungen, das Training wegen der klimatischen Gegebenheiten in die Halle zu verlegen. Die Trainingsbedingungen dort sind ganz andere als draußen und deshalb müssen Trainingsaufbau und Ausführung daran angepasst werden. Und genau da setzt dieses Buch an.

Mit übersichtlichen Bilder und Grafiken und wertvollen Tipps für das Kinder- und Jugendtraining in der Halle ist es ein unersetzlicher Ratgeber für jeden Fußballtrainer. In dem umfangreichen Praxisteil wird eine Vielzahl an Übungen mit zusätzlichen Varianten angeboten, die viel Abwechslung in das Hallentraining bringen.

Mehr erfahren