Trainingsübung 3-Bahnen-Abschluss

Variante

Medien

Futsal-Trainingsform mit drei Torabschlüssen
Dribbeltechnik, Zweikampf, Ballablage und 2 gegen 1

Beschreibung

Übungsablauf

Gleich drei Spieler sind für den Erfolg dieser Futsal-Torschussübung verantwortlich. Schnell geht es und auch bei mehreren Gruppen entstehen geringe Wartezeiten, dafür sorgt das hohe Ablauftempo und die Enge der Halle.

Trainingsform mit drei unterschiedlichen Torabschlüssen

In dieser Trainingsform realisieren wir drei Torabschlüsse in einer Aktion, die so immer wieder vorkommen. 1 gegen 1 mit dem Torwart, den Pivot nutzen wir als Wandspieler und im Finale wird 2 gegen 1 gespielt. Die Akteure müssen dabei ständig aufmerksam sein, es gibt bei der Vorbereitung der Abschlüsse verschiedene Aufgaben auf den einzelnen Positionen.

Zum Torerfolg mit Dribbeltechnik, Zweikampf, Ballablage und im 2 gegen 1

Auf der ersten Bahn sorgt gute Dribbeltechnik und starkes Zweikampfverhalten vom Spieler und Torwart für den Erfolg oder Misserfolg. Technisch versierte und präzise Torschüsse sind auf der zweiten Bahn nur möglich, wenn die Ballablage auf die Schützen exakt erfolgt. Eine kleine gruppentaktische Aufgabe beinhaltet die dritte Bahn, dort sollen zwei Spieler den schnellsten erfolgreichen Abschluss umsetzen. Die Spieler müssen sich auf jeder Bahn anderen Herausforderungen stellen, die Abläufe sind technisch und taktisch anspruchsvoll. Insbesondere die Beidfüßigkeit wird Thema, oft umlaufen die Spieler ihren schwächeren Fuß und damit wird der Abschluss komplizierter, die Körperhaltung verschlechtert sich oder es entsteht Zeitverlust. Achte deshalb unbedingt darauf, dass die Spieler auch ihren schwachen Fuß einsetzen.

Aufbau:

  • Material: 3 Bodenmarkierungen, ein Tor uns ausreichend Bälle.
  • Mit den Bodenmarkierungen kennzeichnen wir die Startpositionen für die Mittelbahn und den beiden Außenbahnen.
  • Die Spieler werden an den drei Startpunkten aufgeteilt, jeder hat einen Ball und ein Torwart geht ins Tor.

Ablauf:

  1. Spieler A dribbelt aufs Tor zu und versucht im 1 gegen 1 mit dem Torwart ein Tor zu erzielen. Anschließend bietet sich A im Zentrum zum Passspiel von B an.
  2. B passt zu A, A legt den Ball zum Torschuss für B ab.
  3. B schießt aufs Tor und wird anschließend zum Angreifer.
  4. C startet ins kurze Dribbling und passt zu A. A passt zu C zurück, danach wird A wird zum Abwehrspieler.
  5. C versucht A zu überdribbeln oder er passt diagonal zu B. C und B sind ein Team und beide spielen im 2 gegen 1 gegen A.
  6. Durch geschicktes Passspiel ist ein Spieler frei und schließt ab.
  • Beim nächsten Durchgang übernimmt jeder Spieler eine andere Startposition.

Variationen

  • Wir starten mit dem ersten Dribbling von der anderen Feldseite.
  • Unter 3. wird A zum Angreifer und unter 4. passt C zu B. B passt zu C zurück, danach wird B wird zum Abwehrspieler.

Tipps

  • Von allen Positionen den schnellstmöglichen Torabschluss suchen, dies gilt auch beim 1 gegen 1 mit dem Torwart.
  • Beim 2 gegen 1 bewegt sich der Mitspieler raus aus dem Deckungsschatten, damit er anspielbar ist.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 3 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart
Material: 3 Bodenmarkierungen, ein Tor uns ausreichend Bälle.
Feldgröße: Halbes Feld oder an die Hallengröße anpassen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Vier Live-Seminare mit Ralf Peter - Laufzeit insgesamt 3 ½ Stunden

Moderner Fußball kommt ohne Pressingstrategien nicht mehr aus. Gerade für vermeintlich schwächere Mannschaften kann es ein probates Mittel sein, spielstarke Mannschaften an der Entfaltung ihres Spielflusses zu hindern. Deshalb ist diese DVD-Sammlung zum Thema Pressing und Gegenpressing für jeden ambitionierten Fußballtrainer ein absolutes Muss, auch weil dieses Medium sich natürlich hervorragend zum Eigenstudium und zu Demozwecken eignet.

Ralf Peter zeigt in insgesamt 4 DVDs neben den theoretischen Grundlagen zu dem Thema verschiedene attraktive Trainingsformen und viele praktische Anwendungs- und Übungsmöglichkeiten, darunter auch ganz neues bisher unveröffentlichtes Material.

Mehr erfahren

Mit gezielter Vorbereitung in die neue Saison starten!

Immer wieder zeigt es sich, dass manche Mannschaften bei Saisonbeginn erfolgreicher starten als andere trotz ähnlicher Vorbedingungen. Das kann nur an der besseren Vorbereitung liegen. Genau mit diesem Thema befasst sich dieses Buch.

Verschiedene Autoren stellen zu den drei Themengebieten Trainingssteuerung, Taktikschulung und Teambuilding ihre Sichtweise und Trainingsphilosophie dar. Das Buch liefert zwar auch theoretische Hintergründe, ist aber in erster Linie ein Praxisbuch, mit dem jeder Fußballtrainer seine Saisonvorbereitung optimal gestalten und das Fundament für einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit legen kann.

Mehr erfahren

Trainerkompetenzen analysieren und entwickeln

Der Erfolg einer Mannschaft hängt sehr eng mit den Persönlichkeitsmerkmalen des Trainers zusammen. Idealerweise soll er Motivator, Vorbild und Förderer sein und die Mannschaft erfolgreich führen. Doch wie soll er diesen Anforderungen gerecht werden? In dieser DVD bekommt er zahlreiche Tipps dazu.

Sie ist aufgebaut wie ein Werkzeugkasten, in dem sich der Trainer immer wieder den Lösungsschlüssel für die verschiedensten Probleme rausholen kann. Er lernt wie er die Befindlichkeit der Spieler analysieren und darauf eingehen kann. Er lernt wie er sie positiv leitet und ihr Selbstbewusstsein stärkt und noch viele andere Verhaltensweisen für den gemeinsamen Erfolg.

Mehr erfahren

Der neue Erfolgsfaktor in der Nachwuchsförderung

Auf dieser DVD werden Inhalte dargestellt, die im modernen Tempofußball immer mehr an Bedeutung gewinnen. Es geht um die Entscheidungsfindung in komplexen Situationen, also die Entwicklung kreativer Fähigkeiten im Zusammenspiel motorischer und kognitiver Spielintelligenz. Erfolgreiche Spieler müssen heute in der Lage sein, Spielsituationen schnell zu erfassen und in sinnvolle Aktion zu transferieren, am besten auch überraschend für den Gegner.

Im Praxisteil werden in zwei Schwerpunkten Bewegungsaufgaben ohne Hilfsmittel und mit Ball vorgestellt, die hohe Anforderungen an die Entscheidungsschnelligkeit stellen. Fast unbemerkt werden dabei auch andere motorische Grundeigenschaften mittrainiert.

Mehr erfahren